1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Abgefahrener Traum - bitte deuten!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Raphael, 27. Januar 2009.

  1. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Hallo

    Heute Nacht hatte ich wirklich wiedermal einen abgefahrenen Traum, der mir sehr bedeutsam vorkommt. Auch die Symbole, die ich bisher rausgesucht habe, scheinen bedeutsam zu sein, aber zusammensetzen kann ich den Traum halt nicht, für das benötige ich euch. ;)
    Im Traum war es mitten in der Nacht. Ich befand ich mich in meiner alten Wohnung, in der ich meine Kindheit verbracht habe und aus irgend einem Grunde sass ich in der Stube auf dem Sofa. Ich war noch so wie im Halbschlaf. Man könnte fast sagen, ich war wie gelähmt. Diese "Lähmung" setzte aber erst ein, als eine Gestalt plötzlich mitten in unserer Wohnung stand. Es war ein älterer Mann, was mich sehr erschreckte, denn ich hatte ihn noch nie gesehen. Wenn ich mich recht erinnere, sagte er, dass er mich schon oft besucht hat. Er jagte mir Angst ein, aber ich konnte mich nicht bewegen. Er sagte darauf, dass er mir nun ein wenig Entertainment bieten wollte (er sagte das wirklich genau so). Dann war auf einmal unsere grosse Leinwand ausgefahren und er projezierte mit Hilfe meines Beamers eine kurzen Art Zeichentrickfilm darauf. In diesem Zeichentrickfilm sah man zwei mittelalterliche Kämpfer, die aussahen wie Barbaren (so wie Conan der Barbar), welche miteinander kämpften. Ihre Waffen waren grosse Schwerter. Nach einer Weile wurde der eine Kämpfer relativ schwer durch das Schwert des anderen verletzt.
    Das war das Ende des Films und plötzlich war der alte Mann weg. Nun konnte ich mich auch wieder bewegen. Ich stand auf und ging zur Küche, um auf unsere Digitaluhr zu schauen, die sich über dem Ofen befand. Ich dachte mir schon, dass es mitten in der Nacht sein müsse und das stellte sich dann auch als richtig heraus...Die Digitaluhr zeigte 03:59 Uhr an. Darauf wachte ich auf.
    Was bedeutet dieser Traum? Das Seltsame ist, dass ich in einem Buch, bei dem auch Träume eine gewisse Rolle spielen, vor kurzem gelesen habe, dass dessen Autor einen sehr speziellen Traum hatte, in dem sein innerer Aufseher (in Form eines alten Mannes!) vorkam und mit ihm redete. Als ich nach dem heutigen Traum aufwachte, ging mir sogleich durch den Kopf, dass es seltsame Parallelen zu dem Traum von diesem Buchautor gab und das es sich ja bei mir auch um meinen inneren Aufseher handeln könnte.
     
  2. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    also ganz ehrlich: für mich hört sich das 'nur' nach einem Verarbeitungstraum an. Also du verarbeitest im Schlaf das Buch was du liest. Nicht nach mehr ...

    Ich habe auch oft, wenn ich zum an der Konsole stundenlang ein Spiel zocke, solche Träumen, in denen ich im Spiel bin und nicht raus kann (gelähmt bin).

    LG Jtofing
     
  3. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Das glaube ich eher nicht, wenn ich mir die Traumsymbole bei traumdeuter.ch anschaue, die in meinem Traum vorkommen...Es ist übrigens kein Buch, in dem es um Geschichten geht, sondern eine Art Lebenshilfe. Ausserdem kommt dieser Aufseher des Autors nur ganz am Anfang des Buches vor und dann nicht mehr. Es sind eigentlich sowieso drei Bücher, nicht nur eines. Aber danke für deine Hilfe. Ich hoffe aber auf noch andere Deutungsweisen.
     
  4. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    nach welchen Traumsymbolen hast du denn geschaut?
     
  5. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Leinwand, Schwert und Digitaluhr zum Beispiel.
     
  6. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    Werbung:
    ok ... dazu ein paar kleine Assoziationen meinerseits, vllt bringt es dich auf die richtige Spur?

    Leinwand: Projektion, Objektivität, Darstellung, andere Sicht

    Schwert: Zerteilung, Zerschneiden, Macht, Verstand, Hilfsmittel

    Uhr (an sich): Zeit (- Begrenzung) Wichtigkeit, Rahmen, Orientierung


    Vielleicht willst du dich neu orientieren und suchst dabei einen Weg, wie du schon mal einen kleinen Eindruck auf die zukunft erhaschen kannst?

    J.
     
  7. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Lesen kann ich ja selber bei traumdeuter...Ich würde gerne noch andere Deutungen von anderen Leuten hören.
     
  8. Jtofing

    Jtofing Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    892
    ähm sorry, aber ich habe nicht bei traumdeuter.ch (wie auch immer) nachgelesen. waren meine ganz persönlichen Ass.
    aber bitte schön ...

    dann halt nicht
     
  9. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Achso, sorry...

    Das was ich bei traumdeuter.ch gelesen habe, lässt mich schon eher erahnen, auf was der Traum abzielt...Bei der Uhr geht es darum, seine Chancen richtig zu nutzen bei einer Unternehmung und keine Zeit mehr zu verlieren. Das macht schon Sinn...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen