1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2 Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Anakra, 20. November 2008.

  1. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Traum 1 :
    Ist schon ein paar Tage her, ich befand mich im Traum in einem alten Haus, es war jemand bei mir, ich weiß aber nicht wer. Es war dunkel, überall waren Spinnweben. Ich sollte dort Geister einsammeln oder befreien, ich hatte etwas Angst. Ich ging dann in den ersten Raum, dort sollten irgendwie noch keine Geister sein, die meisten sollten im Raum nebenan eingesperrt sein. Ein alter Mann hat vorher hier gewohnt und die Geister gefangen.
    In dem Raum traf ich dann aber doch schon auf einen Geist, es war eine weiße Kugel die leuchtete und sowas wie Nebel um sich herum hatte, sie schwebte einfach im Raum herum und ich nahm dann einen Spiegel, der Geist wurde dann irgendwie in dem Spiegel gefangen, anschließend musste ich den Spiegel zerbrechen damit war der Geist dann wieder ganz frei. Mein Begleiter sagte mir wie ich diesen Geist befreien musste, er redete mir die ganze Zeit Mut zu das zu tun, in das Haus zu gehen etc. und er sagte ich könnte die befreiten Geister rufen damit sie uns helfen die anderen Geister in dem Haus zu finden. Also rief ich den Geist und verließ während dessen den Raum. Dann kam ein kleiner Junge angerannt, er klammerte sich an mein Bein, ich war erst verwirrt aber dann wusste ich das war der Geist den ich gerade befreit hatte. Er suchte nach seiner Mutter, ich sagte ich wüsste nicht wo sie ist und ich bin auch nicht deine Mutter, ich frage ihn ob er uns helfen könnte die anderen Geister zu finden, er sagte zu und ließ mein Bein los. Wir gingen dann in den nächsten Raum, dort waren die meisten Geister, teilweise unter leeren Gläsern eingespeert. Wir befreiten Sie und gingen weiter, der Flur wurde heller und da war eine Küche, da brannte Licht. Dann ging es eine Treppe hoch, die befreiten Geister bewegten sich überall herum, einige hielten sich in der Küche auf. Oben waren Fenster nach draußen, die Räume waren heller, es waren kein Staub und keine Spinnweben da und nur noch vereinzelt waren noch Geister zu finden. Die befreiten Geister gerieten dann irgendwie außer Kontrolle, sie gingen teilweise auf sich selbst los, das Chaos war einfach los ... da endete der Traum dann.

    Gestern hatte ich dann einen anderen Traum, der mich an den Geistertraum erinnerte.

    Traum 2:
    Da war eine Art Fabrik, die Eingangtüren waren ganz aus Glas, ich ging hinein und eine Frau führte mich rum. Ich wollte dort arbeiten und die Frau sagte mit meinen Augen so wie sie sind könnte ich nicht dort arbeiten, weil ich nicht alles sehen könnte, ich müsste mein rechtes Auge hergeben und würde dann ein besonderes Glasauge bekommen mit dem ich bestimmte Dinge sehen könnte die ich so nicht sehen kann. Ich überlegte nicht lange und stimmte zu, für einen Moment dachte ich dann aber doch noch sowas wie "wieso denkst du gar nicht nach, so ein Auge ist ja eigentlich nicht so leicht ersetzbar"...aber dann lief der Traum einfach weiter, man setze mir das Glasauge ein und in der Fabrik arbeitete man mit Energien die ich nur durch dieses Glasauge sehen konnte, ich konnte auch sehen wer so ein Glasauge hatte.
    Ich hatte die Aufgabe den ersten Bereich, der durch die Eingangstür aus Glas sichtbar war, zu überwachen. Dann kamen 2 etwas dickere Frauen, sie hatten normale Augen und sie waren irgendwie wichtig für die Fabrik, ich führte sie in dem Bereich herum für den ich zuständig war ich sagte ihnen dass sie nicht alles sehen könnten mit ihren Augen, das war ihnen egal und sie gingen wieder. Die Frau die mich am Anfang eingewiesen hatte brachte mich in den nächsten Bereich.... mir fehlt hier irgendwie ein Stück Erinnerung, plötzlich war ich in einem viel späteren Bereich wo ich noch gar nicht hätte sein dürfen, irgendetwas großes ging dort vor sich, man brachte mich zurück. Zurück im zweiten Bereich saßen dort einige Menschen, ich sollte mich auch auf so einen Stuhl setzen. Irgendwie war ich wütend und dann schwebte diese Emotion als weiße leuchtende Kugel aus mir heraus, sie war viel belebter als die Geister in dem anderen Traum, es war kein Nebel herum, es erinnerte eher an Plasmalampen, aber es war ein sehr weiches Energiefeld. Es verwunderte mich, ich hatte mir Wut irgendwie anders vorgestellt. Auch bei den anderen schwebten weiße leuchtende Energien heraus. Einige Arbeiter kamen um diese Energien einzusammeln.
    Die Frau führte mich nun noch weiter, dort war eine riesige hohle Statur eines Krokodils. Man füllte die Energien dort rein, sie hatten sehr viele gesammelt und das Krokodil wurde dadurch lebendig.
    Da endete der Traum.

    würde mich ja mal interessieren was das bedeutet...

    LG,
    Anakra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen