1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

3 Rabenfedern

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von BlackDancer, 8. Oktober 2013.

  1. BlackDancer

    BlackDancer Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    320
    Werbung:
    Diesen Traum träumte ich letzte Nacht:

    Ich lief eine Straße entlang. Es war eine Straße in unserem Dorf, die ich recht oft lang laufe mit meinem Hund, jetzt lief ich allein. Allerdings sah es da nicht wie immer aus, denn den an dem Zaun, den ich entlang lief, gab es ein Stückchen Rasen, ich schätze ihn auf etwa 40 cm breit. Ich sah auf jenen beim Laufen und dann, kurz vorm Ende, lagen da drei wunderschöne, schwarze Rabenfedern (ich sah sie und wusste es einfach). Sie waren sehr groß und müssen dahe rauch von einem sehr großen Raben stammen. Die beiden oberen Federn hob ich sofort auf. Bei der letzten, die am breitesten und runder als die anderen war, zögerte ich, Ich überlegte, ob ich sie nicht eher für jemand anderen liegen lassen sollte. Aber dann hob ich sie doch auf und ging weiter.

    Ich habe schon länger das Gefühl, dass der Rabe mir nahe steht, vielleicht ein Krafttier ist. Aber ich versteh es nicht wirklich... Was könnte dieser Traum bedeuten? Vor Allem, dass ich bei der letzten zögerte.
    Ich weiß nicht, ob es etwas dazu bei trägt, aber ich fand kurz vorm verlassen meines ersten Wohnheims (wegen Schule unter der Woche) eine rabenfeder, welche ich nun mit im neuen habe.
    Im Urlaub fand ich zwei oder drei, die ich aber da lies.
    Zuhause ging ich einmal auf Suche nach welchen, aber ohne Erfolg.
    Ersteres war abe rnoch im alten Schuljahr, zweiteres ebenfalls ein paar Monate her und letzteres ein paar Wochen und derzeit nicht mehr wirklich dran gedacht - wenn die Dinge überhaupt etwas damit zu tun haben...
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Der Traum richtet sich nicht nach den äußeren Gegebenheiten, auch wenn es oft den Anschein hat.
    Es werden aber im Traum äußere Geschehnisse verarbeitet.
    Jeder träumt in Bildern, die zu seiner Welt passen. Der Golfspieler bekommt seine Traum-
    Botschaften in Bildern, die mit Golf-typischen Symbolen dargestellt sind.
    Der Magie-Interessierte bekommt seine Botschaften mit magischen Traum-Symbolen. usw.

    Der Rabe steht im Traum für einen falschen, unreinen Gedanken. Die Feder für etwas, das davon
    'abgefallen' ist. Dein Aufheben zeigt, du hast erkannt - innerlich - daß es dich betrifft, wenn du auch
    kurz gezögert hast, auch die dritte Feder aufzunehmen.

    Das 'Abgefallene', also die Feder, könnte bedeuten, du bist von diesem falschen Gedanken
    abgefallen. Daß du etwas als falsch erkannt hast.
    Und dieses Erkennen geschah dir möglicherweise auf der besagten Straße, wo du des öfteren
    mit deinem Hund spazieren gehst.
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Als alter Zauberer sehe ich natürlich in dem Raben mehr eine Idee oder Plan, zumal sich BlackDancer mit Krafttieren beschäftigt. Die Federn symbolisieren nach meiner Ansicht, dass Du die Spur zu dieser Idee/Plan/Vorstellung aufgenommen hast. Die Dreizahl der Federn symbolisiert dabei, dass Du dir von dieser Sache Wachstum versprichst.

    Mein Tipp: Lass dich auf deinem Weg durch die Zeiten ein Stück von diesem Raben begleiten. Wenn Du es geschickt anstellst, kann er dich zu manch guter Erkenntnis führen.

    Gib ihm einen Namen, damit er eine Persönlichkeit bekommt. Wie wär es mit Abraxas, der die fünf Urkräfte verbindet: Weisheit, Vorsehung, Geist und Wort sowie der Macht? Nun, es ist aber dein Rabe – den Du mit deinen Werten verbinden must.

    Salbum Salabunde :zauberer2
    Merlin
     
  4. BlackDancer

    BlackDancer Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    320
    Werbung:
    Sidala, nun, in letzter Zeit habe ich nichts entscheidendes als richtig oder falsch erkannt, auch verbinde ich persönlich nicht das Aufheben mit dem Erkennen von etwas falschen - zumindest nicht auf die Art. Dennoch, hab lieben Dank! :)

    Druide Merlin, du hast Recht, ich hatte (und habe) tatsächlich ein Bild von einem ganz bestimmten Raben vor Augen - auch wenn ich jenes nicht Träumte.
    Nun, ich bereits erwähnte, scheint er mich schon länger zu begleiten, nur dass ich die Botschaft noch nicht recht verstehe. - Vielleicht hat Sidala da recht mit dem Erkennen? Nicht von etwas Falschem, aber "allgemein". *nachdenklich*
    Über einen Namen werde ich nachdenken, sehr gute Idee! Ob es Abraxas wird, wird sich noch entscheiden. Aber es wird auf jeden Fall ein Name mit Bedeutung, denn diese finde ich nicht nur toll, sondern auch wichtig.
     

Diese Seite empfehlen