1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

29.9.12 Mythos Untersberg-Vortrag in Pfarrwerfen (Begegnungszentrum Sina'aris)

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Sonnentänzer, 9. September 2012.

  1. Sonnentänzer

    Sonnentänzer Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    380
    Ort:
    nahe Salzburg
    Werbung:
    Termin: 29.9.2012 - 19 Uhr
    Titel: "Mythos Untersberg" Vortrag in Präsentationstechnik von Buchautor Rainer Limpöck
    Ort: Begegnungszentrum Sinaaris - Andrea Gschwendtner
    A-5452 Pfarrwerfen · Nr 117
    Telefon: +43 (0) 664 / 191 44 33
    e-Mail: willkommen@sinaaris.at

    [​IMG]

    Mythos Untersberg: Kraftort – Heiligtum – Anderswelt

    Geschichte und Geschichten aus einer anderen Wirklichkeit

    Rainer Limpöck, geb. 1959 in Bad Reichenhall zu Füßen des Untersbergs, arbeitet als Diplom-Sozialpädagoge seit 27 Jahren in der Erwachsenenbildung. Als schamanisch Tätiger, Geomant, integrativer Heimatforscher und Mythologe ist er Begründer des alpenschamanischen Netzwerks, organisiert die jährlichen Alpenschamanentreffen, lädt ein zu Veranstaltungen in freier Natur und hält Vorträge über altes Wissen, die Beseeltheit der Natur und seine alpine Heimat.
    Er stellt in seinem zweistündigen multimedialen Vortrag in Präsentationstechnik die Inhalte seines Buches „Mythos Untersberg" mit vielen Bildern und Geschichten vor, die den Eindruck einer anderen Welt vermitteln – einer Welt hinter der sichtbaren Welt, die sich dem Bergwanderer oft unvermittelt öffnet. Da erscheinen kleinwüchsige Menschen, die aus den Sagen bekannten Untersbergmandl, da erlebt man/frau Zeitanomalien, da geschehen wahre Wunder und heilsame Erlebnisse. Limpöck verweist auf die zunehmende Bedeutung der Sinnsuche und der Suche nach den eigenen Wurzeln in der Heimat. Den Untersberg beschreibt er unter anderem als den Steinernen Propheten, der in der Vergangenheit schon vor tragischen Entwicklungen warnte, und auch heute zeigt er sich als eine mahnende Naturwesenheit: Die Sprache der Natur wird immer noch nicht verstanden, aber jener Wunderberg hilft, als ein Herzchakra der Erde den Menschen der Heimat ihre Kraft in den Elementen wiederzuentdecken, die Spiegelwelt seines Inneren zu verstehen und sich selbst darin wiederzufinden.
    Wunderberg Untersberg – ein hilfreicher Blick in die Seele eines großen Berggeistes.
     

Diese Seite empfehlen