1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

abendreim..

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Alcantara, 3. Februar 2008.

  1. Alcantara

    Alcantara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.100
    Ort:
    in der Nähe des <3
    Werbung:
    müde bin ich geh zur ruh, deck die müden glieder zu..
    fand den tag heut richtig gut...gute laune keine wut..
    hatte freude und auch spaß und was lecker zu trinken im
    glas..
    werd noch lesen dann im bett,was schönes träumen
    fänd ich nett..
    morgen ist ein neuer tag...der mir gutes bringen mag..
    ein gebet werd ich noch senden..mich dabei nach innen
    wenden..
    sage schon mal gute nacht...das ein engel bei euch wacht..

    ;):winken5::winken5::zauberer2
     
  2. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Danke für das herzerfrischende Gedicht. Da mich die Muse gerade nicht küsst, kann ich Dir nur eine

    Gute Nacht

    mit schönen Träumen wünschen :liebe1:

    eva07
     
  3. Alcantara

    Alcantara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.100
    Ort:
    in der Nähe des <3
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    danke dir auch liebe eva07
    ich wünsche dir auch eine gute und erholsame nachtruhe...sweet dreams..:liebe1:
     
  4. Dorlis

    Dorlis Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    907
    Ort:
    Bayern




    Alle hast du bedacht,
    in der besagten Nacht,
    dass sie von Engeln bewacht.
    Nur an dich selbst " Herzerl"
    hast du nicht gedacht.
    Drumm send' ich dir einen,
    einen liebevollen,
    achtsamen, kleinen -
    :engel:



    ..in meiner Vorstellung ist ER schöner, gibt aber keinen " schöneren " hier, mhm!!

    Herzliche Dorlisgrüsse
     
  5. Alcantara

    Alcantara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.100
    Ort:
    in der Nähe des <3
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Oh danke liebe dorlis für den engel...:kuss1:glgl Angeli :)
     
  6. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    @Angelwomen

    Dein Reim hat folgende Erinnerung in mir auferstehen lassen:

    Ich bin noch ziemlich klein (ich geh noch nicht zur Schule) und das große Haus meiner Großeltern wurde noch nicht gebaut.
    Wir schliefen ZU VIERT in EINER winzigen Holzhütte (das KANN man sich heut gar nicht vorstellen, den es gab Wasser nur am Brunnen und ein Klo und nur EINEN winzigen RAUM...)
    Na egal, der Grund war groß und die Luft gut und wir ohnehin immer nur draußen außer eben zum Schlafen...
    Da kommt meine Urgroßmutter zu mir und fragt ob ich bete.. Ich sehe sie nur ziemlich verständnislos an..
    (Keine Antwort)

    (lach, ich kann richtig SEHEN was sie denkt, armes Kind, mit Ach und Krach mit 3 getauft und jetzt lernt Ihr Ihre Mama, nicht einmal das Beten.)
    Also legt sie los:
    "Man sagt am Abend: "Müde bin ich geh zur Ruh, mache meine Äuglein zu, Vater lass die Hände Dein über meinem Bette sein.."
    Ich verfügte als Kind über ein geniales Reimgedächnis und lernte ab 7 am liebsten Balladen auswengig, das beruhigte mich irgendwie...
    Sie zu lernen und sie mir dann vorzusagen...

    Meine Urgroßmutter fragte: "Kannst Du Dir das merken?"
    Überflüssige Frage, natürlich konnte ich, selbst wenn ich da höchstens geschätzte 4 oder 5 war.
    Ich wiederholte also brav den Spruch und sie sagte ihn mit mir zusammen auf und schien zufrieden.
    Also mit dieser Gott Sache hatte ich damals schon ein Problem, den ich verstand nicht, warum ich Ihm EINEN SPRUCH aufsagen sollte.
    Ich mein, wenn ich zu meiner Mutter geh und sie frage ob wir jetzt einkaufen gehen, verwende ich ja auch keinen Spruch!
    Die Sache erschien mir wirklich zutiefst rätselhaft. Aber da sie es so erst gesagt hatte erschien es mir ratsam es zumindest zu versuchen.

    Ich sagte den Satz also an zwei Abenden still auf und kam mir einfach nur SEHR SELTSAM vor.
    Ich lies es dann einfach wieder, denn DAS, das erschien mir einfach ZU seltsam (so unterhält man sich doch nicht...)
    Ich unterhielt mich lieber bei Bedarf "normal" mit Ihm...

    lach, schönen Dank für's Erinnerung wecken..

    Mein pers. Conclusio
    Ich finde es zwar nicht schlecht Gebete zu kennen, den es gibt sicher Extremsituationen, wo das Denken einfach still steht und wenn man dann den Kontakt nicht ausgebaut hat, hilft so etwas sicher...
    (ein Gebet meine ich)
    ich bin also wirklich nicht gegen Gebete erlernen, aber als Kind hatte ich so meine Probleme damit... ;)

    LG

    Regina
     
  7. Alcantara

    Alcantara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    19.100
    Ort:
    in der Nähe des <3
    guten morgen regina,
    dankeschön für deine geschichte, gefällt mir sehr gut..:)

    als ich ca.5j.alt war, kann ich mich noch erinnern, das meine mutter mit uns kindern (waren mal drei) immer betete:"Ich bin klein mein herz ist rein, soll niemand drinn wohnen als Jesus allein" :)
    "und lieber gott mach mich fromm, das ich in den himmel komm~Amen!"
    Ich bin aber ansonsten nicht wirklich christlich erzogen worden, eher so mit werte und normen...
    das beten habe ich ca. ab dem 6sten lebensjahr dann mit meinen geschwistern weiter geführt, weil ich es so schön und sinnvoll empfand..

    Irgendwann beteten wir nicht mehr gemeinsam...aber ich für mich allein...

    Seitdem ich aber vor jahren wieder zum glauben gefunden habe, bete ich sehr oft für meine mitmenschen und auch für mich...und meine tiere..:)


    aber aus dem bauch heraus, nicht vorgefertigtes...

    Es ist für mich wie eine zwiesprache zu gott und jesus, und es fühlt sich gut an...
    Ich wünsche dir nun einen sehr guten tag glg Angelwoman :zauberer1
     
  8. Songuel

    Songuel Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    320
    Werbung:
    Vielen Dank für diese Herzerfrischung...
     

Diese Seite empfehlen