1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abgerundeter Erker und Fehlfläche?

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Francia, 30. Dezember 2005.

  1. Francia

    Francia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Liebe Feng Shui Experten!

    Zum Einstieg in dieses interessante Forum habe ich eine Frage, die mich seit ein paar Tagen beschäftigt:

    Ich bin gerade am Umziehn - hab mich beim ersten Gang durch meine neue Wohnung in ihren eigenwilligen Charme verliebt. Dann beim Feng Shui-Check war ich verunsichert, weil vom Plan her einiges nicht so gut passt. Insbesondere weiß ich nicht, wie ich die Tatsache werten soll, dass eine recht stattliche Fehlfläche entsteht, weil das Wohnzimmer einen großen abgerundeten Erker mit vorspringendem Fenstersims hat, den ich besonders schön finde.
    In dieser Rundung ist es, weil im Erker 5 Fenster sind, auch nicht möglich, wie ich das bisher gemacht hab, mit Spiegeln zu arbeiten und die fehlende Fläche dadurch auszugleichen.
    Hat jemand von euch zufällig Erfahrung mit abgerundeten Grundrissen und Erkern? Gelten Fenster dort auch als Erweiterung? Wie gehe ich damit am besten um? Wie werden Erker bzw. Rundungen grundsätzlich gelesen?

    Vielen Dank für Euer Interesse, lieben Gruß und vor allem erst mal einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Francia
     
  2. Kolibri

    Kolibri Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Zentralschweiz
    mit diesen angaben ist guter rat schwierig. in den meisten fällen sind erker eher als verstärkungen anzusehen. kommt aber auch auf die grösse an. wenn er dir gefällt und du dich wohl fühlst ist doch alles bestens.
    suche nach schlechtem und du wirst schlechtes finden ...
    konzentriere dich auf das gute ubd das schlechte wird keine chance haben.
    lg
    kolibri
     
  3. Francia

    Francia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo Kolibri!

    Danke für Deine Antwort. Hätte ich mir schon denken können, dass ich auf eine so unklare Frage eine entsprechende Antwort bekomme *lach.

    Bei besagter Wohnung geht es im Grunde nicht nur um diesen Erker, sondern es ist einfach sehr schwierig, überhaupt etwas auszusagen, weil sie so eigenartig geschnitten ist. Der Erker ist fast so groß wie die entsprechende Fehlfläche - dadurch dass er rund ist, ist es aber schwer, die Größe bzw. die Differenz wirklich festzustellen. Andererseits - falls er eben als Vorsprung zu deuten wäre, wäre er eindeutig im Verhältnis viel zu groß und würde auf jeden Fall ein Ungleichgewicht darstellen. Er befindet sich im südwestlichen Bereich - und (wen wunderts) ich habe nicht nur ein sondern gleich mehrere Beziehungsprobleme zu lösen ... Die Frage ist für mich jetzt: Ist es dann gut, dass ich in diese neue Wohnung ziehe, wo diesem Bereich so viel Gewicht beigemessen wird? In meiner bisherigen Wohnung lag im Südwesten nicht nur eine Fehlfläche, sondern auch noch das Badezimmer, also der klassische "Beziehungskiller" - zumindest für Frauen.

    Aber - eben wie Du sagst - ich habe mir die Wohnung ausgesucht, weil sie mir auf den ersten Blick gefallen hat. Wie es jetzt sein wird, darin zu wohnen, wird sich zeigen. Wahrscheinlich passt dieser unkonventionelle Schnitt schon ganz gut dazu, wie ich gerade mit meinem Leben und insbesondere mit Beziehungen umgehe. Wieso sollte ich jetzt versuchen, Regeln zu finden, die das Leben voraussehbar machen. Wär doch langweilig *lach.

    Was ich bei diesem Thema schon wieder merke ist, dass es für mich immer wieder schwierig ist, mit Systemen wie dem Feng Shui zu arbeiten. Einerseits glaube ich, dass es funktioniert bzw. viel aussagen kann, andererseits glaube ich schon auch daran, dass ich selbst dafür verantwortlich bin, was geschieht und wie sich bestimmte Energien in meinem Leben zeigen. Das klingt wie ein Widerspruch ist es aber womöglich nur oberflächlich betrachtet und spricht außerdem eine uralte Frage der Menschheit an. In jedem Fall ist es anscheinend eine Frage des Glaubens *lach. Und wie heisst es so schön: Der Mensch denkt und Gott lenkt...

    Lieben Gruß, Francia
     
  4. Xuan Kong

    Xuan Kong Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo Francia,

    ob durch den Erker eine Fehlfläche entsteht hängt von der Größe ab - im Bezug auf das Objekt. Um eine genaue Aussage machen zu können, würde ein genauer Plan notwendig sein.

    Du hast dir die Wohnung nach Resonanz ausgesucht - wenn man z.B. ein Problem hat [angenommen Beziehungsproblem], hat man voraussichtlich in einer Wohnung Haus gewohnt welches dieses Problem ebenfalls hat. Sucht man in dieser Zeit eine neue Wohnung/Haus usw.. so findet man zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit wieder Objekte welche diese Resonanz haben - bis man das Problem gelöst hat.

    Feng Shui kann nun dabei helfen das die Qualität des Objektes an die Bedürfnisse der Person(en) soweit angepasst wird, das es hilft gewisse Probleme/Schwierigkeiten/Wünsche schneller positiv zu erreichen.

    In deinem Fall würde ich dir Raten die Qualität des Objektes aufgrund der flying stars bewerten zu lassen, durch gezielte Maßnahmen kann man sehr viel bewirken.

    Du bist natürlich ebenfalls veratwortlich was geschieht, gutes Feng Shui kann dir u.a. jedoch helfen vieles schneller/leichter ... zu erreichen.

    Freundliche Grüsse
    Roman
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen