1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

3 Arme

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von xxMilleniaxx, 4. März 2012.

  1. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe vor einigen Tagen geträumt, ich hätte 3 Arme. Der Dritte hat sich wie ein Fremdkörper angefühlt, deswegen kam ich überhaupt darauf, dass da noch ein Dritter hängt. Vom Aussehen her sonst ist mir nichts aufgefallen, alles normal. Oh, ich denke der Dritte kam nicht von den Schultern, sondern war eher unter einem der anderen Arme platziert, also eher bei den Rippen.

    Habt ihr ne Idee was das bedeuten könnte? Freu mich schon auf eure Antworten. :)

    Liebe Grüße,
    M.
     
  2. Monika510

    Monika510 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Nordhessen
    Guten Morgen

    da fällt mir spontan ein....da könnte dir jemand unter die Arme greifen und du kannst es evtl. nicht annehmen oder bist befremdet deswegen.

    Geben ist gut,aber auch annehmen ist ein Thema

    Hier gehts darum dein Leben zu gestalten,stark sein,handeln.Kraftvoll vorwärts gehen(Lieber einen Arm mehr,als einen Arm weniger ;-))

    War der dritte Arm rechts oder links????

    Lg Monika
     
  3. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich


    Hallo Monika,

    also wo genau der Arm jetzt war kann ich nicht so sagen. Ich nehme an links, aber ich kann es eben nur annehmen.

    Hilfe wäre toll, aber von wem? Und wie komm ich dazu? We will see. ;)

    Achso! Noch was. Handeln geht bei mir irgendwie gar nicht. Ich bin von Medikamenten abhängig, die mir Antrieb geben sollen. Da ist auch nicht alles so, wie es sein soll (wegen Verträglichkeit, etc.).


    Schönen Abend noch
    M.
     
  4. Monika510

    Monika510 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo

    Naja, sei doch einfach Wachsam,wenn die Hilfe da ist und nehm sie dann auch an.

    Lg Monika
     
  5. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Was das angeht, gibt es tatsächlich keine Hilfe. Die Ärzte nehmen mich nicht Ernst oder glauben mir nicht, weiß es nicht, da das keiner je angesprochen hat.
    Nach meiner letzten "Beratung" schließe ich jetzt darauf, dass ich selbst was machen muss. Aus Not.


    Das schließt ja nicht aus, dass in nem andren Bereich Hilfe kommen könnte. :) Auf den weißen Ritter soll ich wohl nicht warten. :D
     
  6. Monika510

    Monika510 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Dezember 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Guten morgen

    vielleicht tendierst du zu sehr auf andere Hilfe zu warten?

    Ja,wäre darüber nachzudenken,deine beiden eigene Arme zu benutzen und selbst zu handeln

    Der dritte Arm ist ja ein Fremdkörper und die Verantwortung trägst immer du selbst für dich

    Lg mOnika
     
  7. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Morgen, Monika! :)


    Wohin ich auf jeden Fall tendiere ist zum Abwarten, Situationen aussitzen. Zu dem was du ansprichst gibt es einen seltsamen Widerspruch: zum einen scheine ich zu glauben ohne einen Förderer ist eh alles nutzlos, gleichzeitig wurde ich aber auch so erzogen mich nur auf mich selbst verlassen zu können. Beides hat dann wohl irgendwie zum totalen Stillstand geführt... ich nehme an, weil ich keine Kämpfernatur bin und ich auch nie auf einen Förderer getroffen bin. :hamster:


    Das Problem dabei ist nur die Ratlosigkeit was man denn nun genau tun soll. Der letzte Arzt hat mich mit seiner Art so angekotzt, dass das wohl gleich nen Hebel bei mir umgelegt hat. War ich noch am Zweifeln zu Alternativmedizin zu greifen, war ich danach sofort in der Apotheke. Ich überlege noch etwas um meine Blockade zu lösen, muss mich da noch besser informieren und kucken ob es das und in welcher Form es das in Wien gibt.



    Schönen Tag noch! :winken5:
     
  8. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Ich würde sagen, die Unterhaltung mit dir ergab jetzt einen Durchbruch. ^^

    In meiner Therapie blieb der ja leider aus. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen