1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ab wann ist man Esoteriker?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Solis, 10. Dezember 2017.

  1. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.183
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Werdender gibt mir das Thema in der Rubrik Esoterik und Beruf für diesen Thread vor:
    Ab wann also ist man ein Esoteriker? Muss er Heilsteine sammeln, an Homöopathie glauben oder mit Schutzengeln liebäuglen? - Ab wann also ist man Esoteriker, ab wann nur?
     
    Bibo gefällt das.
  2. Werdender

    Werdender Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    München
    Nicht ab wann, sondern wann: Wenn man das Geheimnis des Balance-Haltens er-fahren hat.;)
     
  3. sibel

    sibel Guest

    Ab dem Zeitpunkt, ab dem man entdeckt, daß es jenseits des Alltäglichen noch etwas anderes gibt..
     
  4. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.183
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Das macht ein Artist. - Ist der richtige Esoteriker ein Artist?
     
  5. Moondance

    Moondance Guest

    aber nur wenn das Andere esoterisch genug ist....:D
     
  6. sikrit68

    sikrit68 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2016
    Beiträge:
    15.756
    Werbung:
    ... und im Alltäglichen einen verborgenen Zauber.
     
    starman und Esox gefällt das.
  7. Lincoln

    Lincoln Guest

    Ab wann ist ein Arzt ein Arzt?
    Ab wann ist ein Arzt ein Mediziner?
    Ab wann ist ein Arzt ein Augenarzt?
    Ab wann ist ein Arzt ein Doktor?
    Ab wann ist ein Quacksalber ein Arzt?

    Weshalb soll der *Esoteriker* anders analysiert werden als ein Arzt?
     
    Löwenmutter_Maxeme, Emillia und Edova gefällt das.
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    25.219
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Kommt drauf an, was man darunter versteht.
    Für mich ist man 's dann, wenn man sich zwecks Selbsterkenntnis dem eigenen Inneren zuwendet.
    Aber der Begriff ist inzwischen so verwässert, dass man ihn dafür besser erst garnicht in den Mund nimmt.
     
  9. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.183
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Wie bei so vielen Begriffen. Das ist beim Karma nicht anders. Wenn jeder etwas anderes unter den Begriffen versteht, haben wir eine babylonische Sprachenverwirrung.

    Daher kann man noch vor der Frage des Threads fragen, was Esoterik eigentlich ist. Und hier gibt das Wörterbuch mit seiner Auskunft eine erste Hilfe: Geheimwissenschaft, Geheimlehre

    Rudolf Steiner führt in seinem Buch "Die Geheimwissenschaft im Umriß" den Charakter der Geheimwissenschaft aus und geht auch auf Vorurteile und Missverständnisse ein. Ich kann hier aber nicht alles abtippen, man muss es letztlich selber lesen. Lesen? Nein! Man muss es studieren! Nicht, weil es abstrakt ist, sondern weil es die Tiefe der Seele berührt - solches ist auf seine Art anspruchsvoll.

    Rudolf Steiner sagt in dem angesprochenen Kapitel einen bedeutungsvollen Satz, die Geheimwissenschaft wolle über Nichtsinnliches in der Weise sprechen, wie Naturwissenschaft über Sinnliches spricht.
    Das Kapitel findet sich glücklicherweise im Netz unter:
    https://www.anthroweb.info/rudolf-steiner-werke/ga13-geheimwissenschaft/ga-13-charakter.html

    Ich möchte diesen Text als Grundlage für die Ausgangsfrage nehmen.
     
    Inti, sikrit68 und Ultimate gefällt das.
  10. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    25.219
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Na ja, Steiners Definition ist auch nur eine von vielen, die man akzeptieren kann oder auch nicht.
    Ich halte mich an die ursprüngliche Bedeutung:

    Esoterik (von altgriechisch ἐσωτερικός esōterikós ‚innerlich‘, dem inneren Bereich zugehörig‘)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Esoterik

    Und der "innere" Personenkreis" ist mE schon eine von der ursprünlichen Bedeutung abweichende Interpretation.
    Aber da kann man natürlich drüber streiten, was nichts bringt, denn es gibt nunmal keine allgemeingültige Definition.
    Man kann sich aber gegenseitig mitteilen, welche Definition man selbst bevorzugt. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden