1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ableben

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Saphir7, 21. August 2013.

  1. Saphir7

    Saphir7 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2013
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Österreich, Nähe Wien
    Werbung:
    Der Tod
    Kann schmerzhaft
    Traurig, grausam sein
    Schleichend
    wie Knall auf Fall
    Überall.

    Schert sich nicht
    Um das Geblüt
    Nimmt Bauern
    und Könige
    Mit in sein Reich
    Ihm ist’s gleich.

    Sein Auftritt
    Ist verzögerbar
    Ist aufzuschieben
    Ihn hinzuhalten
    Gar nicht so schwer
    Heut nicht mehr.

    Wirklich?
    Soll denn der Mensch
    Natur besiegen?
    Macht es Sinn?
    Hat man die Wahl?
    Ist‘s Schicksal?

    Der Tod
    Kann milde
    Sanft, erlösend sein
    Oft zu zeitlich
    Unvermeidlich
    Ewiglich.
     
  2. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Der Tod kann auch Friede bringen
    nach jahrelanger Qual.
    Es ist doch nichts zu Ende,
    wir kehren zurück ins Weltenall.

    Sterben,
    Werden,
    Leben,
    Schweben.

    Nicht an Altem kleben,
    neue Chancen,
    Geister tanzen,
    wir bleiben für immer ein Teil des Ganzen.


    [​IMG]
     
  3. Saphir7

    Saphir7 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2013
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Österreich, Nähe Wien
    Die Wahrheit sehen
    Seinen Weg gehen
    Nicht mehr bangen
    Frieden erlangen

    Frei von irdischen Schmerzen sein
    Klar und hell, wunderschön rein
    Das, was eigentlich jeder will
    Das ist das Ende, das ist das Ziel.
     
  4. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Jede Sekunde stirbt, damit die Nächste geboren werden kann.
    Alles ist in Bewegung, alles ist in Fluss.
    Jeder Augenblick haucht sein Leben aus,
    um dem Nächsten die freie Bahn zu bieten.

    Stille Gewässer sind trüb.
    Nur in Fluss wird das Wasser klar.
    Durch Reibung macht es Steine glatt,
    welche ihm das Trübe nehmen.

    Wären wir nicht in Fluss,
    so wären wir wie Wasser,
    trüb und ohne Glanz,
    verbittert und krank.

    Alles stirbt, was geboren wird
    und klärt sich durch Reibung, wie viel es auch verträgt.
    Wir segeln davon mit dem Wind,
    der uns zu anderen Ufern trägt,

    Vergessen ist dann das Alte, Schwache und Gebrechliche.
    Vergessen sind die Sorgen, die uns ermüdeten.
    Die Nacht neigt sich ihrem Ende zu,
    damit die Sonne erwacht und ein neuer Tag beginnt.
     

Diese Seite empfehlen