1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

4. August 2012 - Alpenschamanentreffen am Johannishögl (Oberbayern)

Dieses Thema im Forum "Deutschland" wurde erstellt von Sonnentänzer, 7. Juli 2012.

  1. Sonnentänzer

    Sonnentänzer Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    380
    Ort:
    nahe Salzburg
    Werbung:
    8. Alpenschamanentreffen am Johannishögl am 4. August
    Die Alpenschamanen treffen sich wieder in einem für Besucher offenen Rahmen

    Rainer Limpöck lädt wieder zum traditionellen Treffen der Alpenschamanen auf den Johannishögl bei Piding ein. Diese Treffen werden initiiert um damit die heimatlichen Sichtweise und Entwicklung des Schamanismus vorzustellen und um den schamanische Geist der Heimat zu beleben. Das für Besucher offene Treffen bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm Das Motto/Thema des diesjährigen Alpenschamanentreffens heißt „Erde mein Körper, Wasser mein Blut, Luft mein Atem und Feuer mein Geis“.
    Schamanisch Aktive und Schamanen des Alpenraums arbeiten und wirken als Vermittler zwischen den diesseitigen und jenseitigen (Anderswelten) Welten mit unterschiedlichen Methoden. Diese Methoden werden für Besucher in kostenlosen Schnupperworkshops und Vorträgen vorgestellt.
    So lautet ein Workshop vom Bad Reichenhaller Michael Gentschy „Häusliche Rituale im Jahreskreis“, von Katharina Linhard aus Perchtoldsdorf „Den Tod im Leben sterben- wir gehen in eine neue Zeit“ oder von Lisa Lemberg aus Salzburg „Der Kreis der Blütenseelen“.
    Am Johannishögl zelebrieren Aktive zusammen mit den Besuchern in einem respektvollen Abstand vom heiligen Untersberg Rituale und Zeremonien und geben Einblick in ihr Denken und ihre Arbeit. Der Aspekt des Mitmachens und Miterlebens steht bei diesem Treffen im Vordergrund.
    Limpöck betont, dass es gilt, einen einzigartigen alpinen Lebensraum und seine spirituellen Schätze zu bewahren und das alte magische Wissen wieder zu finden und zu beleben.
    Ein Moderator - Dr. Matthias Wiskow - begleitet und führt durch das Programm und erklärt die Rituale und Zeremonien, bei denen Mitmachen erwünscht ist. Die Vier Zeremonialleiter, die zugleich die vier Elemente vertreten, Anna-Maria Schauberger aus Siegsdorf, Peter Hampel aus Dachau, Margrit Bonhagen aus Unterwössen und Initiator Rainer Limpöck aus Ainring stehen als Ansprechpartner während des Nachmittags beim Informationspavillon, wo auch das Tagesprogramm ausliegt, zur Verfügung.
    Beim Alpenschamanentreffen liegen die Schwerpunkte neben dem Begegnungsaspekt bei Information, Öffentlichkeitsarbeit, Familienfreundlichkeit, Vernetzung und Erdheilung.
    Das Treffen ist für Besucher ab 12 Uhr zugängig.Zu dieser Zeit beginnt die Mittagszeremonie im Gelände direkt neben dem Berggasthof Johannishögl. Im Anschluss finden die Schnupperworkshops statt. Die Abschlusszeremonie ist um 19 Uhr. Danach gibt es von der Musikergruppe Native Folks Musik „unplugged“ und ein gemütliches Ausklingen am Lagerfeuer.
    Das Treffen findet nur bei trockener Witterung statt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. sternenkind56
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    464

Diese Seite empfehlen