1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

3 Träume in einer Nacht und ich komme nicht ganz dahinter

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Diavola, 13. März 2005.

  1. Diavola

    Diavola Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    1. Ich werde aus dem Krankenhaus entlassen. Ich ziehe mir gerade meine schwarzen Strümpfe an und packe meine Tasche. Vor mir wird noch eine andere Patientin nach Hause gebracht, dann bin ich dran. Ich weiss, ich muss mich noch schonen. Mein Teller und das Besteck (Messer & Gabel) liegen unordentlich und halb zertreten auf dem Boden rum. Während ich sie einpacke, tut es mir leid, dass sie so missachtet wurden.

    -----------------------------------------------------------------------

    Meine Mutter und meine Tochter sind mit mir am Meer und wir sind auf den Klippen, dort ist der Strand. Ich schaue auf die Bucht hinunter und sehe drei Segelyachten von der Konkurrenz. Währenddessen telefoniere ich mit einer Geschäftspartnerin, die darüber klagt, dass die Yachten so teuer sind und die Konkurrenz auf dem Markt so gross ist. Da steht meine Mutter neben mir und wirft Steine auf die Yachten in der Bucht, so dass die Yachten der Konkurrenz untergehen und die Konkurrenz damit ausgeschaltet ist. Meine Geschäftspartnerin und ich freuen uns darüber, dass es so ist und dass das quasi ohne unser Zutun erledigt wurde.
    Meine Mutter reibt mein Kind mit Sand ab und ich halte eine Biene (oder so etwas ähnliches) von meinem Kind fern (sie hat Angst davor).

    -----------------------------------------------------------------------

    Ich reite auf einem Pferd und springe mit ihm auf einem Hindernisparcour. Es geht mit einer unglaublichen Leichtigkeit, das Pferd und ich harmonieren gut miteinander.
    Ich weiss, dass ich in Zukunft aber auf ein anderes Pferd umsteigen muss, obwohl ich das nicht will. Ich sehe dieses andere Pferd auch, gehe zu ihm hin (es liegt) um es kennenzulernen. Während ich dieses für mich neue Pferd streichel, kommt das erste Pferd, mit dem ich so gut harmoniere, von hinten auf mich zu, stupst mich, "streichelt" mich mit seinem Kopf und seinem Nüstern. Es bringt mich zum lachen und ich fühle mich wohl.

    Könnte mir einer helfen, was diese Träume in etwa bedeuten könnten?

    Danke!
     
  2. SHIVA7

    SHIVA7 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Braunau
    helfen kannst Du dir nur selbst.

    Indem Du luzid träumen lernst.

    Darüber haben die Experten in diesem Forum schon viel geschrieben.

    lgJ
     
  3. Diavola

    Diavola Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    oh... würde ich gerne... ich "arbeite" dran - leider ist es nicht ganz so einfach :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen