1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abschiedsritual für eine Ehe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von sternenfee10, 11. November 2007.

  1. sternenfee10

    sternenfee10 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Salzkammergut OÖ
    Werbung:
    Ich möchte euch bitten, mir ein paar Gedanken für ein Abschiedsritual für eine Ehe zu schreiben.
    Meine Ehe ist zu Ende, und es ist mir ein echtes Bedürfniss, mit meinem Mann ein solches Ritual zu vollziehen. Der erste Trennungsschock ist ausgestanden, zumindest von meiner Seite aus. Es ist nun fast 4 Wochen her, dass mein Mann mir eröffnet hat, dass er nicht mehr länger die Ehe aufrecht halten will. Was ihn dazu bewegt hat, tut hier, glaub ich, nichts zur Sache.
    Wir haben oft und viel darüber gesprochen, haben uns die Dinge gesagt, die uns gestört haben, vor allem aber jene Dinge, die sehr schön waren.
    Mir ist erst nach und nach Bewust geworden, was geschehen ist, und hatte erst mal das Gefühl, dass ich versagt habe. Dann war ich wütend, weil mein Mann einfach alles hinschmeist, wenns etwas holpriger wird. Ich habe doch alles in diese Ehe investiert, was ich an Gefühlen hatte.
    Dann begann langsam für mich das Abschied-Nehmen von der Ehe, von meinem Mann und all den Wünschen und Hoffnungen, die ich für die Zukunft hatte. Das waren für mich erst mal die schwersten Tage.
    Im Moment geht es mir gut, und in meinem Herzen will ich die schönen Dinge als ein Schatz bewahren.
    Und aus diesem Grund möchte ich gern ein solches Ritual machen.
    Bitte gebt mir ein paar Tipps, wie wir oder ich alleine das gestalten kann.
    Ich habe meinen Mann noch nicht gefragt, ob er bereit ist, mit mir das zu machen.

    Danke für eure Hilfe
    Vero
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Liebe sternenfee10

    Mit einem Ritual kann ich leider nicht aufwarten, aber ich wünsche dir von Herzen Kraft und Zuversicht für die kommende Zeit.

    Wenn du magst, fühl' dich umarmt :)

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  3. Phoenix07

    Phoenix07 Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    967
    hallo Sternenfee

    Tut mir auch leid das ich für dich kein Ritual habe, den mein Hexenbuch sagt kein Ritual direkt voraus außer die üblichen Trennungrituale nur und die passen hier sicherlich nicht.

    Ich hoffe das dir hier wer anderer helfen kann und schicke dir viel Kraft, Liebe und die Engel vorbei.


    lg
    phoenix
     
  4. dodo57

    dodo57 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Niederösterreich
    Es wird dir zwar nicht helfen aber auch ich habe kein Ritual für dich. Wie wäre es wenn du dir eines ausdenkst. Du weißt am Besten was für dich wichtig war und ist. Du kannst Kerzen anzünden, die Engel herbeirufen dich zu unterstützen, ob du deinen Mann dabei haben sollst. Weiß nicht, ich würde es wahrscheinlich für mich selbst machen. Vergessen wass vergessen werden sollte, aufheben was wichtig ist. z.B. Aufschreiben was du vergessen willst, und dann eine kleine Szene inszenieren in der du diesen Zettel verbrennst. Die Dinge die du aufheben möchtest Bilder, kleine Geschenke, eine gtrocknete Blume usw. in eine Schatulle legen sie mit Kerzenwachs verschließen. Was du willst.
    Vielleicht hilft dir das ein bißchen. Auf jeden Fall fühl dich von mir umarmt und ich schicke dir viel Liebe und Kraft und die Engel alles Liebe dodo57
     
  5. sternenfee10

    sternenfee10 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Salzkammergut OÖ
    Ich danke euch für die lieben Worte und guten Wünsche. :danke:

    dodo@
    Deine Gedanken für das Ritual gefallen mir gut, und ich denke mal, dass ich die Dinge, die vergessen werden sollen, aufschreiben, und dann auf einem kleinen Boot zu Wasser lassen kann. Und was bewahrt werden soll bleibt sowieso in meinem Herzen drinn. Die kleinen Dinge und Utensilien werde ich auch aufbewahren, nur wo weiß ich noch nicht.

    Liebe Grüße
    Vero
     
  6. dodo57

    dodo57 Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Freut mich wenn ich dir eine Anregung geben konnte. Waren eben nur so Gedanken die mir beim Schreiben kamen. Statt verbrennen zu Wasser lassen finde ich auch gut.
    Alles ist gut, was für dich stimmig ist und dir die Sache ein bißchen erleichtert.
    Alles Liebe dodo 57
     
  7. fhedor

    fhedor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    940
    Ort:
    München >< Ingolstadt
    Hallo Sternenfee!
    Das mit dem Bewahren der schönen Dingen im Herzen - finde ich - hilft sehr gut; habe ich schon öfter einigen meiner PatientInnen empfohlen.
    Schau dir doch mal das im Anhang befindliche Abschieds-Ritual an, vielleicht passt es ja.

    fhedor
     
  8. sternenfee10

    sternenfee10 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Salzkammergut OÖ
    Werbung:
    @fhedor
    Vielen Dank für den Vorschlag. Ich will es versuchen, denn es fühlte sich gut an, als ich es gelesen habe.

    Was mir heute auch wieder ganz klar vor Augen lag, ich muß für mich eine ganz klare Linie fahren. Hab bis jetzt immer wieder versucht, mir seine Sorgen anzuhören, wo ich doch wohl selbst genug mit meinen Gefühlen zu tun habe. Wenn er jemanden zum Reden braucht, dann muß er sich wen anderen suchen.
    Ich hab gespürt, dass da dann immer wieder eine leise Hoffnung aufzukeimen begann, die dann gleich wieder zerstört wurde.
    Wenn er wirklich die Scheidung will, dann mit all den Konsequenzen, die das Alleine-Leben mit sich bringt.

    Liebe Grüße
    Vero
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen