1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2012??????

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von ursi, 17. Dezember 2008.

  1. ursi

    ursi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo!

    Kann mir jemand erklären wie der Aufstieg in die 5. Dimension stattfindet?
    Sterben die Menschen die Aufsteigen? Sterben die Leute die nicht Aufsteigen?
    Oder was passiert da genau?
    Habe schon mit vielen Leuten geredet darüber wie das funktieniert aber keiner hat ne Ahnung!

    Danke im Vorraus für Eure Antwort!!

    Lg Ursi:rolleyes:
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    ich denke, das wird keiner wirklich wissen

    maximal erahnen

    lg, frosch :blume:
     
  3. kokomiko

    kokomiko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.147
    Eben, keiner hat eine Ahnung - aber davon eine ganze Menge, mit denen dann den Leuten einen vom Pferde erzählt wird.
    Was da genau passiert will auch keiner wirklich wissen, weil....
    ... das ist sowas von unspektakulär und banal, das es zum einen eh dann keiner glauben will (was ja letztendlich auch nur Glauben ist), zum anderen erfordert es eben eine absolute Selbstaufgabe (von seinen besagten hirnspinnerten Glaubens-Vorstellungen) um zur wissenenden Selbsterkenntnis zu gelangen.

    In dem Sinne ist es schon ein *Sterben* - aber das sieht eben für jeden einzelnen völlig anders aus.

    ... und mit 2012 hat das absolut nichts zu tun - Das kann jeden augenblick passieren, und passiert auch in jeden augenblick. Nur kriegt es eben keiner durch seine VOR-Stellung mit.
     
  4. Kamikaze

    Kamikaze Guest

    Hi ,

    Vielleicht kommt man einfach nur in ein anderes Umfeld....
    Sonst schliess mich Kokomiko an ...

    ...Dann sagen viele wieder ...es ist ja nichts passiert ...

    LG
     
  5. Lichtengel86

    Lichtengel86 Guest

    Ich schließe mich den anderen Meinungen mehr oder weniger an.

    Dass wir in einer "Zeitenwende" sind ist für mich ohne Frage. Ich spüre es sehr deutlich. Wie aber alles kommen wird... ich denke wir sollten einfach vertrauen lernen, dass wir geführt werden. Es bringt nichts über die Zukunft zu spekulieren. :)
    Wenn wir unserem Gefühl vertrauen und in der Gegenwart leben, so werden wir in der Gegenwart automatisch auf die Zukunft vorbereitet! :)

    alles Liebe
    Johanna
     
  6. Alian

    Alian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Tatsache ist das die Bewusstseinsinformationverarbeitung alle 3- 4 Jahre sich verdoppelt. Man darf sich nicht durch die Prophezeiungen verrückt machen lassen. Wie oft sollte die Welt schon untergehen und es hat sich doch nichts getan. Wir sollten versuchen positiv zu bleiben und abwarten was uns 2012 bringen wird. Die Kurve der Information die sich alle 6 Jahre verdoppel,
    und des Wirtschaftswachstums, das sich alle 14 Jahre verdoppelt, wird bald von der Kurve des Bewusstseinsinformationsverarbeitung überholt werden.
    Die frage ist dann wo wir hin steuern, mit unserer Welt.

    Liebe Grüße Alian
     
  7. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    Werbung:
    2012 endet ein kalender - also eine periode - nicht die zeit und deren interne umläufe...

    peiriodika gibt es viele und so wird auch diese "zeitenwende" weniger spektakulär als erwartet ausfallen, wenn auch geladen mit vielen MÖGLICHKEITEN.
    Möglichkeiten sind OPTIONEN - KEINE evolutionen!!!

    kurz gesagt wird der mensch kaum etwas merken - ausser dass sich seine "deklarationspflicht" verstärkt. einige erzählen von einer "feineren" wahrnehmung oder einem "feineren" Dasein - aber derartiges fängt bereits auf diversen ebenen an - und sei es nur durch eine kommunikation via internet.

    tatsache bleibt auch dass es keine "schalterereignisse" gibt - meint heute auch morgen ist alles anders...

    auch der mensch wird immer nur dem begegnen, was zu ihm gehört und passt. er wird also nur seinem eigenen ursache-wirkungsprinzip ausgesetzt, was übrigens seit seinem bestehen wirkt.
    er wird nicht mehr erhalten als ihm schon seit dem beginn dieser daseinsrealität zusteht: die früchte seiner saat und des "baumes" aus dem er lebt.

    2012 wird für viele enttäuschend sein und für einige nur ein weiterer schritt nach vielen anderen

    die möglichkeiten modifizieren sich aber etwas.

    diese sind aber weniger in einem "autoritätenmodell" eines zodiakalen Umlaufzyklus zu suchen, sondern in den bedingungen die diese begünstigen oder die vorhergehenden initiiert haben.
    und die sind vor allem mit "reife" und "autonomität" zu benennen.
    der mensch ist vom gruppenbewusstsein zum individualbewusstsein heran gereift und steht nun davor sehr bewusst auch die damit einhergehende verantwortung zu erfahren und daraus die jeweiligen konsequenzen -jeder für sich!!!- zu ziehen.

    zum anderen ist es tatsächlich so dass unser lebensfeld vor einer fortschreitenden kristallisation bewahrt wird indem bestimmte frequenzmuster tiefereingreifen.
    das führt zur bereits benannten "deklaration": entweder findet dieses frequnezmustzer auf eine entsprechung oder nicht - fertig.
    eine bereitschaft das neue(was auch immer...) anzunehmen oder nicht - fertig.
    das eine bedeutet kristallisation (also das gegenteil von "erhebung)
    und das andere bedeutet lediglich in den zeitenlauf mit aufgenommen zu werden - und sich als anpassungsfähig zu erweisen.

    das bedeutet in keinem falle - wie von vielen angenommen - in eine andere dimension aufzugehen ... oder gar ins "göttliche leben" - erhoben zu werden...
    es bedeutet maximal eine bewusste offenbarungsfähigkeit auch auf den feineren lebensgebieten unseres lebensfeldes - unserer naturordnung/-entsprechung!
    also astral/ätherische wahrnehmung/bewusste behauptung

    das hat NULL mit "erhebung" zu tun
    viel eher wäre es mit "aufbrechen" beschreibbar, denn dadurch wird die kristallisations(nadir)linie gebrochen und somit eine "reakions-/empfangnisunfähigkeit" verhindert
    in diesem sinne birgt die kommende (mehrjährige) entwicklung sehr viele möglichkeiten - und wird genauso feuer/chaos/krieg und verzweiflung mit sich bringen wie erlösung/friede und erkenntnis
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen