1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

3 Alpträume hintereinander, warum?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Shyna2, 20. Dezember 2006.

  1. Shyna2

    Shyna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2006
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallöchen!
    Musste mich leider neu registrieren, weil ich für den Shyna-Account mein Passwort vergessen hab und das zuschicken klappt irgendwie grad auch nicht.

    Ich brauch mal wieder eure Hilfe... Ich habe jetzt drei Tage hintereinander Alpträume gehabt und ich denke sie stehen miteinander in Verbindung.
    KÖnnt ihr mir helfen, sie zu deuten?

    1. Traum:

    Ich bin in meinem Elternhaus in der Küche. Angrenzend befindet sich eine Speisekammer (die war im realen Leben zwar immer dunkel aber nicht unbedingt
    bedrohlich für mich). Jedenfalls war hinter der geschlossenen Tür etwas "bedrohliches". Ich weiß aber nich was. Ich stand ganz hinten in der Küche an der
    Wand und drückte mich an sie. Weil an der Wand eine Theke ist, muss ich wohl auf der Theke gestanden sein. Ich hatte zwar Angst, aber nicht so viel wie
    ich eigentlich sonst gehabt hätte, das lag daran, da ich ja nen Selbstverteidigungskurs gemacht hab (auch in real) und dadurch wusste ich könnte mich
    verteidigen. Die Tür sprang auf, sie platzte förmlich auf ich glaub sogar sie wurde aus den Angeln gerissen. Dann wachte ich auf. Hatte danach als ich
    Augen zumachte immer wieder diese Tür vor Augen und Angst.
    (Ich war Vorgestern bei meiner Mama zu Besuch, mir war die Tür absolut nicht bedrohlich, allein schon daher, weil die Traumtür dunkel war, so wie früher,
    mittlerweile ist sie aber durch eine helle Holztür erneuert. Vielleicht ist das ja wichtig für die Deutung ;)


    2. Traum:
    Dieser Traum war echt "abartig".
    Ich sah auf meinen linken Arm und da waren zwei Katzen drum rumgeschlungen, eine normale und eine kleinere. Sie waren kuschelig und haben nicht gekratzt,
    also war angenehm. Ich hab sie dann aber weggescheucht und sie verschwanden. Doch dann der Schock: in meiner Ellenbeuge waren zwei Zecken! Und war
    RIESENgroß, also so groß wie sie in Wirklichkeit nicht sein könnten. Also Durchmesser ca 5 centimeter, die andere etwas kleiner. Sie krabbelten also in
    meine Ellenboge und bissen sich fest, zumindest die eine. Dann war da auch nur noch eine, die festgebissene. Ich schrie in Panik und Angst, ahhh mein Arm
    mein Arm, mein Arm!!! Dann kam die Mutter von meinem Freund mit einer Pinzette. Ich sah sie an und sagte nein nein nein, was wenn da was abgeht und das
    Gift in meinen Körper kommt? Mein Arm tat sehr weh derweil. Als ich danach sofort auf meinen Arm zurück sah, sah ich voller Entsetzen dass die Zecke sich
    in mich hineinbohrte und gerade am "inmirverschwindenwar". Ich rief "aaaaaah mach schnell schnell schnell, mein arm! sie machte sich dran, versuchte sie
    zu erwischen, aber die Zecke war schon in mir verschwunden und man sah nur ein kleine Wunde. Dann sah man noch die Zecke unter meiner Haut langsam
    entlang laufen, und ich rief ich muss sofort zum Arzt. bin dann aber aufgewacht - wimmernder Weise... *schauder* war echt sehr krass... Hab auch überlegt
    ob ich falsch gelegen hätte und mein Arm daher wehgetan hat, aber ich bin mir nicht sicher. Als ich den Traum meinem Freund erzählt hab, tat mein Arm
    wieder weh, aber ich glaub das war wohl Einbildung.
    Nach dem Traum hab ich mich umgedreht und bin wieder eingeschlafen. Habe dann wieder geträumt und zwar hab ich jemanden von dem Traum mit der Zecke
    erzählt! Als ich davon erzählte schaute ich auf meinen Arm und sah: die Wunde von der Zecke! Ich sagte mir aber selbst, das ich mich nachher darum
    kümmern würde und es war nicht (mehr) schlimm.


    3. Traum:
    Dieser Traum fand wieder in meinem Elternhaus statt, diesmal aber im Raum von Garage zu Hauseingang. Meine Mutter kam mir entgegen, ging gerade nach
    drinnen, glaub ich. Dann ging ich weiter zur Garage, die Tür öffnete sich und es kam mir ein Mann (ca. um die 30 Jahre) mit braunen längeren Haaren
    entgegen (kenne ihn nicht, weder Traum noch real). Er sah mich und schaffte es irgendwie mir die Pulsadern meines linken Armes aufzuschlitzen. Ich wusste
    ich war tot und wachte auf.


    Habe versucht es zu deuten... zweimal Elternhaus, zweimal linker Arm, ich denke das ist kein Zufall. Tot bedeutet ja eigentlich neuer Lebensabschnitt,
    aber gilt das auch, wenn man umgebracht wird? Hm, ich bin gespannt und danke euch ganz doll im vorraus! :)

    Was ich mich auch frag... warum muss mir mein Unterbewusstsein immer was als Alptraum senden, das ist langsam echt nich mehr schön *grübel*
     
  2. Du bist indich gegangen,im bereich des sakralchakras, daneben ist gleich der solarplexus,im solarplexus hast du etwas bedrohliches gefühlt du hast halt gesucht,du hast versucht über dich rauszuwachsen,dein solarplexus hat sich geöffnet, das hat dir angst gemacht,hast du angst vor dem bauchgefühl?

    Du hast auf dein gefühl geachtet und das war phänomenal,und angenehm, nach einer weile war es nicht mehr phänomenal,zwei leute sind energieräuber, einer lässt es dann bleiben, einer macht weiter,das hat dir angst gemacht, du hast das auch gesagt, die mutter von deinem freund wollte helfen, du hattest angst dass dir damit nichts gutes getan wird,du hast sehr gelitten,dieser energieräuber hat alles von dir gewollt, die mutter deines freundes konnte nicht mehr helfen, der energieräuber hat dich in seinen händen,der energieräuber hat dir langsam energie weggenommen, du erkanntest dass du hilfe brauchst, du kümmerst dich selbst darum hilfe zu finden wegen dem energieräuber:)


    Du bist wieder in dich gegangen, in den bereich des wurzelchakras,deine mutter kam dir entgegen, sie will dir kraft geben,ein ausgleich schaffte es deine gefühle rauszulassen,du weisst du hast dich geändert.:)
     
  3. Shyna2

    Shyna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2006
    Beiträge:
    20
    o-ho :) hört sich sehr interessant an, auch mit den Chakras. Aber was genau sagt mir das? Was hab ich gesucht? Was hat es mit dem Solarplexus auf sich? Angst vorm Bauchgefühl - hm, nicht das ich wüsste..kann mich eigentlich ganz gut darauf verlassen. Und ich weiß nicht, wer der Energieräuber war oder ist. Oder hab ich mich nun einfach geändert und das wars und ich sollte nicht weiter drüber nachdenken *grübel*. Sorry wenn ich so doof frag, aber ich muss das wissen ;)
     
  4. Werbung:
    Eben später hast du keine angst mehr vorm bauchgefühl gehabt, aber zuerst vielleicht,was hast du in dir gesucht, vielleicht eine antwort, oder willst du wissen wer du wirklich bist, ich meine willst du es durch dich selbst wissen, wäre auch eine möglichkeit,der energie räuber, irgend ein mensch der dir deine kraft nimmt.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen