1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ab wann geht ein Fremdgeher fremd??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Leilani, 21. Oktober 2005.

?

was ist fremdgehen?? (ihr dürft mehreres angeben)

  1. an jemand anderen denken

    34 Stimme(n)
    26,2%
  2. streicheln und umarmen

    33 Stimme(n)
    25,4%
  3. arm in arm in einem bett schlafen

    52 Stimme(n)
    40,0%
  4. tiefe blicke, in den augen des anderen versinken

    42 Stimme(n)
    32,3%
  5. küssen

    78 Stimme(n)
    60,0%
  6. berührungen an intimen stellen

    81 Stimme(n)
    62,3%
  7. oralverkehr

    77 Stimme(n)
    59,2%
  8. sexualverkehr

    88 Stimme(n)
    67,7%
  1. Leilani

    Leilani Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    807
    Werbung:
    immer wieder stelle ich bei verschiedensten männern fest, dass fremdgehn für sie erst genau dann anfängt, wenn er - um es unverblümt zu sagen - wenn "er drin ist".

    Drum frag ich mich (bzw frag ich jetzt Euch):
    ab wann beginnt bei euch fremdgehen?

    wenn ihr an eine(n) anderen denkt? streicheln? tiefe blicke , bussi, knutschen, streicheln? intimeres? oralverkehr??

    bitte schreibt mir eure meinung, und bitte schreibt auch dazu, ob ihr männlein oder weiblein seid!

    Danke
    alles liebe
    leilani
     
    WyrmCaya, Europe und agnes gefällt das.
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    ich (Weiblein) würde es für micht nicht ok finden, wenn mein Partner definitiv "sexuelle" Kontakte zu anderen Frauen hat - dabei gehts mir weniger darum, wie "intensiv" die Kontakte sind, sondern darum, "welcher Gedanke" dahintersteckt.
    Wenn eine gute Freundin ein Bussi bekommt oder gekitzelt wird - kein Problem.
    Wenn er mit einer anderen Frau Körperkontakt hätte (z. B. ZU eng tanzen, Arm um die Schulter legen,...) dann wäre ich definitiv sauer.
    Wenn's sich dann noch um Knutscherei, Petting oder Sex handeln würde, dann gäbe es großen Ärger bis evtl. zu einer Trennung.

    Wenn er anderen Frauen nachguckt - so lang nich die Äuglein rauskullern und er zu sabbern beginnt, nehm ich es mit Humor. Ich schau mir ja auch gerne fesche Männer an, ohne dabei gleich zu denken, wie es mit ihnen im Bett wäre.

    Lg

    Shanna
     
    WyrmCaya gefällt das.
  3. WeisserEngel

    WeisserEngel Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    157
    Hallo Leilani,
    ich denke mal das ist von Paar zu Paar verschieden.Manchen Paaren stört zum Beispiel ein tiefer Blick nicht oder ein Kuss auf dem Mund zur Begrüssung, manche Paare behaupten sogar es bereichert die Beziehung.
    Andere wiederum würden dann schon vom Fremdgehen sprechen und supereifersüchtig sein.
    Bei mir fängt fremdgehen ab einem Kuss an und Eifersucht ab einem tiefen Blick.
     
  4. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Das stimmt so nicht, denn die Männer die ich kenne (und das sind genügend) oder selbst hatte, empfinden es schon als Betrug, wenn fremdgeknutscht wird!

    Für mich/meinen Schatz beginnt fremdgehen ab dem ersten leidenschaftlichen Kuss mit einem anderen.
    Ich glaube, jeder der ernsthaft LIEBT, wird das so empfinden!
    Ein Kuss ist der Anfang - "wenn er drin ist" ja schon das "Ende" ;)
     
    WyrmCaya gefällt das.
  5. Leilani

    Leilani Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    807
    wui, ihr seid aber schnell - shanna, wie konntest du antworten bevor ich fertig war? *gg*

    silesia, ich hab ja nicht gemeint, dass ALLE männer so denken, nur dass es mich überrascht hat, dass viele anscheinend so denken. und ob sie nur bei sich selbst so denken, oder auch bei ihren partnerinnen, sei weitgehend dahingestellt......

    was denkt ihr, über arm in arm schlafen? hab vor kurzem von einer bekannten gehört, das sei ok - ich verstehs nicht ganz. und tiefe blicke sollen nichts ausmachen. da frag ich mich - welche bedeutung hat ein tiefer blick?
    ich mein, ich hab das mit dem blick gesehen - die beiden sind ineinander versunken, haben rundherum nix mehr mitgekriegt, und die freundin von ihm hat gemeint "solang er nicht mit ihr ins bett geht, ist alles okay"
    also ich wär da umgekippt an ihrer stelle!

    alles liebe
    leilani
     
  6. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Und da sind den zweien nicht sofort die Arme eingeschlafen? *g*
    Naja, ICH würd mir dann Gedanken machen, was eine dritte Frau in unserem Bett macht *lach*

    Lg Shanna
     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Ich stelle immer wieder fest, dass "fremdgehen" offenbar in den Köpfen der Menschen nur damit zu tun hat, ob man denn nun zusammen Sex hat oder nicht. Ein Mann, der pro Woche 55 und mehr Stunden im Büro verbringt aber keinen handfesten Sex mit der Sekretärin hat, geht nach dieser reichlich merkwürdigen Definition also nicht fremd. Genausowenig wie ein Fussballfän, der seine ganze Freizeit für sein Hobby opfert, und seiner Frau keinerlei Aufmerksamkeit widmet.
    Abwesend darf ein Mann so viel sein, wie er will, das ist dann per definition kein "Fremdgehen". Das heisst: Ein Mann, der von seiner Frau getrennt lebt und sich nicht im geringsten für sie interessiert, aber keinen Sex mit einer anderen Frau hat, geht - gemäss Definition - nicht fremd.

    Ein Mann darf sogar seine Frau verprügeln und sie halbtot schlagen, so lange er nur nicht seinen Johannes in eine andere Frau reinsteckt, so lange ist das dann auch per Definition kein "Fremdgehen".

    Umgekehrt ist es aus unerfindlichen Gründen völlig offensichtlich, zumindest für die Fragestellerin, dass wenn jemand (ein Mann) mit jemand anderem (eine Frau) handfesten Sex hat, dass das dann also "Fremdgehen" ist, selbst dann, wenn ihm an dieser Frau ausser dem Sex womöglich überhaupt nichts gelegen ist, während er die eigene Frau inniglichst liebt.

    Und natürlich ist es dann ziemlich undefiniert, wenn plötzlich ein Mann auf die Idee käme, mit einem anderen Mann mal ins Bett zu hüpfen, obwohl er sonst heterosexuel veranlagt ist. Da weiss dann die arme, begrifflich überforderte Frau nicht mehr, ob das jetzt schon "fremdgehen" ist oder nicht. Oder noch garstiger: Ein Mann, der seine sexuellen Gelüste an Kindern auslebt, der geht nach Definition, was denn nun, fremd oder nicht?

    Darüberhinaus darf man(n) sich so oft einen runterholen, wie man(n) nun mal eben will, da ist ja keine weitere Frau aus Fleisch und Blut involviert (bzw. nur virtuell auf dem Bildschirm, aber das zählt nicht), also: Kein Fremdgehen.

    Und was ist denn nun mit einem in einer Ehe sexuell abstinent lebenden Mann (wie das ja, wenn wir mal ganz, ganz ehrlich sind, bei nicht ganz so wenigen Paaren der Fall ist)? Äh, ist das überhaupt eine Ehe? Ist dieser Mann, wenn er mit einer anderen Frau zölibatär zusammen ist, dann fremdgegangen?

    Ja, also, diese Fragen sind WIRKLICH schwierig zu beantworten. Woran das wohl liegen mag??? :dontknow:
     
    Wendezeit und WyrmCaya gefällt das.
  8. Lillian

    Lillian Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Linz
    Ich habe alles angekreuzt. Ich verstehe nicht, dass anscheinend für die meisten Küssen schlimmer ist, als alles andere. Ich fände es definitiv genauso schlimm, wenn mein Partner mit einer anderen schläft. Für mich wäre jede dieser Aktionen ein absoluter Trennungsgrund. Wenn mein Partner das nicht versteht, ist das sein Pech. Ich zwinge ihn nicht, mit mir beinander zu sein, und wenn jemand diese Freiheiten unbedingt braucht, dann akzeptiere ich ihn nicht als meinen Partner.
     
  9. Reini

    Reini Guest

    Es gibt kein Fremdgehen, niemand ist der Besitz des andren.
     
    Wendezeit gefällt das.
  10. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    *zustimm* das ist schlimmstenfalls "unpassendes Setzen von Prioritäten", wenn der Mann lieber am Fußballplatz als gelgentlich mal was mit seiner Partnerin zu unternehmen. Wenn "frau" es sich gefallen lässt...für mich wäre das nichts, m. M. sollte eine Partnerschaft doch priorisierter sein als die Hobbies. Was nicht heißt, beide müssen "aufeinanderhocken" und alles gemeinsam machen.


    Stimmt, das ist emotionale Armut und Lieblosigkeit.

    Lg

    Shanna
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen