1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abschied

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Vilya, 3. Februar 2006.

  1. Vilya

    Vilya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Es fällt mir wirklich schwer davon zu sprechen oder diese Situation in Worte zu fassen...
    Eine Freundin von mir hatte einen Hund, mit dem ich mich eigentlich mehr beschäftigt habe als sie. Der Hund folgte mir sogar schon mehr als ihr. Er war wirklich mein allerbester Freund. Eines Tages ließ sie ihn (keine Ahnung warum...) einschläfern und brachte ihn dann zur nächsten Tierverwärtungs Halle. Als ich das gehört habe, brach eine Welt für mich zusammen. Das hatte mich wirklich schwer getroffen.
    Aber was mich wirklich traurig macht, ist das ich nicht mal die Gelegenheit hatte, mich von ihm zu verabschieden. Auch wenn es nur eine Minute gewesen wäre...

    Wenn ich einfach in Gedanken mit ihm spreche, kann er das verstehen?
    Eines war aber auch sehr seltsam ... bevor ich einschlafe bin ich oft in Gedanken bei ihm und denke über die schöne Zeit mit ihm nach. Eines Nachts habe ich dann von ihm geträumt. Er kam zu mir und ich streichelte ihn über sein Fell. Doch ich wusste die ganze Zeit über das ich träumte. Es war mir einfach klar das dies ein Traum ist und ich diese Zeit nützen muss. Sogar am nächsten Morgen wusste ich alle Einzelheiten noch. Sogar heute kann ich mich noch an alles erinnern.
     
  2. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    es tut mir so leid für Dich, Du hast mein ganzes Mitgefühl. Beim Lesen Deines Berichtes ist mir schlagartig etwas eingefallen:
    Deine Freundin hat das auch gespürt, dass die Verbindung zwischen ihrem Hund und Dir größer war. Und ich denke, dass sie folgendes dachte:
    Bevor "sie" meinen Hund bekommt, soll ihn gar keiner haben. Das ist das, was ich gespürt habe.
    Deiner Freundin sende ich auch Mitgefühl, denn sie weiß nicht, was Liebe ist. Ein Tier ist ein Freund und kein Besitz.

    Du kannst sehr wohl Abschied nehmen, stell`Dir geistig vor, wie Du den Hund streichelst, mit ihm spielst und sprich mit ihm. Dass Du Dich gerne verabschiedet hättest, dass er ein ganz besonderer Freund war, ... Das ist dann real - die Seele wird Dich verstehen.

    Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute,
    fühl Dich umarmt
    Viele liebe Grüsse
    Ingrid
     
  3. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Er hat dich in deinen Träumen besucht.
    Damit zeigt er seine Liebe zu dir.
    Ich wurde oft von Verstorbenen in Träumen besucht.
    Sogar mit meinen Pferd erlebte ich nach seinen Tod fast jede Nacht noch einen herrlichen Ausritt.

    Liebe Grüsse maritza

    P.S.: ich hab 2 Bücher zu Hause, dass auch Tiere eine Seele haben und den Tod überleben. Darin stehen viele von diesen Berichten.
     
  4. Vilya

    Vilya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Danke für eure Beiträge. Ich konnte bis jetzt einfach mit niemanden darüber reden, weil mich einfach keiner verstanden hat. Niemand konnte das nachvollziehen wie sehr ich diesen Hund mochte. Meine Freundin hat mir nicht einmal gesagt, dass sie das getan hat. Sie hat es nicht einmal versucht...Darüber bin ich schon sehr enttäuscht.
    Die ersten Tage danach waren wirklich schwer...da ich noch nie einen wirklich so guten Freund verloren habe. Bis jetzt hatte ich noch keinen aus meiner Familie oder aus meinem Freundeskreis verloren, außer diesen Hund. Ich habe ein wunderschönes Foto in meinem Zimmer und spreche jeden Abend mit ihm. Ich kann ihm einfach alles erzählen und danach geht es mir auch immer viel besser, da ich weis, das er immer bei mir ist und auf mich aufpassen wird.
     
  5. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    und ob ich das nachvollziehen kann.

    Als erstes Mal würd ich diese Freundin absägen. Das ist ja nun wirklich ne fiese Tante.

    Und dass dein Hund dich im Traum besucht hat, ist doch wunderschön. So konntest du doch noch Abschied nehmen.

    Und was der Volksmund sagt, das glaub ich in dem Fall: Immer wenn du in Liebe an einen Verstorbenen denkst, hört er dich :)
     
  6. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Es gibt da ein tolles Buch, ich hab es schon mal hier empfohlen, ist aber schon länger her....

    Auch Tiere überleben den Tod -- von Harold Sharp


    kriegste bei Ama.....:D


    ...ein tolles Buch, wirklich.
    Wird dich trösten.

    Lieben Gruß
    :)
     
  7. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Ja, hab ich nie vergessen. Du hattest es mir empfohlen, und ich hab es in Rekordzeit durchgelesen.

    Ich muss dir ehrlich sagen Vilya, dass es Leute gab, die mich auch nicht verstehen wollten, weil ich eine soooo grosse Trauer wegen einem Pferd hatte. Ich bin jede Phase von Trauer durchgegangen, als wäre mein bester Freund von mir gestorben. Heute noch weine ich um ihn. Aber ich spüre, dass er mich nicht vergisst.

    Diese "Freundin" war eifersüchtig. Ich denke mir, sie weiss vielleicht gar nicht, was sie dir angetan hat. Hast du mit ihr schon darüber gesprochen? Ich meine auch reden, und nicht streiten! Die Zeit wird für dich arbeiten, und ich hoffe, es wird ihr mal ein Licht aufgehen, was sie gemacht hat. Dann kommt für sie die Zeit, dass sie mit ihren Gewissen kämpfen muss. Und das sind oft schlimme Kämpfe, denn man kann nichts mehr ungeschehen machen.

    Lg Maritza
     
  8. Vilya

    Vilya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Nein, ich habe seither nicht mit ihr gesprochen. Ich glaube ich würde es nicht fertigbringen ruhig mit ihr darüber zu reden. Ich bin einfach noch so schrecklich wütend. Und mal abgesehen davon, kenne ich ihre Antwort bereits. Sie würde sagen: Das das ihre Entscheidung gewesen wäre und ich mich damit abfinden müsste.
     
  9. dispair

    dispair Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    202

    Liebe Vilya,

    es tut mir sehr leid für Dich, dass Du einen Freund verloren hast.

    Ich finde es toll, dass Du so oft an ihn denkst. Auch ich bin, selbst nach drei Jahren, noch immer in Trauer um einen tierischen Freund. :cry3:

    Aber bist Du ganz sicher, dass sie den Hund hat einschläfern lassen? Könnte sie ihn aus Neid oder Eifersucht vielleicht einfach "nur" ausgesetzt oder abgegeben haben?

    LG
    Dispair
     
  10. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Werbung:
    Hallo,
    ich kann das alles sehr gut nachempfinden, nur kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Tierarzt einen gesunden Hund einschläfert, oder?
    Bitte entschuldigt meine Gedanken, aber er muss doch dann krank gewesen sein!?
    Ausserdem, was ist denn das für eine Freundschaft Vilya? Besteht sie noch?
    Du kannst doch von Freund zu Freund nachfragen, warum der Hund eingeschläfert werden musste?
    Das muss doch sofort möglich sein, auch ohne Streit!
    Du kannst doch nicht etwas annehmen, ohne es zu wissen!
    Wie hast du denn erfahren, dass er eingeschläfert wurde?
    Es könnte ja auch tatsächlich was so Schweres gewesen sein, dass sie dir nicht mehr Bescheid geben konnte, wegen einem Abschied!?
    Sind jetzt so meine Gedanken dazu!
    Unsere Tiere besitzen genauso Seelen wie wir, er fühlt dich und immer, wenn du liebevoll an ihn denkst, wird diese Seele es spüren!
    Ich finde es wunderbar, dass du so liebevoll an ihn denkst!
    Was war es denn für eine Rasse?
    Welchen Namen hatte er/ sie?
    Sicherlich magst du es nicht sagen, sonst hättest du es ja erwähnt!
    Vielleicht denkst du ja einmal nach, ob du dir nicht selber so eine liebe Seele halten magst?
    Diese Tier hätte es sicherlich wunderschön bei dir!

    Dir alles Liebe und Gute! Sabsy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen