1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

5. Haus

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von evelyn26, 26. Mai 2005.

  1. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Werbung:
    Ich hätte eine Frage, was kann es auf sich haben, wenn ein Seelenverwandter im fünften Haus steht.
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Lilebe Evelyn, :)

    Beziehung, Individualität, gemeinsame Experiemente und Abenteuer, sich auf der "Spielwiese" begegen. Kommt natürlich auf die Planeten an, wie sie gegenseitig in den Häusern stehen, und natürlich meiner Methode nach das Mondknotenhoroskop, welches ja alte Seelenverwandtschaft anzeigen kann, aber nicht muss!

    Mit lieben Grüßen! :)

    Arnold
     
  3. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Lieber Arnold, ich habe Dir ja gestern mein Anliegen geschickt.
    Meine Astrologin hat ja gemeint, dass er ein Seelenverwandter aus einem anderen Leben ist wo ich evt. bei der Geburt eines Kindes gehen musste.
    Ich habe aber eher so gedacht, dass der Schlüssel für unsere Beziehung in dem erwachsen werden unserer Kinder liegt...

    Doch Deine Antwort hat mir sehr geholfen. Vielen Dank, ich bin schon gespannt, was Du mir über "uns" sagen kannst.
    Weil ich oft gar nicht mehr weiß - wie geht es weiter. Geht es überhaupt weiter.

    Vielen Dank.
     
  4. @MANUELA

    @MANUELA Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Wien
    Hallo Evelyn!

    Dieser Satz hat mich aufhorchen lassen....
    ....ist es doch in unserer Familie fast immer so dass, wenn
    ein Kind geboren wird ein andres Mitglied stirbt.

    Bei meiner Geburt starb Grossmutter---Väterlicher Seite
    bei meines Sohnes Geburt starb Grossmutter---Mütterlicher Seite
    bei meiner Tochter starb die Tante meines Mannes
    bei meiner Nichte starb die Schwester meiner Mama

    ...das macht schon ein wenig Angst.... :escape:
    ....mit was das wohl zusammenhängt?
    ....der Lauf des Lebens?

    lg Manuela
     
  5. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Liebe Manuela, vielleicht schlüpfen wir aus einem sterbenden Körper und schwups werden wir wiedergeboren....
    Auch ich weiß keine Antwort darauf.

    Doch was die Seelenverwandten betrifft, so hat meine Astrologin gemeint - das diese Person solange in unsere Leben geschickt wird bis man das ausleben kann.

    Und ich hoffe doch, dass es noch in diesem Leben passiert.
    :)
     
  6. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Werbung:
    Das Kind trägt seine Seele aber vor der Geburt auch schon, oder nicht?! Ein direkter Übergang wäre für mich näherliegend, wenn zum Zeitpunkt der Zeugung ein älteres Familienmitglied "abtritt"...

    Liebe Grüße
    Shadow
     
  7. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Ich denke, viele Menschen sterben an einem Tag, viele werden geboren.
    Doch wie all das mit unseren Seelen abläuft weiß ich nicht. Doch ist es unumstritten, dass jeder von uns schon einmal das Gefühl hatte...woher ist mir dieser Mensch so vertraut usw.
    Und für mich ist mein Seelenverwandter ja auch mein Lebensmensch.
     
  8. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Evelyn :)

    Antworten auf Fragen wie deine habe ich im Buddhismus gefunden. Dort wird gesagt, dass wir seit anfangsloser Zeit inkarnieren und jedes Wesen schon einmal unsere Mutter oder unser Vater war, Bruder oder Schwester.

    Bedeutet für mich, dass ich mit jedem Wesen "verwandt" bin. Bedeutet nicht, dass mir jede/r vertraut ist.

    Woher weißt du das?

    Lieben Gruß
    Rita
     
  9. evelyn26

    evelyn26 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    104
    Weil ich schon soviel darüber gehört hab und weil ich mir sicher bin, dass ich schon einmal gelebt habe.
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Evelyn :)

    ich habe mich unklar ausgedrückt. Woher weißt du, dass das unumstritten ist? Woher willst du wissen, ob es mir auch schon so ergangen ist?

    Glaubst du alles, was du hörst oder liest?

    Damit das nicht in den falschen Hals gerät: Ich bin superskeptisch, wenn von Seelenpartnern die Rede ist. Ich halte solche Aussagen für wenig hilfreich, nicht unbedingt entwicklungsfördernd. Aussagen dieser Astrologin sind in meinen Augen absolut unhaltbar, weil nicht überprüfbar und sie überschreiten die astrologische Aussagegrenze. Leider fallen solche Aussagen immer wieder auf fruchtbaren Boden. Sie hören sich ja auch so schön "bedeutsam" an.

    Allerdings: Ich bin mir sehr sicher, schon viele viele Male "gelebt" zu haben. Doch ich bin nicht in jedem Leben die, die ich jetzt bin. Doch da ich es (noch) nicht nachprüfen kann, befasse ich mich nicht damit. Mit diesem Leben habe ich genug zu tun.

    Lieben Gruß
    Rita
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen