1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abgründe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von anny, 11. Juni 2005.

  1. anny

    anny Guest

    Werbung:
    Hallo, ich habe mal eine Frage.
    Kennt das jemand, wenn man am Balkongeländer steht oder irgendwo, wo ein Abgrund ist, dass man plötzlich daran denkt einfach so zu springen?
    Also das ist nicht so, dass ich lebensmüde oder suizidal wäre, es passiert auch nur selten. Aber ich kann mir nicht erklären, wie so ein Wunsch auf einmal im Kopf herumgeistert.
    Ich kenne Leute, die das eine ganze Zeit lang auch hatten, aber niemand wusste eigentlich genau, was das soll.
    Ich meine man hat gute Laune oder ist ganz normal drauf und plötzlich denkt man daran zu springen. Dieser Abgrund zieht einen irgendwie in einen Bann und man muss sich fast zurückhalten, dem nicht nachzugehen. Sehr seltsam das.
    Wäre nett, wenn mir jemand diese Phänomen erklären könnte.
    Danke, Gruß Anny :)
     
  2. Crystallina

    Crystallina Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    157
    weißt ich hab auch manchmal dieses gefühl, diesen drang. wenn ich zug fahre und das fenster offen ist, denk ich oft daran, wie es wohl wäre, einfach aus dem fenster zu springen. mich würd mal intressieren, wie die menschen dann reagieren würden ;)
     
  3. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    ich verstehe dich sehr gut.. kenne das auch.. und eine kollegin von mir auch.....
    es ist so dass ich denke dass meine beine plötzlich hochgehen und ich übers geländer rüberkippe.... und das zieht so richtig....
    was das ist weiss ich nicht genau.... vielleicht einfach höhenangst... aber es ist ja keine direkte angst es ist einfach diese seltsame sehensucht...

    da ich mich mit meinen früheren leben befasse zur zeit... bin ich auf die idee gekommen.... bzw. durch das gespräch mit meiner kollegin sind wir drauf gekommen dass es ein früheres leben sein könnte....
    also dass ich so gestorben bin.... von einem felsen gestürtzt oder ähnlich...

    es ist nur ein gefühl oder eine vermutung...
     
  4. tryyy

    tryyy Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hessen
    ja, dieses Gefühl kenne ich gut. Ich habe auch noch nie im Leben Suizidgedanken gehabt. Auch ist es für mich kein Problem wenn ein Geländer vorhanden ist oder ich auf einem dünnen Baumast über einem Abgrund kletterte. Aber sobald eine glatte Kante oder ein Vorsprung über einem Abgrund da ist, kommt das Gefühl. Und sofort ist ein Gedanke wie "was wäre wenn du einfach springst" oder "wenn ichs jetzte einfache tue" da. Mittlerweile vermeide ich einfach solche Situationen und ich glaube ich auch schon als Kind entsprechendes gemieden. Daran, das eine Ursache dahinter stecken könnte, hab ich allerdings noch nie gedacht.
     
  5. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Die Chance, dass wir alle nach unserer 9999999x Geburt, irgendwo runtergefallen sind und dabei gestorben sind liegt bei 99%. Das Gefühl müsste, also jeder haben! *gespanntbin*

    Ich hab das Gefühl übrigens auch :D
     
  6. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Da war ich dann Churchill,"No sport",
    Ich habe nur immer das unsinnige Gefühl, meine Brillen fallen hinunter.

    LG

    Olga
     
  7. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Kenne das Gefühl auch. Ob ich wohl in einem früheren Leben mal untern Zug gekommen bin? Auf Bahnhöfen ist es bei mir sogar noch viel schlimmer.

    Erklären kann ichs aber auch nicht, sorry. Vielleicht hilft es Dir ja, daß Du nicht allein damit bist.
     
  8. diabolo

    diabolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Kannst Du Dich seelisch so richtig gehen lassen, so richtig fallen lassen?

    Der veräußerlichte Wunsch hat eine seelische Bedeutung.

    Das nach unten springen möchte mehr Tiefe, mehr Gehalt im Leben, mit dem Tieferen eines werden wollen.

    Oft zeigen sich solche Wünsche und Notwendigkeiten als unsinnige Impulse,
    bzw. schädliche. Man kann dies aber verstehen, worum es eigentlich geht und dann versuchen zu lernen, sich fallen zu lassen.

    Hast Du gute Freunde. Dann mach folgendes: Stell Dich auf einen Tisch und bitte die Freunde dich aufzufangen. Dann laß Dich einfach rückhaltlos in ihre Arme fallen. Sollten natürlich wirklich gute Freunde sein!

    Wie kannst du dich in der Zweisamkeit fallen lassen. Denk über alles nach und du wirst Wege finden wo Du dich gut fallen lassen kannst.

    Der Impuls zu springen vom Balkon oder dergleich ist nur der bekannte Wink mit dem Zaunpfahl............schon fast ein Zaunbalken in Deinem Fall :)
     
    muka gefällt das.
  9. anny

    anny Guest

    Danke für die Antworten.
    Ich denke, wenn ich ein Problem hätte, mich fallen zu lassen, müsste ich doch solche Impulse ständig haben. Ich kenne zwar Leute, die so etwas ständig haben, aber ich persönlich hatte es doch eher selten und das auch vor längerer Zeit. Und auf einmal kommt das wieder, und das auch nicht über mehrere Tage hinweg, sondern nur den einen Tag halt..
    Wie auch immer, ich werd mal drüber nachdenken. Die Theorie von diablo klingt ja schon irgendwie einleuchtend.

    Gruß anny :rolleyes:
     
  10. Randolph Carter

    Randolph Carter Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    100
    Werbung:
    könnte es vergleichbar sein mti diesem verlangen, in unpassnden momenten zu schreib oder sonstwas "unnormales" zu machen?
     

Diese Seite empfehlen