1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

27, im 8.Monat schwanger - plötzlich verstorben!

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von pair13, 21. Februar 2009.

  1. pair13

    pair13 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Habe vor 10 Minuten erfahren, dass die Freundin meiner Schwester plötzlich verstorben ist. Sie war im 8. Monat schwanger zu einem Buben.
    Sie ist aufgestanden in der Nacht um ihre erste Tochter zu versorgen und dann umgefallen.

    Die Opduktion hat ergeben, dass ihr eine Aterie in der Niere geplatzt ist und sie innerlich verblutet ist. Sie war noch am Donnerstag beim Arzt um den blauen Fleck am Nabel abklären zu lassen, doch der Arzt meinte es wäre NICHTS besonderes :confused:, sie hätte sich gestossen. Obwohl sie verneinte wurde nicht weiter untersucht.

    Ich bin wirklich sprachlos, warum nimmt sich ein Arzt nicht wirklich zeit??? Es ist erschütternd! :cry:
     
  2. blackmoon

    blackmoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    poröse Adern kann man leider im vorhinein nicht veststellen, und wenn es so weit ist das die Ader platzt dann kann man es nicht verhindern. hab das leider letzen Sonntag bei meiner Oma gehabt, es war bei ihr auch nur mehr eine frage der zeit wielange die Adern das noch ausgehalten hätten. eine falsche bewegung, ein mal husten und das wars. ich weis das ist nicht unbedingt ein trost, was ist mit dem Kind??
     
  3. pair13

    pair13 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Sie war erst 27!
    Den Buben konnten die Ärzte nicht retten, er ist auch verstorben!

    Mich macht die Tatsache so wütend, dass ein Arzt dem ganzen nicht nach geht. Ich selbst hab 2 Schwangerschaften hinter mir und es ist nicht normal, dass der Nabel dunkelblau wird.
     
  4. blackmoon

    blackmoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    2
    ich verstehe deinen zorn aber eine geplatze kleine Ader stellt im normal fall auch keine gefahr dar, nur das problem ist wenn die hauptschlagadern porös sind kann man das leider so gut wie gar nicht feststellen, so ist es auch mit den Adern die zu wichtigen Organen führen, man kann mit den heutigen Geräten in der medizin viel sehen aber leider das nicht, man kann feststellen das eine Ader verstopft oder verkalt ist aber nicht ob sie porös sind. bei meiner oma sind sie nur drauf gekommen da sie Blut in der Lunge hatte, die Lunge war aber okay. Sie haben dann die Adern noch mal versucht vom Kalk zu befreien, hat auch geklapt und in der nacht muste sie Husten und die Ader ist gerissen. da sind die Ärzte machtlos. leider
     
  5. reit292

    reit292 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    313
    Ort:
    pongau
    Hallo pair!
    Es tut mir für alle Betroffenen sehr leid, daß die werdende Mutter und das ungeborene Baby gestorben sind. Aber ein blauer Fleck um den Bauchnabel deuten in keiner Weise auf ein Aneurysma hin- ich vermute mal, daß es ein Aneurysma war, das geplatzt ist. Daher finde ich - bei allem Verständnis für den Schock und Schmerz über diese Tragödie - es unfair den Arzt verantwortlich zu machen.
    Wünsche euch allen viel Kraft für diese schwere Zeit...
     
  6. pair13

    pair13 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    weißt du, wenn man das von anderen Pesonen, Menschen hört, sie einem nicht unbedingt nahe steht, nimmt man es an und denkt nicht weiter daran. Doch wenn es einem unmittelbar betrifft dann lässt es einem nicht los.
     
  7. pair13

    pair13 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    DANKE Dir! Laut meiner Information war es eine Aterie in der Niere die geplatzt ist und den Bauchraum gefüllt hat und den nabel blau werden hat lassen.

    Sie ist innerlich verblutet!
     
  8. reit292

    reit292 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    313
    Ort:
    pongau
    Das ist doch ganz klar- mit etwas Abstand schaut alles Schlimme und Traurige anders aus, als wenn man Selber in der tragischen Situation steckt. :trost:Aber man sollte dann doch auch gut gemeinte Anregungen in den Gedankengang miteinbeziehen. Es kann ja sein, daß ein "Fremder" einem hilft, mit Worten oder Gesten, etwas leichter damit umzugehen.:umarmen:
    Alles Liebe...
     
  9. pair13

    pair13 Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2008
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niederösterreich
    Danke Dir Du hast sicherlich recht!!!! :umarmen::kiss4:
     
  10. 1rikki1

    1rikki1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo,

    es gibt eine Krankheit, da platzt die Aorta - Marfan Syndrom! Wenn man nichts davon weiß, dann endet es meist tötlich. Leider ist die Krankheit vererbbar! Man sollt abklären, ob sie daran litt und unbedingt auch die Tochter untersuchen lassen!
    Man kann nämlich sehr gut feststellen, ob die Aorta oder Arterie "porös" sind oder nicht - MRT nennt sich das Verfahren!

    Trotzallem kann man dem Arzt keinen Vorwurf machen, denn wenn du von der Krankheit nichts weiß, muss schon sehr großer Zufall dabei sein, dass es rechtzeitug entdeckt wird!
    lg
    rikki
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen