1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abnehmen mit Zuckerwasser - Shangri-La-Diät Seth Roberts

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von 0bst, 21. März 2014.

?

Erfolg mit der Shangri-La-Diät?

  1. Bei mir dauerhaft erfolgreich

    1 Stimme(n)
    10,0%
  2. Hat nicht geklappt

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Halte ich für einen möglichen Therapieansatz

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Glaube ich nicht

    9 Stimme(n)
    90,0%
  1. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Psychologieprofessor Roberts stellte in 2007 seine Methode vor: Eine Stunde nach der Mahlzeit einen Eßlöffel Zucker in Wasser aufgelöst trinken reduziert, so Roberts, das Hungergefühl und führt dadurch zu entspanntem Abnehmen.
    Er meint, daß Nahrung möglichst ohne Aromen einen inneren Kilo-Thermostaten herunterfährt.

    Wer hat damit Erfahrung gemacht? :)
     
  2. rainbowrising

    rainbowrising Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2.007
    Ort:
    In den unendlichen Tiefen des SEINs
    Wohl eher zum verspannten Zunehmen, denn Glucose und Fructose führt zur Insulinausschüttung durch die Bauchspeicheldrüse, welches die Rezeptoren der Fettzellen verstopft und somit bewirkt, dass die fettabbauenden Hormone nicht tätig werden können.
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien

    Das kann nicht funktionieren und gesund ist das schon gar nicht.


    Ausserdem .... "nach" der Mahlzeit? Was soll denn das bringen???? Trink lieber vor der Mahlzeit ein Glas Zitronensaft ....



    :o
    Zippe
     
  4. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.072
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Ja, ist denn schon 1.April?
     
  5. Venja

    Venja Guest

    na ja.
     
  6. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Hammer! :)
    Es klappt und das auch noch angenehm, man fühlt sich gut und nimmt dabei ab. Man mag einfach nicht mehr so viel essen und naschen kaum noch, das reduziert die aufgenommene Menge Essen ganz automatisch. Halbe Portionen machen nun satt, das hätte ich nicht gedacht. Wir haben hier zu zweit vor einer Woche angefangen und im Schnitt je 2 Kilo abgenommen.
    Mache weiter, es sollen noch 10 Kilo folgen.

    Die Methode wirkt nur dann, wenn vor und nach der Einnahme vom Zuckerwasser (ohne Aromen, reiner Haushaltszucker) mindestens eine Stunde nicht gegessen wird.

    Man kann statt Zuckerwasser auch einen Eßlöffel Rapsöl oder Distelöl nehmen. Ich nehme beides, Zucker und Öl.
    Maximal insgesamt 4 Eßlöffel Öl oder Zucker am Tag, damit es nicht zu schnell herunter geht.
    Heißes Wasser mit einem EL Zucker trinkt sich angenehm, kalt oder lauwarm geht auch. Beim Öl muß ich etwas Wasser nachtrinken.
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    hört sich gt an...
     
  8. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Nach dem Essen sollte ein Mensch für viele Stunden satt sein, auch wenn er Diät macht.

    4 EL Öl entsprechen übrigens 4 x 128 kcal. Das sind mit etwa 500 kcal schon gut und gerne 1/4 des Tagesbedarfes an kcal eines durchschnittlich gewachsenen Menschens. Plus Zucker kommst man auf fast eine Mahlzeit.

    Dem sage ich: gut getrickst. Das ein Mensch dann erst mal keinen Hunger hat ist doch logisch.

    Ich weiß nicht, adäquat kann man sich auch zwei Mal 250g 20% Quark mit lecker Obst (eine Handvoll Beerenobst) machen. Das gesunde Eiweiß (25g etwa) sättigt sehr gut und kurbelt den Stoffwechsel an. Und Beerenobst hat nur wenige Kohlenhydrate.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2014
  9. 0bst

    0bst Guest

    Industriefutter läßt sich kaum vermeiden: Konserven, Pizza, Feingebäck, Chips und Schokolade stehen überall herum und wenn man vorbelastet ist und das Zeug jahrzehntelang in sich hineingeschaufelt hat ist man süchtig auf ständig noch etwas mehr süß oder salzig-fett.
    Bin froh, dem Kreislauf durch solche Kleinigkeiten entrinnen zu können.
     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Werbung:
    Ja, es ist ein Trick. Du wirst den Junk dadurch aber noch nicht los. Du ersetzt ihn.

    Es braucht also, wenn Du merkst dich nervt es dann irgendwann an (und solche reduzierten Methoden nerven meist nach einiger Zeit), weitere Wege und drum meine Idee mit der leckeren Quarkspeise als gesunde Alternative. das geht auch mit zuckerfreiem Backkakao und einem Esslöffel Nüsse (gehobel, gehackt). :)

    LG
    Any
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen