1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

9er Legung Liebe....deute ich das richtig?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von feuerkatz, 4. November 2015.

  1. feuerkatz

    feuerkatz Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    69
    Werbung:
    Hallo, also ich bin ganz neu in der Legung dieser Karten bis jetzt habe ich mich nur auf Tarot (Rider) "spezialisiert" und bin dabei Hobbymässig ziemlich treffsicher.

    Ich habe mir zu Übungszwecken selbst die Karten gelegt zu der Frage ob ich und mein Ex uns wieder finden. Allerdings ist meine Deutung da ja nicht sehr objektiv ^^

    Ich komme zu dem Schluss dass die Karten sagen das es turbolent wird, eine Chance aber besteht da Gefühle vorhanden sind aber auch grosses Misstrauen und Eifersucht herrscht. Wie gesagt ich bin ganz neu in der Thematik vl deute ich es auch ganz falsch.

    1 Zeile:
    Der Baum, die Blumen, die Fische

    2 Zeile:
    Der Weg, der Sarg, der Reiter

    Hier hat mir der Sarg etwas Hoffnung genommen, allerdings könnte es auch einfach nur die jetzige Situation gut beschreiben. Wir sind ja schon getrennt.

    3 Zeile:
    Die Lilien, der Park, der Bär

    Quintessenz waren die Vögel/Eule
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2015
  2. feuerkatz

    feuerkatz Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    69
    Ich habe es waagerecht so gelesen das die erste Zeile die Vergangenheit spiegelt, die Zweite die Gegenwart und die Dritte die Zukunft.

    Plus das Allgemeinbild


    In der Vergangenheit war viel Liebe im Spiel, es war was Echtes

    In der Gegenwart steht die Trennung im Vordergrund und das man nun vor einer Entscheidung steht darauf es nochmal zu beginnen oder nicht (ist das jetzt mein Einfluss oder seiner?). Der Reiter dagegen sagt mir das es eine positive Liebesnachricht geben wird/könnte.
    In der Zukunft steht ein Treffen an und Sex (die Lilien) mit Gefühlen dahinter also keine rein körperliche Geschichte. Der Bär irritiert mich hier allerdings wieder. In Liebesfragen bedeutet er doch starke Eifersucht oder? Mein Ex war immer sehr eifersüchtig...heisst das er ist jetzt obwohl wir getrennt sind auch eifersüchtig? Es würde zu seinem Verhalten passen (fragt mich immer wo ich mit wem bin usw)


    Die Quintessenz sagt mir leider gar nichts. Ich kann das nicht deuten. Alles was mir dazu einfällt wäre Hektik in der Liebe.

    Sich selbst die Karten legen und deuten ist so schwer. Kann mir jemand der schlauer und bewandelter in dem Gebiet ist sagen ob ich hier richtig deute?
     
  3. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW




    Hallo,

    der Sarg in der Mitte zeigt mir zunächst einmal, dass etwas beendet wurde und das nicht vorläufig, sondern der Weg ist zu Ende, was mir die Wege links vom Sarg bestätigen. Auf allem was gewesen ist liegt der Kummer (Sarg) und die Personen tanzen irgendwie drum herum. Niemand der beiden möchte sich wirklich mit seinem eigenen Kummer auseinander setzen, in die eigene Verantwortung kommen. Innenschau ist angesagt.

    Ein Weg zueinander ist nicht möglich. Jeder sollte für sich verarbeiten und dann sehen, wo der Weg lang geht. Der Baum zeigt auch eine starre Situation, hat für mich auch etwas von Stabilität im Sinne hier, dass das Ende stabil bleibt. Veränderungen sind nicht in Sicht.

    Für mich deutet alles darauf hin, dass es hier kein Zusammenkommen mehr geben wird.

    Alles Liebe

    Ivonne
     
  4. feuerkatz

    feuerkatz Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    69
    Hallo danke für deine Antwort. Das ist leider traurig zu hören :-(

    Könntest du mir bei der Deutung für eine Freundin vl auch nochmal helfen? Sie musste als "Opfer" herhalten. Bei ihr geht es um einen Mann der in einer Beziehung steckt(e) und auf den sie wartet. Als ich die Tarotkarten gelegt habe für sie kam kurzfristig etwas positives dabei heraus (er meldet sich) jedoch längerfristig wankelmütiges (er empfindet etwas ist aber blockiert, wenn die Blockaden gelöst werden können dann kann es etwas Tolles werden. Es liegt aber an ihm)

    Ich habe zu Übungszwecken die Lenis auch gelegt. Hier kam wiederum etwas ganz anderes heraus.....


    9er Legung (ich schaffe es nicht die Karten anzeigen zu lassen)


    1 Reihe
    Storch, Vögel, Kreuz

    2 Reihe
    Kind, Anker, Reiter

    3.Reihe
    Herz, Bär, Wolken


    Vl lese ich es auch falsch. Ich lese es so das von oben nach unten die ersten 3 Karten die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft repräsentieren. Die 2 Karten jeweil Wünsche, Hoffnungen und Träume und die 3 Karte jeweils das was jetzt zu tun ist.
    Lese ich das richtig?
     
  5. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW




    Ich sehe in diesem Bild, dass es Zeit wird für deine Freundin, die Kindheit zu bearbeiten. Veränderungen stehen an. Ist sie bei den Großeltern aufgewachsen? Es geht um Selbstvertrauen, das Erkennen der eigenen Kraft, das Annehmen ihrer selbst. Zu erkennen, dass sie keinen Mann braucht, an dem sie sich festhalten muss (und sei es nur die Hoffnung, dass er irgendwann kommt).

    Sie liegt hier wie das Kind, was geliebt werden möchte und jemanden sucht, der ihr Stärke gibt. Sie trägt Last mit sich, was es ihr schwer macht, in ihre eigene Kraft zu kommen. Sie hat Angst, in ihrem Leben weiterzugehen.

    Die Dame macht sich selbst zum Opfer, indem sie festhält. Es ist ihre Entscheidung, nicht die eines anderen. Sie könnte genau so gut loslassen und weitergehen, dann würde sie sehen, ob er irgendwann zu ihr kommt.

    Selbst Verantwortung übernehmen und das Auflösen alter Muster ist die Aufgabe.

    Alles Liebe

    Ivonne
     
  6. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo Feuerkatz

    Ich sehe das Thema bei Deiner Freundin ähnlich wie Yvonne und darf noch ein paar Dinge hinzu fügen.





    Die Legung zeigt ja, weder Herr noch Dame - aber den Bär und den Reiter. Mit den Eulen könnte der Bär der Vater deiner Freundin sein und der Reiter ihr Geliebter? Die Dame erscheint gar nicht - aber das Kind - mit dem Herz und dem Storch.
    Der Brund, also weshalb diese Frau diese Konstellation in ihrer Partnerschaft hat, liegt wo ganz anders - es hat mit ihrer eigenen Kindehit zu tun und wie sie selbst entstanden ist.
    Das Problem ist: Wir lernen als Kinder von unseren Eltern - auch das Verhalten in der Partnerschaft und wir kopieren es auf unser späteres Leben.

    Da die Legung mit den Störchen beginnt, steht eine Veränderung an: Bei den Ahnen (Eulen) und möglicherweise im Job (Störche Anker Wolke). Deer Anker in der Mitte ist ein generelles Festhalten und nicht loslassen wollen. Die Eulen (Eltern) halten fest, aber auch der Bär mit seinen gesundheitlichen Themen.

    So betrachtet, wäre es vor allem wichtig, dass sich die Freundin erst einmal sich ihre eigene Freiheit verschafft und ihr Schuldgefühle für Familie und Personen aus der Familie auflöst.

    Wünsche dir alles Liebe!
    lg Dieter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen