1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

9-er Legung die liebe Firma...

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von engelfee, 20. April 2013.

  1. engelfee

    engelfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Hamburg / Deutschland
    Werbung:
    Hallo :)

    Ich möchte auch mal wieder ein Kartenblatt einstellen. Kurze Hintergrundinfo, im Moment habe ich wieder so einen lauf, wo sich alles scheinbar gegen mich verschworen hat. Ich liebe meinen Job aber leider nicht das Kollegenumfeld. Es gibt immer mal Kollegen die man mag und welche nicht, normal. Allerdings habe ich Kollegen die mich scheinbar abgrundtief hassen. Ich habe mich schon sehr weit zurückgezogen, mache meine Arbeit und gut. Nun hier meine Frage und das Kartenbild dazu.

    Frage: Was erwartet mich negatives in der Firma?






    Sieht wohl nicht so toll aus, oder? Mir ist als erstes der Sarg in der Mitte aufgefallen. Scheint mich wohl alles irgendwie krank zu machen, daß ganze da.

    Ich habe zur Gegenprobe mal die Frage in positive gelegt.

    Frage: Was erwartet mich positives in der Firma?





    Das zeigt dann wohl die Liebe die ich zu meiner Arbeit habe aber auch das ich mich abkapsel, oder?

    Mag jemand helfen und mir die Bilder deuten?

    Vielen Dank im voraus
    Claudia :danke:
     
  2. Apfelgrün

    Apfelgrün Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    499
    Das tut mir leid, dass du weniger nette Kollegen hast. Die Frage ist halt wie lange hältst du es aus dich abzukapseln? Vielleicht kann man eine Mediatorin einbeziehen? Hast du mit deinem Chef gesprochen?

    Es klingt für mich so als würdest du gemobbt werden und wenn sich dieses Probem längerfristig nicht lösen lässt, dann glaube ich nicht, dass du diese Arbeit weiter fortführen kannst.

    Alles Liebe!!
     
  3. engelfee

    engelfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Hamburg / Deutschland
    Hallo Apfelgrün :)
    Es geht um 2 Kollegen die am liebsten sehen würden das niemand mit mir spricht. Ich habe ja auch Kollegen die mich mögen. Eine Kollegin, die gerne stänkert, hab ich heute einfach mal angesprochen und gesagt, haben wir ein Problem von dem ich nichts weiß? Sie konnte mir gar nicht ins Gesicht schauen und meinte nur, nö nö, alles ist gut. Hab ich geantwortet, na gut, dann kann ich ja nen Haken dahinter setzen. Sie wurde kurz danach wieder netter und zugänglicher. Ok, alles nur eine Frage der Zeit aber nun ja.
    Ich arbeite schon seit 7 Jahren in der Firma und mache auch genausolange schon so einen Mist mit. Irgendwen erwischt es immer, mich halt häufiger als andere aber damit kann ich langsam um.
    Man lernt ja dazu, näääää?
    Lieben Gruß,
    Claudia :rolleyes:
     
  4. Lavanya

    Lavanya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    2.270
    Hallo engelfee,

    ich habe mal auf deine 1. Legung geschaut. Du hast gefragt, was dich negatives in der Firma erwarten wird. Wenn du der Reihe nach ausgelegt hast, dann liegt der Sarg im Haus vom Baum. Es scheint dir manchmal doch wohl mehr Kraft zu kosten als dir vielleicht bewusst ist.

    Auch wenn du schon recht lange in der Firma bist und den Umgang gewohnt bist ist es dennoch wichtig auf dich zu achten und zu hinterfragen in wie weit es noch stimmig für dich ist, denn allzu lange sollte ein negativer Zustand nicht andauern.

    Es könnte aber sein das "alte" Kollegen gehen werden und neue kommen. Der Hund als letzte Karte im Blumenhaus zeigt das der Umgang unter den Kollegen sich verbessern wird.

    Grüße,
    Lavanya
     
  5. engelfee

    engelfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Hamburg / Deutschland
    Hallo Lavanya
    Danke für Deine Deutung. Du machst mir mut mit der Deutung, der Hund im Haus der Blumen. Ach ja, ja ich habe der Reihe nach ausgelegt.
    Der Sarg in der Mitte ist mir auch sofort aufgefallen. Ich werde die Dinge gespannt beobachten.
    Lieben Gruß,
    Claudia :danke:
     
  6. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Werbung:
    Hallo Engelfee,

    die erste Legung „was erwartet mich Negatives in der Firma“ ignoriere ich mal, das gehört in die Rubrik „wie erschaffe ich mir mein eigenes Drama“ – nicht böse gemeint. :kiss4:

    Ich stelle mir das jetzt so vor, du sitzt beim Frühstück und denkst schon „ach herrje, was heute wohl wieder von den fiesen Kollegen so kommt …“ von mir lieb gemeint :umarmen: … sehr negatives Gedankenmuster, erschafft noch mehr fiese Kollegen.

    Also erstmal ist es doch schön, dass es Kollegen gibt, so mußt du nicht alles alleine machen. Die Frage ist, worauf du deinen Fokus richtest. Dir macht die Arbeit Spaß und du hast auch nette Kollegen. Alles super. Willst du dir die Laune von den anderen verderben lassen? Es ist deine Entscheidung, jeden Morgen auf’s Neue. Du hast die Wahl.

    Ich verstehe dein „Problem“ schon, aber die Kollegen wirst du nicht ändern können, deine Gedanken aber schon. Wo ist dein Selbstvertrauen hin, dich so zu geben, wie du eben bist und vor allem, dich für gut zu befinden, so wie du bist? Es gibt niemanden, der festlegt, wer „gut“ ist und wer nicht, auch deine Kollegen nicht.

    Du bist bei der Lästerei öfter dran wie andere, weil du deine Aufmerksamkeit immer wieder erneut darauf richtest, mehr wie die anderen. Denen ist das mehr oder weniger egal. Mittlerweile hat sich da ein negatives Gedankenmuster bei dir entwickelt. Dieses solltest du verändern in ein positives. Das wird dir helfen.

    Also, morgens beim Frühstück freust du dich auf den Tag, auf die Arbeit, weil du schön Kino anschauen kannst. Deine Kollegen spielen die Hauptrolle in dem Film, der da abläuft … aber ohne dich. Denn du bist super, so wie du bist und brauchst nicht anders sein. Du hast Freude an der Arbeit und es ist dir total egal, was andere sagen. Sie sind super, weil sie dir Arbeit abnehmen, dadurch dass sie da sind und dafür bist du dankbar. Und wenn sie gerade nicht arbeiten, dann bekommst du Kino, völlig kostenlos. Toll !! :D

    Gut, dass du das Spiel durchschaut hast und dich dazu entschließt, nicht mehr mitzuspielen. Dann wird es ihnen nämlich langweilig und sie suchen sich jemand anderen. Früher oder später sind sie dann ganz verschwunden oder du bist es. Oder du kannst wenigstens in Ruhe arbeiten und die Freude daran spüren.

    Je klarer du das fühlst, je mehr wirst du Freude ausstrahlen und damit können sie nichts anfangen. Das ist Energie, die nicht dazu passt und schon ist Ruhe.
    Das hört sich leicht an, ist mir vollkommen klar, aber was hast du zu verlieren? 7 Jahre Kinohorror in der Arbeit ist doch mehr als genug, oder?

    Du bist nicht das Opfer, du bist der Täter, weil du dir das täglich auf's Neue erschaffst durch deine Gedankenmuster. Energie zieht immer seinesgleichen an, egal ob positiv oder negativ.

    Ist nur eine Anregung zum Nachdenken :umarmen::umarmen:
     
  7. engelfee

    engelfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    6.454
    Ort:
    Hamburg / Deutschland
    Hallo Ivonne :winken5:

    Vielen Dank für den lieben "Tritt in den A****" :thumbup:
    Du hast Recht. Ich ziehe mich zwar zurück und sie merken auch das sie mich nicht kriegen aber auf dauer wird es doch auch etwas anstrengend. Vor allem gehen mir langsam meine Hörbücher aus :D

    Nein, ganz im ernst. Du hast recht und ich werde versuchen mal wieder an positiven Gedanken zu arbeiten. Wie Du schon selber sagst, das sagt sich so leicht aber ich bin es auch müde diese Kindereien.
    Also, ich werde mich da mal dran erinnern, wenn ich mal wieder da sitze und mir die Kollegen auf den Keks gehen.

    Ich habe schon mal in dem Raum versucht Energetisch die schlechte Energie raus zu bekommen. Klar hat das geholfen aber dafür muß ich auch alleine im Raum sein, sonst geht das Fragen los, was machst Du da, was willst Du hier u.s.w. u.s.w. aber das werde ich auch mal wieder aufgreifen.

    Ich habe Deinen Text auch nicht böse aufgefasst, habe mich sogar dabei ertappt, das ich anfing zu lächeln als ich ihn gelesen habe.

    Also, ein Danke auch an Dich :danke:
    Toll wie ihr versucht mir zu helfen :thumbup:

    Gruß, Claudia
     
  8. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.861
    Ort:
    Raum Wien
    Hallo Claudia :winken5:,

    Ich schließ mich hier Yvonne an, was Deine Herangehensweise betrifft. Positive Ausrichtung ist m. E. sehr wichtig. Allerdings würd ich versuchen das Problem zu lösen.

    Ich kommentier das mal anhand der Karten:

    Sehe in der ersten Legung Schlange-Kind-Bär Dich hier als Kind und die Kollegen, die Dich einengen und kleinmachen, was Dich verletzt (Sarg).

    Die Sense haut in Park - bestätigt, dass hier Verletzungen stattfinden. Ich weiß jetzt nicht, ob nur von den anderen, oder ob Du Dich da auch mal bei der Nase nehmen sollst?

    Hund-Schlüssel-Bär ist doch positiv, versuch das auf eine freundschaftliche (18 in 09), aber auch selbstbewusste (15) Art zu klären (33). Drück aus wo Du hinmöchtest (15 in 03).

    Nehmen wir das zweite Blatt hast Du hier auch die Aufforderung drin (10 schubst gegen 03), das in die Hand zu nehmen (33 in 03) um es aufzulösen (33+03=36).

    Sonne-Lilien-Herz, mit positiver Kraft (31) und einer herzlichen (24) Art kannst Du hier langfristig Harmonie schaffen (30 in 05 = 35).

    Der Turm im Sarg sagt, Du sollst die Mauern niederreissen. Hier auch wieder der positive Hinweis Sterne in Blumen, drüber Herz und Schlüssel. Klär das bei einem Treffen.

    Vlt kannst Du sie mal ansprechen und sagen, Du würdest sie gerne auf einen Kaffee einladen um das Verhältnis zu besprechen. Du spürst, dass was nicht richtig läuft und das würdest Du gerne mit Ihnen klären - schließlich verbringt Ihr viel Zeit miteinander und es ist für alle Beteiligten ein angenehmeres Arbeiten, wenn das Arbeitsklima gut ist und man sich gegenseitig schätzt.

    Ich bin ein harmoniebedürftiger Mensch und immer bemüht Situationen positiv zu verändern - das kommt vlt. in meiner Deutung durch. Dass das nicht jedermann's Sache ist, ist mir bewusst *zwinker*.

    Aber soweit meine Sichtweise. Alles Liebe, Spirit
     
  9. joanna

    joanna Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    228
    Ort:
    in der Nähe von Linz
    Also, mich hat in dem ersten Bild eines angesprungen : - hab absichtlich die anderen Beiträge nicht gelesen......
    Also ich würd mal so sagen : dass die Sache dich krank macht und "krankt" ist klar und deutlich zu sehen. Allerdings springen mir 2 Karten ins Gesicht - und zwar der Bär und der Schlüssel. Rein intuitiv gedeutet meine, ich daß dein Chef der Schlüssel dazu wäre die Situation zu bereinigen oder zu verbessern. Vielleicht wär da mal ein Gespräch möglich. (?)
     
  10. joanna

    joanna Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    228
    Ort:
    in der Nähe von Linz
    Werbung:
    ich sehe da auch viel kindisches, intrigantes verhalten von seiten der Kollegen. Also so stark sind die eigentlich gar nicht.....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen