1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abschied

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Flori, 16. Februar 2008.

  1. Flori

    Flori Guest

    Werbung:
    Hallo
    zwar werde ich nach diesem Thread das Forum verlassen, aber ist es nicht das worum es mir hier geht.
    Wir menschen sehnen uns heute odt nach etwas neuem, freiheit, viele sagen etwas zu spüren von einer neuen Zeit.
    Eine Seite die man bei dem Ersehnen von neuem oft vergisst ist wohl die, dass man um sich etwas neuem zu öffnen, sich oft vom alten verabschieden muss.
    Das gilt für das Individium, aber auch für das kollektiv, für die ganze menschheit.
    Wenn wir wir als gesellschaft, nicht nur als Einsiedler, sondern als gesellschaft wieder zurück zum Ursprung und zum Natürlichen zurückkehren wollen, müssen wir da viele Sachen zurücklassen. Man träumt vielleicht von einem fernen Wald in dem man tief versunken in meditation sitzt, von einer harmonie zwischen den wesen, und dann denkt man sich, na gut, aber jetzt schieb ich erst mal ne Pizza in den backofen. ich meine damit nicht, dass das gut oder schlecht oder sowas wäre, aber man sollte vielleicht, jeder für sich klären was man eigentlich will, was eigentlich wesentlich ist.
    Viele menschen kratzen an der Oberfläche, aber die meisten sind nicht wirklich für etwas neues bereit, auch wenn sie sich das wünschen, da sie nicht bereit sind das alte gehen zu lassen, und dann kehren sie wieder in verhaltensmuster/Gewohnheiten zurück.
    ich finde so ein Forum ist eine wunderbare Sache. Menschen aus verschiedensten Orten treffen sich, zumindest mit ihren gedanken, und können einander inspirieren und helfen, zusammenwachsen. Wunderbar.
    Aber ich merke auch an mir, wenn ich über Spiritualität rede, wenn ich noch so ausführliche Texte schreibe, und womöglich sogar noch so wirke, als hätte ich irgendein spirituelles Wissen, dann trennt es mich nur davon, ein bild entsteht, doch verschleiert es die Wirklichkeit, denn was wirklich wichtig ist, was Menschen wirklich berührt und verändert, einen durch die Tore gehen lässt, liegt jenseits der Worte.
    Jeder muss selbst wissen wie viel Gepäck er mit sich rum tragen will, und was das sein soll.
    Möge jeder finden was er braucht und nicht nur davon reden das haus zu verlassen sondern es auch tun. Das meinte ich mit Abschied.
    Liebe Grüße, Flo:weihna1
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.061
    Ort:
    burgenland.at
    reissende soll man nicht aufhalten.


    und ein :weihna2
     
  3. @ Flori, ich hatte zwar mit dir nie das Vergnügen, doch ich wünsche dir trotzdem alles Gute auf deinem weiteren Lebensweg!


    LG
    feuervogel :liebe1:
     
  4. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    das ist sowas von wahr :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen