1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2Träume die ich nicht deuten kann

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Zaraphe, 10. Mai 2011.

  1. Zaraphe

    Zaraphe Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    657
    Werbung:
    Hallo,
    ich hoffe ich finde Antworten auf meine beiden Träume und die Fragen dazu.

    1.Traum:
    Vorgeschichte: Mein Bruder und seine Freundin, mit der er seit etwa 1Jahr zusammen ist bekommen ein Kind, es ist gewollt und ich habe vor etwa 4Wochen davon erfahren. Es war zu dem Zeitpunkt meines Traumes noch nicht ganz offiziell (also Freunde und Bekannte der beiden wussten noch nicht davon)
    Vor einigen Tagen hatte ich dann den Traum. In diesem waren die beiden und es war noch nicht sicher, ob seine Freundin wirklich schwanger ist. Sie waren beim Arzt und es wurde gesagt, dass sie nicht schwanger sei. Ich war sehr sehr traurig, die Freundin meines Bruders allerdings nicht und das verwunderte mich auch.
    Es war ein recht kurzer Traum, aber er beschäftigt mich sehr!


    2.Traum:
    Vorgeschichte: Dieses Monat jährt sich der Todestag meines Opas. Letztes Ostern konnten wir nicht mit ihm feiern, da er im Krankenhaus lag.

    Vor einigen Tagen (es war nach dem 1.Traum) hatte ich einen Traum in dem meine Familie zusammen saß und es war Ostern. Ich weiß nicht warum, aber für mich war eindeutig Ostern. Mein Opa saß neben meiner Oma (die noch lebt) und gegenüber von mir. Meine Oma war die einzige Person die ich noch aktiv in meinem Traum sah, den rest sah ich nicht aktiv, aber ich wusste, es sind meine Brüder, mein Papa und meine Stiefmama. Alle aus meiner Familie waren traurig, weil mein Opa nicht mehr lebt. Es war, als wäre er erst den Tag zuvor gestorben.

    Mein Opa strahlte und er gab mir ein gutes Gefühl, ich trauerte nicht und er redete mit mir. Was er redete, weiß ich nicht, aber es war was beruhigendes und ich sagte zu mir in Gedanken "Er lebt noch!" Meine Familie konnte ihn nicht sehen, ich schon, dennoch war mir bewusst, dass ich gerade Träume.
    Als ich aufwachte, war ich erst sehr verwirrt und dachte im ersten Augenblick "Mein Opa lebt noch!" bis ich mich besinnte und wusste "nein er lebt nicht mehr!"

    Ich weiß nicht wie ich die beiden Träume deuten soll. Vielleicht ist es auch ein wenig verwirrend für euch, aber ich kanns nicht besser beschreiben. Es war als wäre es echt und dennoch wusste ich es ist ein Traum.

    Ich danke euch schon einmal und hoffe auf Antworten!

    Liebe Grüße
     
  2. dana1504

    dana1504 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    20
    hallo!

    hatte vor kurzem einen traum in dem ich mich selbst sah wie ich meinen freund tot in seiner wohnung finde. 4 tage später fand ihn ein freund. obwohl ich den traum nicht wahr haben wollte hab ich mich nicht getraut in seine wohnung zu gehen.
     
  3. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    Hi, Zaraphe,

    was ich aus deinen Träumen lese:

    Die Freundin deines Bruders ist in deinem Traum beim Arzt nicht darüber traurig, dass sie - nach seinen Aussagen - kein Kind bekommt ... Vielleicht hat dir dein inneres Bewusstsein das deshalb so gezeigt, weil es ganz einfach schon wusste, dass es sehr wohl ein Baby geben wird? Die "Unwissenden" waren traurig. Aber eine Frau, die empfangen hat, weiß es auf einer tiefen, intuitiven Ebene. Und deine intuitive Ebene hat das schon von deiner "Schwägerin" aufgefasst. Daher dieser Traum.
    Ich glaube nämlich, dass es mehr Arten der Kommunikation gibt, als jene, die wir kennen - oder glauben zu kennen :)

    Zum 2. Traum kann ich dir nur sagen, dass du meistens um Ostern herum an deinen Opa denken wirst. Weil es einfach eine markante Zeit vor seinem Tod war! Dieser Traum gehört einfach zur Aufarbeitung dazu ... nehme ich an.

    lg
    Chiron
     
  4. Zaraphe

    Zaraphe Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    657
    Werbung:
    Ich danke dir vielmals und von ganzem Herzen für deine Mühe!
    Das klingt sehr einleuchtend und jetzt kann ich sie besser deuten! :)

    Liebe Grüße :danke:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen