1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

7 Jahre

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von MichaelaEngel, 11. Februar 2006.

  1. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Werbung:
    Mir graust es vor dem 24 und dem 26 Februar - ich hasse diesen Tag!

    Am 24.02.1999 erhängte sich mein Sohn in seinem Zimmer, Ärzte holten ihn gegen meinen Willen nach einer Ewigkeit zurück, und am 26.02.1999 starb er in meinen Armen.

    7 Jahre sind eine lange Zeit - aber nicht lange genug!

    Ich habe akzeptiert das er nicht mehr als Mensch da ist, ich weiß auch wo er ist, ABER:

    es schmerzt immer noch unendlich! Und ich hasse diese beiden Tage!

    Micha
     
  2. AngelofLove

    AngelofLove Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    Wien
    Hallo liebe Micha!
    *dichganzdollknuddl* :brav::kiss4:
    Alsooo ich kann dich sehr gut verstehen,
    dass du diese beiden Tage hasst *ehrlichversteh*
    Es ist ganz klar dass du diese Tage hasst,
    und du darfst diese Tage auch hassen,
    das ist total legitim.
    Man sagt die Zeit heilt alle Wunden,
    das befürworte ich so nicht.
    Ich denke eher,dass dir die Zeit mehr Spielraum gibt mit
    etwas umzugehen,besser zu verstehen,verarbeiten zu können,
    das heißt nicht dass die Zeit etwas ungeschehen machen kann oder
    vergessen lässt.
    Ich schick dir jetzt mal ein liebes Lächeln ;)
    und knutsch dich noch mal ab :kiss4:
    *drüggs*
    Wenn du plaudern magst,
    in meiner Mailbox ist noch ganz viel Platz für dich *zwinker*


    Bussale ~Angel~
     
  3. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Hi Angel,

    alsdo rein vom Verstand her habe ich bereits vor seinem Tod gewusst das er nicht alt wird - am Tage seiner Geburt wusste ich es, 2 Wochen vor seinem Suizid auch. Ich habe gedacht ich würde mir nur soetwas BLÖDES zusammenreimen , eben typisch Mutter.

    Heute weiß ich das ich mich verdammt gut auf meine Intuitionen verlassen kann, sehe es auch nicht mehr als ein Versagen, weil ich nicht da war.

    ABER: ich bin auch Egoist, und der Ego Teil will ihn zurück - und das ärgert mich wiederum weil ich weiß das es ihm wirklich gut geht.
    Er kommt öfters vorbei um HALLO zu sagen - aber las Mensch ist diese Situation echt besch....!

    Und da meine gesamte Familie mich als Mörderin meines Kindes sieht, werde ich am 24 und 26 wieder mal telefonisch beschimpft - GRUMPF!

    Micha

    PS: danke für den Knuddler
     
  4. Haris

    Haris Guest

    Ich habe selbst eine kleine Tochter - 4 Jahre alt- und als ich Deinen Beitrag las, musste ich mir vorstellen, wie es für mich wäre, wenn ich ähnliches erleben müsste wie Du. Allein die Vorstellung bereitet mir unheimlichen Schmerz. So kann ich mit DIr fühlen und verstehen, weshalb Du diesen Tag hasst.
    Aber das Hassen wird uns nicht retten. Das fühle ich inmitten dieses Schmerzes.

    liebe Grüsse,
    Haris
     
  5. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    @Haris:

    mein Hass ist nicht zerstörerisch - sondern egoistisch!

    Hass selber schadet dem am meisten der hasst - und da ich mich eigentlich mag, zerstöre ich mich natürlich nicht - lächel!

    War vielleicht etwas zu temperamentvoll von mir ausgedrückt.

    Grüssle, Micha
     
  6. AngelofLove

    AngelofLove Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    1.438
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Gerne :)
    Pfau ich find das jetzt irgendwie die ur Frechheit!!!!
    Deine Family sollte dich unterstützen und net zwei Tage im Jahr beschimpfen.
    Sei mir nicht bös,aber das find ich echt nicht okay!!!!

    Dass dein Egomännchen in dir ihn wiederhaben will verstehe ich auch,
    fühle mich manchmal gar nicht anders als du :(
    Aber Akzeptanz ist wichtig und sich auf die schönen Momente erinnern können,hm?*liebgugg*


    Dreh am 24 und 26 das Telefon ab,schalt ab,leg dich in die Badewanne,
    lass dir gut gehen,
    zünd ein Kerzel für deinen Sohn an,denk an ihn,denk an schöne Sachen mit ihm,meditiere vielleicht ein wenig ?
    Lass dich von den anderen nicht fertig oder kaputt machen,du bist so eine tolle Frau,das hast du wirklich nicht verdient bzw notwendig meine Liebe!!!!!



    *knuddl*:kiss4: ~Angel~
     
  7. Haris

    Haris Guest

    Das ist schön!

    lG
    Haris
     
  8. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Och Angel,ich bin meinen Eltern nicht böse weisst Du- sie wissen es einfach nicht besser, lassen sich von ihrem Schmerz halb auffressen und nehmen mich als Sündenbock. So ist es für die beiden leichter mit dem Verlust des Enkels klar zu kommen.
    Ich liebe diese beiden Menschen, aber heute nur noch auf Distanz, weil sie einfach nicht lernen wollen.

    An den Tagen werde ich mich mit Arbeit zuknallen und Abends für meinen Sohnemann etwas Musik machen - die mochte er sehr.

    Micha
     
  9. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    Hallo Micha,

    als ich deine zeilen gelesen habe, hab ich beschlossen, mich zu registrieren, um dir zurückzuschreiben.
    auch ich hab meinen sohn verloren - allerdings erst vor 2 monaten .
    auch ich hab immer gewusst, daß er nicht alt werden wird, er hats allerdings auch immer wieder selbst gesagt, aber als es dann eingetroffen ist, wars doch
    ein wahnsinniger schock.
    ich hab vor drei jahren meinen mann verloren (durch mord), und seitdem hab ich immer wieder das bild vor augen gehabt, dass mein sohn zu ihm ins grab kommt, ohne dass ich mir erklären konnte, warum. und jetzt ist es also wirklichkeit geworden.
    ich hab für diesen wahnsinn keine erklärung, ich stell mir auch nicht die frage nach dem warum, weil darauf gibts keine antwort, aber tief in meinem inneren hab ich die gewißheit, daß es beiden gut geht. ich weiß nicht, woher ich die kraft und die zuversicht habe, mein leben weiter zu leben, aber irgendwie gehts.
    nichts desto trotz fehlen mir die beiden unendlich und ich hoffe inständig, dass der schmerz nicht 7 jahre anhält.

    alles liebe und viel kraft
    sandy
     
  10. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Werbung:
    Hallo Sandy,

    mein Beileid - es ist alles sicherlich noch sehr, sehr frisch bei Dir und da weiß ich, da es nicht ein einziges Wort auf der ganzen Welt gibt, welches passt. Ich weiß aber das Du verstehst was ich damit meine.

    Manchmal ahnen oder wissen wir eben solche Dinge - Dinge die uns anfangs als abstrus vorkommen, im Nachhinein Wirklichkeit werden.
    Ich bin mir sehr, sehr sicher das Deine beiden Männer gut aufgehoben sind und das sie bei Dir sind, denn alleine sind wir nie.

    Was den Schmerz anbelangt kann ich Dir nur raten:

    mach es bloß nicht wie ich - rede drüber, schrei es raus, lass es raus!
    Wenn Du magst können wir gerne mal telefonieren?

    Ich glaube wir hätten uns viel zu sagen.

    Herzlichst, Micha
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen