1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abnehmfrust - Abnehmlust

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von SalixAlba, 29. Januar 2008.

  1. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    In einem anderen Thread hier habe ich gestern schon mal davon geschrieben, aber aufgrund der Anfragen per PN dachte ich, ich mach nochmal ein eigenes Thema draus.

    Hoffentlich werde ich nicht zu langatmig.
    Meine erste Konfrontation mit Diäten hatte ich mit 15 Jahren. Heute finde ich das reichlich früh, da ich nur etwas pummelig war und das auch anders hätte angegangen werden können. Es war damals eine Eierdiät (ihhhhhh), das heißt: dreimal täglich drei gekochte Eier. Weil das nach zwei Tagen keinen Erfolg zeigte (ich dachte halt, das geht ratzfatz), schaltete ich auf stur und reduzierte meine Mahlzeiten auf 500 Kalorien täglich. Echt toll, wenn man Leistung in der Schule bringen muß, noch im Wachstum ist und überhaupt. Klar nahm ich ab und ich war begeistert, aber so schnell wie es weg war, war es noch schneller wieder da. Da begann ein jahrelanger Kreislauf von unzähligen Diäten, abnehmen und zunehmen. Als ich dann schwanger war mit meinem ersten Kind, hatte ich wenigstens einen Grund, dass mir nicht jeder dauernd erzählen konnte, ich solle abnehmen. Leider nahm ich in der Schwangerschaft gut 20 Kilo zu, aber ich hatte auch danach keinen Bock mehr auf Diäten, Hungern, Mangel, Beherrschung und vor allem wollte ich nicht nur nach meinem Äußeren beurteilt werden.

    Witzigerweise nahm ich ganz von allein ab und ganz ohne Diät, wenn ich frei von Druck und Problemen war. Wurde es mir von Außen zu viel, stieg auch der Umfang und der Zeiger auf der Waage.
    Aber nach all den Erfahrungen hatte ich sowieso nicht im Sinn, irgendwie noch mal eine Diät zu machen. Im Lauf der Zeit stellte ich meine Ernährung um, aber da das Kind sozusagen schon im Brunnen lag, änderte das nicht viel. Etwas wußte ich nämlich bis vor kurzem nicht:

    Reduziert man die Nahrung, schaltet der Körper auf Notstrom und baut automatisch mehr Fettzellen auf. Die gehen dann aber nicht mehr von alleine weg, sondern bleiben da. Sie müssen umgewandelt werden in Muskelmasse. Das kann man zwar machen durch hartes Muskeltraining, aber wirklich alle Muskeln erwischt man da auch nicht. Diese Information erstaunte mich und dann lernte ich DAS Pflaster kennen. Man klebt es täglich an eine andere Stelle, dorthin, wo wenig Fettgewebe ist und man trinkt viel (am besten Wasser). Ansonsten kann man leben ohne sich zu kasteien. Das Pflaster arbeitet auf Kräuterbasis, wobei die Substanzen über den hautfreundlichen Klebstoff in den Körper übergehen und dort wirken.
    Als ich anfing, hab ich mich gemessen. Mir wurde gesagt, ich solle einfach die Taille messen, aber da ich immer alles genau wissen will, hab ich sozusagen alle Problemstellen gemessen - sogar den Halsumfang. Nach einem Monat staunte ich schon sehr kräftig, denn die Taille war um 10 cm weniger. Echt jetzt.. das ist kein Quatsch. Das Gewicht geht nur langsam runter, weil wenn sich Fettgewebe in Muskelmasse umwandelt, ist mehr Substanz da, die schwerer wiegen kann. Das ist aber nicht schlimm, weil halt bei mir einiges zum umwandeln ist. Auf jeden Fall ist total toll und anfangs war ich sehr skeptisch.
    Aber weder hab ich Zeit noch Lust ständig Kalorien zu zählen, Nährwerttabellen herum zu schleppen und was da sonst noch alles dran hängt.

    So, das wollte ich nur mal erzählt haben.

    Alles Liebe
    SalixAlba
     
  2. Man kann rund um die Uhr essen was man will und mit dem Pflaster nimmt man ab??
     
  3. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Nö Kenshi, das wäre ja was :weihna1 Aber man muss nicht Kalorien zählen und besondere Vorschriften beachten. Es ist da auch sozusagen eine - hm.. ich nenn das mal so: Heißhungerbremse eingebaut. Also Lust auf Schokolade und so lässt sogar nach, was nicht heißt, dass man sich das total verwehren muss. Aber manch einer hat ja dieses Problem mit großem Schokoladenhunger und das lässt nach. Ich esse normal und ausgewogen, also es gibt Gemüse-Gerichte und Kartoffelsachen und so was alles. Ich muss nichts spezielles essen oder vieles weg lassen. Allerdings sich täglich mit vielen Schnitzeln und Pommes vollzuhaun oder viel Pizza macht natürlich auch gar keinen Sinn (ist eh nicht gesund).

    Man ist schnell satt. Die Portionen auf dem Teller werden automatisch kleiner, weil man einfach voll ist und nichts mehr rein kriegt. Bei mir ist das oft so, dass ich den ganzen Vormittag nichts esse, weil ich schlicht und einfach weder Hunger, noch Lust auf Essen habe.

    Alles Liebe
    SalixAlba
     
  4. freeheart

    freeheart Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo SalixAlba,

    das klingt ja sehr interessant.
    Vorallem das hier

    Das wusste ich gar nicht...
    Das heisst also, dass Diäten ohne Sport völlig nutzlos sind?
    Oder dauert eine Gewichtsreduktion einfach vieeeel länger bis man abgenommen hat?

    Wie heissen die Pflaster die du dir draufpappst?

    LG freeheart
     
  5. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Das dürften Jen Fe Plus-Pflaster sein, oder?
     
  6. Baerchen

    Baerchen Guest

    Werbung:
    Ich habe mir das Buch von Andreas Winter gekauft
    (Abnehmen ist leichter als zunehmen)
    und hatte ein Aha-Erlebniss nach dem anderen.

    Ist für alle interessant die wissen wollen, warum sie
    trotz Diät nicht abnehmen usw.

    Meine Tochter nimmt schon zu wenn sie Schokolade
    nur sieht, macht Fitneß und kann trotzdem das Gewicht
    nur halten. Sobald sie nur ein bißchen in Versuchung kommt
    ist alles wieder umsonst.
    Erfahrung kann ich noch nicht weitergeben, nur soviel,
    natürlich hat es "nur" seelische Ursachen, man muß also
    daran arbeiten.

    Liebe Grüße, Baerchen
     
  7. SalixAlba

    SalixAlba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Österreich - Kreis Voitsberg
    Werbung:
    Hallo Mitforis,

    tut mir leid, ich komme erst jetzt dazu, wieder hier zu schreiben. War viel los in der letzten Zeit.

    Deine Frage ist sehr wichtig. Tatsächlich ist es so, dass eine Diät ohne körperliche Betätigung wirklich keinen Sinn macht, denn man nimmt zwar ab, aber je nach Umfang entstehen dann diese sogenannten Fetttaschen, bei denen heutzutage Schönheits-OP's und Fettabsaugung ins Spiel kommt. Sowieso ist Muskeltraining und sei es durch ganz stinknormale Gymnastik, sehr wichtig. Ich habe früher oft und gern Gymnastik gemacht, aber nach der Geburt meiner vierten Tochter fand ich keine Zeit mehr und habe praktisch fast 14 Jahre nichts gemacht. Die Folge ist, dass ich mich stocksteif fühle und ganz normale Sachen sehr anstrengend sind, die ich selbst in einer Schwangerschaft früher mit links hin bekam.

    Und das, was du aus meinem Text zitiert hast, ist auch Tatsache. Es wurde geprüft, bevor man solche Weisheiten in Umlauf setzte.

    Mir fällt gerade auf, wie unsinnig heutzutage alles gehandelt wird. Wird den Menschen denn nicht gesagt, was wichtig ist? Statt dessen wird einem Botox und Anti-Aging-Kram, Schönheits-OP's (die eigentlich für durch schwere Verletzungen entstellte Leute "erfunden" wurden) und Fettabsaugung aufgedrückt, damit die Industrie ja schön Geld verdient. Früher sagte man auch, man solle sein Gesicht täglich mit kaltem Wasser waschen und entspannt schauen, das hilft gegen Falten. Das mit dem kalten Wasser mache ich und ich klatsch mir keinen blöden Creme-Kram ins Gesicht - nur ab und an mal ein Hautöl. Ich bin fast 45 und sehe ungelogen mindestens 10 Jahre jünger aus. Keine Sonnenbank, keine brutzeln am Strand, viel frische Luft und viel Lachen... das kostet nichts und ist sehr effektiv :) (wollte ich nur mal am Rande erwähnen)

    Klartext hat es erfasst, wie die Pflaster heißen. Wenn jemand Interesse dafür hat, schreibt mir doch bitte eine PN. Wegen etlicher Anfragen deswegen habe ich ja diesen Thread auch eröffnet :weihna1

    Es klingt etwas seltsam, dass das so funktionieren soll. Tut es aber, ich sehe es an meinen eigenen Ergebnissen und die sind nicht eingebildet. Es stimmt auch, dass Abnehmen eine Sache der Seele ist, aber oft hilft man der Seele auf die Sprünge mit solchen "Anschubsern". Und wie gesagt, ich hab selbst einen immensen Diäten-Marathon hinter mir, der mir nur eins brachte: Statt weniger mehr auf den Rippen. Mit jedem Hungern - und nichts anderes sind die meisten Diäten - hab ich noch mehr zugenommen. Jojo-Effekt pur und das erlebe ich mit dem Pflaster nicht.

    Alles Liebe
    SalixAlba
     

Diese Seite empfehlen