1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

30.12.10 - Die Alpenschamanische Rauhnacht. Salzheilstollen Berchtesgaden

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Sonnentänzer, 15. November 2010.

  1. Sonnentänzer

    Sonnentänzer Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    380
    Ort:
    nahe Salzburg
    Werbung:
    Da der 1. Termin (29.12.2010) bereits ausverkauft ist,
    gibt es jetzt einen Ersatztermin geben:
    30.12.2010

    Ich freue mich, die wegen meiner Familienpause letztes Jahr pausierende Veranstaltung "Die alpenschamanische Rauhnacht" am neuen Ort mit einem neuen Partner wieder auferstehen zu lassen. Am 30. Dezember ist es soweit, von 17 bis 20 Uhr.
    Zusammen mit dem Musiker Hubert Maria Dietrich aus München lade ich euch ein, eine der magischsten Zeiten im Jahr im Inneren der Erde zu erleben. Ein Traum von mir und Hubert wird wahr: wir dürfen die Kraft eines besonderen Ortes, des Berchtesgadener Salzheilstollens, nutzen, um uns und euch auf eine Rauhnacht vorzubereiten.
    Schaut euch bitte auch die Website von Hubert Maria Dietrich an. Er ist ein ungewöhnlicher Künstler:
    http://www.hubert-maria-dietrich.com/

    Auf der Website vom Salzheilstollens http://www.salzheilstollen.com/ steht zu lesen:
    Um Ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu sichern, reichen wir Ihnen ausreichend Decken bzw. Schlafsäcke. Jedem Besucher steht eine am Kopf- und Fußende verstellbare Holzliege mit wärmender Auflage zur Verfügung. Die Temperatur im Salzheilstollenliegt das ganze Jahr bei konstant 12 Grad C.
    Über die gesundheitliche Bedeutung jenes Kraftortes könnt ihr hier nachlesen.
    Dieser Abend verbindet ein heilsames Klima mit Magie und Mystik - mit Kunst und Brauchtum.
    Je nach Position der Liege könnt ihr Entspannen oder Wahr-Nehmen, Einkehren oder Staunen.
    Vielleicht auch als besonderes Weihnachtsgeschenk geeignet?
    Dann müßt ihr allerdings bald buchen, denn in den vorangegangen Jahren hat es sich gezeigt, dass die "Die alpenschamanische Rauhnacht" stets innerhalb eines Monats ausverkauft war - und die nächste Möglichkeit dieses Ereignis zu erleben, wird erst wieder in einem Jahr sein.
    Die Buchung ist ab morgen beim Salzheilstollen Büro (siehe unten) möglich!

    Die alpenschamanische Rauhnacht
    mit
    Rainer Limpöck: Vortrag, Rituale (http://www.alpenschamanismus.de)
    &
    Hubert Maria Dietrich: Musik, Gedichte, Rituale (http://www.hubert-maria-dietrich.com)

    Ort: Salzheilstollen Berchtesgaden
    Datum: 30.12.2010 (Ersatztermin)
    Uhrzeit: 17:00 - 20:00 Uhr
    Eintritt: 35 €
    Buchung: Tel 08652 979535 ( Mo - Fr 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr )
    Buchung: mail@salzheilstollen.com
    (Mindestteilnehmerzahl: 15)

    „Die Rauhnächte sind in unserer Heimat eine Zeit des Besinnens, des Orakelns und der Einkehr“, beschreibt Limpöck jenen Zeitraum von den 12 Rauhnächten zwischen dem 25. Dezember und dem 5. Januar.
    „Ich lade dazu ein, mit ungewöhnlichen Bildern, Klängen und Ritualen aus dem Alpenraum sich auf eine jener Nächte einzustimmen und vorzubereiten.“
    In der heilsamen Atmosphäre eines Kraftortes im "Bauch von Mutter Erde" - im Salzheilstollen von Berchtesgaden - trifft der Alpenschamane "Weisser Adler" auf den Sonnentänzer und Musiker Hubert Maria Dietrich. Es ist eine Begegnung zwischen den Zeiten (Rauhnacht) und zwischen den Welten (Diesseit und Jenseits, Oberwelt und Unterwelt, alltägliche Wirklichkeit und nichtalltägliche Wirklichkeit). Eine Begegung vom "Alperer", dem alpinen Berggeist mit seinem Jodler und "Kitana Po", dem Erdenlied der Hopi-Indianer. Eine Begegnung zweier archaischer Kulturen. Eine Begegnung mit der Kraft unserer Heimat.
    Bilder, Rituale, Geschichte und Geschichten, Klänge und Gedichte werden in der Transzendenz der Rauhnächte zu einer zauberhaften Symbiose.
    Viele uralte Segens- und Geisteraustreibungsbräuche sind bis heute lebendig geblieben. Zeigte Limpöck in seinen Vorträgen über die „Zauberkraft der Berge“ Beispiele für regionale Kraftorte und Kultplätze, so läßt er diesmal den Besucher an der Magie und Mystik der Rauhnächte teilnehmen. Mit eindrucksvollen Bildern und Geschichten aus der Heimat präsentiert er eine allgegenwärtige Geisterwelt, die durch schamanisches Trommeln und Räuchern erfahrbar wird.
    Die Kraft und Atmosphäre jener Rauhnächte und der Salzheilstollen bieten einen idealen Rahmen, um in die Geheimnisse der Mythen und der Weisheit der Erde einzutauchen und sie zu verstehen.
    Sein Rauhnachts-Partner Hubert Maria Dietrich beschäftigte sich mit dem Urschamanismus indigener Völker. In Mexiko wurde er Sonnentänzer und veranstaltet mit seiner Frau Maria Magdalena Sange den Mondtanz in Europa. Ein uraltes Weisheitslied der Hopi-Indianer lies ihn zu einem musikalischen Botschafter für Mutter Erde werden. Bei einem Treffen der Alpenschamanen begegneten sich Hubert und Rainer - und treffen sich nun im Bauch von Mutter Erde wieder....
     

Diese Seite empfehlen