1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abnehmen ohne sich zu Quälen

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von Suse71, 28. Dezember 2005.

  1. Suse71

    Suse71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Stuhr
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    nachdem ich hier sehe wie viele sich hier mit ihrem Gewicht rumquälen möchte ich euch mal einen Tipp geben.
    Möchte dazu sagen das ich kein Diätfanatiker bin. Ich fühle mich wohl mit mir und wenn ich mal mehr wiege dann freue ich mich über die bequeme Hose eine Nummer größer und muß mich nicht unbedingt in Gr. 34/36 quetschen.

    Ich mußte einige Zeit Kortison nehmen und hatte dadurch 16 Kg! zugenommen. Und jeder der das Zeug mal nehmen mußte weiß das es fast unmöglich ist danach wieder Gewicht zu verlieren.

    Da das Gewicht über den Stoffwechsel reguliert wird ist meine Lösung Orthomol Imun. Das gibt es in diversen Variationen, auch speziell für Kinder oder ältere Menschen. Ich selber nehme die Kombipackung mit 6 Tabletten/Kabseln.
    Das sind nur Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und wenn der Stoffwechelhaushalt dadurch ausgeglichen ist nimmt man automatisch ab. Die meisten Leute denen ich das empfohlen habe, haben im ersten Monat im Schnitt 3 Kilo abgenomen, dann wird es langsamer und reguliert sich.
    Ich habe es ein Jahr lang täglich genommen ( meine 16 Kilo war ich nach etwa 9 Monaten los ) und seit dem nehme ich es weiter alle zwei Tage wenn ich gerade mal wieder Kortison bekomme und sonst alle drei Tage. Man fühlt sich einfach wohler. In unserer Ernährung sind ja viele Stoffe nicht mehr enthalten und das wird so ausgeglichen.

    Die Kosten.... sind sehr unterschiedlich, je nach Drogerie/Apotheke, aber
    man sollte nicht mehr als 39€ bezahlen (auf die Kombipackung bezogen - 30er).

    LG & viel Erfolg
     
  2. Herzchen

    Herzchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Rheinlandpfalz
    Danke liebe Suse,

    ich werde das Orthomol Imun probieren. Ich habe seit den Wechseljahren stark zugenommen, und fühle mich gar nicht gut.

    L. G.

    Herzchen
     
  3. maja-tara

    maja-tara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    5.675
    Ort:
    Norddeuschland
    :) Hallo ihr lieben ,ich nehme sei fast 2 Jahren Decortin Tägl. 10 mg ,habe dadurch fast 20 kg zugenommen,auserdem bin ich auch in den wechselnden Jahren!
    Für mich habe ich die Schüsslersalze endeckt , diese nehme ich regelmässig und es geht mir gut ,sicher das Übergewicht wird nicht so schnell wieder verschwinden ,aber der Stoffwechsel wird angeregt . und ich fühle mich wohl.


    mara - tara
     
  4. mace

    mace Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    58
    @Suse71: Hab mir jetzt auch das Orthomol Immun zugelegt. Ich hab das jetzt seit 5 Tagen und morgens habe ich immer Schmerzen in der Nierengegend links und Kopfweh. Die Jod-Tabletten habe ich jetzt mal weggelassen, weil ich Unterfunktion habe und mit meinen Medikamenten gut eingestellt bin (außerdem hatte ich an den ersten 2 Tagen richtigen Druck im Hals) - von Abnehmen momentan noch keine Spur, eher vermehrter Appetit! Unmittelbar nach dem Einnehmen ist mir auch richtig schlecht! Hattest du anfangs auch "Nebenwirkungen" - ich weiß, es sind nur Vitamine usw. aber kann es sein, daß ich von irgendwas zuviel habe oder ist das normal? Ahja, und nettes Detail am Rande - in einer Wiener Apotheke kostet die 30 Tage Packung 50 Euro :nudelwalk

    lg mace
     
  5. susu

    susu Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2004
    Beiträge:
    109
    Hallo Suse71,

    also das interessiert mich jetzt mal, ich hab nach diesem
    Orthomol imun gegooglet. Das ist doch zu STärkung der
    Abwehrkräfte - wenn ich das richtig verstanden habe.
    Und du meinst davon nimmt man ab? Wär mir recht, ich
    würd gern so 3-4 Kilo abnehmen, aber selbst das schaff
    ich irgendwie nicht.

    Es gibt davon verschiedene Sachen - Granulat, Trinkampullen,
    Kapseln usw.... Du schreibst du nimmst das Kombipack mit
    6 Tabletten - wieviel Tabletten nimmst du denn täglich, oder
    anders gefragt, was wären es dann z.B. für monatliche Kosten
    die man hat!? Mace schreibt sie hat für eine 30 Tage Packung
    50 Euro gezahlt - das ist nicht wenig! Normalerweise sollte man
    (wenn ich dich richtig verstanden habe) pro Tag eine Tablette
    nehmen, oder?

    Was ich so bei Google gesehen hab, bekommt man wirklich keine
    30er Packung für 30 Euro!

    LG
    Susu
     
  6. mace

    mace Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    58
    Werbung:
    Hi susu,

    ich hab eh auch dieses Kombipack - da hast du 6 Tabletten, die du dann täglich einnimmst. Schätze, dass durch das zusätzliche Jod die Schilddrüse angeregt wird, was den Stoffwechsel beschleunigen soll und man somit abnimmt, sicher bin ich mir da auch nicht. Es ist auf jeden Fall ein Mittel, welches das Immunsystem stärken soll.
    Und das mit dem Preis hat mich auch irritiert - vielleicht kostet es in D wesentlich weniger? Die anderen "Darreichungsformen" kosten auf jeden Fall mehr als die Tabletten-Packung! Bin auch schon gespannt auf die Antwort von Suse!

    lg mace
     
  7. Suse71

    Suse71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Stuhr
    Hallo mace,

    an dem Orthomol wird das wohl kaum liegen. Wie du selber sagst, es sind nur
    Vitamine und Mineralstoffe.
    Also ab zum Arzt würde ich sagen.
    Und mit der Jodtablette - dafür ist die ja seperat, wenn man wegen Über-
    oder Unterfunktion kein Jod zu sich nehmen sollte. Das müßtest du doch aber
    eigentlich von deinem Arzt wissen, oder?

    Wie schnell Du persönlich abnimmst, kann ich dir nicht sagen. In meiner
    Umgebung nehmen das jetzt 30 Leute mit Erfolg. Und jeder Mensch ist
    schließlich anders, bei einem geht es schneller, beim anderen langsamer.
    Ich würde mich jetzt aber nicht jeden Tag auf die Waage stellen.

    Die Preise gehen hier auch bis 49€. Muß man halt mal in mehrere Apothken
    nachfragen, oder übers I-net bestellen. Zudem wenn man in einer sagt, das
    man es da und da für den Preis bekommt, gehen die meistens auch mit dem
    Preis runter :)

    LG
     
  8. Suse71

    Suse71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Stuhr
    Hallo susu,

    ja, das ist richtig das es in erster Linie zur Stärkung der Abwehrkräfte
    entwickelt wurde.
    Wie ich im Eröffnungsthread geschrieben habe bin ich darauf gekommen weil
    ich halt durch Kortison extrem zugenommen hatte. Früher hat mir dann mein
    Arzt A-D-E Spritzen gegeben. Die gibt es aber nicht mehr und deshalb hat er
    mir das Orthomol empfohlen weil es die gleiche Wirkung hat.

    Es regt wie mace gesagt hat den Stoffwechsel an ( wenn auch nicht durch
    das Jod ). Der ist meist ziemlich träge durch unseren Lebensstil. Wenn der
    nun ausgeglichen ist, arbeitet er mehr und verwertet dann logischerweise
    auch mehr.
    Also im Prinzip sehr simpel.

    Die Pro Version besteht aus 30 mal 6 Kapseln und Tabletten pro Monat.
    1 x Vitamine, 1 x Mineralien, 1 x Spurenelemente, 2 x Vitamin C, 1 x Jod pro Tag.
    Jod ist absichtlich extra weil nicht jeder wegen Schilddrüsenproblemen Jod
    zu sich nehmen darf. Aber das weiß der Betroffene ja dann selber.

    Bei uns gibt es auch die anderen Variationen, auch oft noch wesentlich teurer.
    Mein Arzt hatte mir die Pro Version empfohlen weil da alles abgedeckt ist.
    Der Körper nimmt nie mehr auf als er braucht. Wenn man von einer Sache zuviel
    nimmt, scheidet der Körper das einfach aus.
    Ich habe nach einigen Monaten beim auf Toilette gehen gemerkt das der
    Bedarf gedeckt ist. Man sieht das dann beim Wasserlassen. Seitdem nehme
    ich es nur noch alle zwei bis drei Tage.

    Das mit dem Preis hatte ich ich im vorherigen Posting schon beantwortet.
    Und klar, billig ist es nicht. Mir persönlich ist es das Wert :)
    Und vor allem, es entwickelt sich kein Jojoeffekt weil man ja normal isst.
    Ich habe 16 Kilo damit abgenommen und mein Gewicht schwankt seit dem
    +- 2 Kilo. Angefangen hatte ich damit im Herbst 2002.

    LG
     
  9. Kyana

    Kyana Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Suse!

    Ich hab' damals mit der Monticnac-Methode 10kg abgenommen. Hat auch gut funktioniert, weil man sich etwas ausgewogener ernährt.

    Aber wenn Orthomol Vitamine, Spurenelemente... beinhaltet, kann ich mir sehr gut vorstellen, daß man davon abnimmt.
    In unseren Lebensmitteln sind bei weitem nicht mehr die notwendigen Vitamine, Mineralstoffe,... beinaltet wie früher. Man denke einfach nur einmal an Obst. In einer Studie wurde bewiesen, daß bei mindestens 60% sämtlichen Obstes Pestizide festgestellt worden sind. Außerdem wird Obst und Gemüse aus fernen Ländern importiert (günstiger), ist dort wahrscheinlich auf mineralstoffarmem Boden gewachsen und wurde frühreif geerntet und gespritzt, damit es den Transport bis zu uns übersteht.
    Ich habe mich eingehend mit sowas befaßt und es ist schade und schlimm, daß man bei lebenswichtiger Nahrung den kostengünstigsten Weg sucht. "Du bist, was du ißt."

    Ich persönlich kann auch Herbalife empfehlen - meine Freundin hat damit innerhalb von 4 Wochen 13kg abgenommen und sich (zumindest hat sie das gesagt) nicht geplagt dabei. Ich nehm's nur für's Allgemeinbefinden (witzigerweise fühl' ich mich tatsächlich besser) und um mein Gewicht zu regulieren. Die Sachen sind wissenschaftlich als Lebensmittel anerkannt und somit keine Pharmazeutika und das spricht mich persönlich sehr an.

    Orthomol hört sich auch nicht so schlecht an - was steht denn da auf der Packung? Ist das überhaupt Pharmazeutika oder auch "nur" ein Nahrungsmittelergänzer?

    Liebe Grüße!!
    Kyana
     
  10. susu

    susu Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2004
    Beiträge:
    109
    Werbung:
    Hallo Suse,

    also auch auf die Gefahr hin, dass ich dich nerve, aber irgendwie
    steig ich durch den "Orthomol-Dschungel" nicht durch. Ich hab auf
    dieser Seite:

    http://www.vitamine-online.de/

    z.B. Orthomol-Immun-Pro gefunden - das kostet 67,00 Euro :dontknow:
    ist es das was du nimmst? Mein Gott, gibt es da viel von.... :confused:

    LG Susu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen