1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2 Gärten - eine Art Brücke - Verstorbener Ex

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von SeelenStein, 4. Mai 2013.

  1. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Werbung:
    Hallo,

    habe heute Nacht von meinem verstorbenen Exfreund geträumt..

    Als ich vor 3 Jahren erfuhr, dass er gestorben ist.. habe ich über vieles nachgedacht.. über das Leben und auch meine Verbindung zu ihm..

    Auch wenn ich es mir eine ganze zeitlang nicht eingestehen konnte, so weiss ich heute, dass er immer eine wichtige Rolle in meinem Leben gespielt hat.. so hatte ich zB trotz anderer Exfreunde immer nur mit ihm Kontakt.. sei es über SMS, Telefonaten oder damals auch über WKW.

    Mein Mann war sogar eifersüchtig auf ihn und somit lies ich den Kontakt etwa 8 Monaten vor seinem Tod einschlafen.. was ich nicht wusste, dass er etwa 2 Monate nach meinem Kontaktabbruch eine niederschmetternde Diagnose von seinem Arzt bekam..

    An seinem Todestag spürte ich ihn, ganz intensiv.. roch sein Parfum, dass er damals gerne trug.. und sah ihn vor meinem geistigen Auge...

    Lange hatte ich nicht mehr über ihn nachgedacht oder überhaupt an ihn gedacht..

    Wir hatten beide andere Vorstellungen von unserem Leben.. er wollte Karriere machen und wollte auch eine Partnerin die so denkt wie er.. ich aber wollte Familie..

    So.. und nun zum ---------TRAUM--------

    Ich befinde mich in einem wunderschönen Garten.. es ist ein schöner Sommertag.. die Sonne scheint und die Vögel zwitschern.. hier ist es sehr friedlich..
    Hier steht auch ein Haus.. alles hier sieht sehr idyllisch aus.. ich glaube, dass Haus ist aus Holz..
    Ich stehe dort auf der Terasse und schaue mir die Landschaft an..

    Nun befinde ich mich in einem weiteren Garten..
    Dieser hier ist teilweise gepflastert (Knochenpflaster)..
    Hier stehen hohe Bäume.. der Garten an sich ist irgendwie eingefast.. von meinem Standpunkt aus sehe ich eine Art Brücke.., aber als ich näher darauf zugehe, erkenne ich, dass hier ein Abgrund ist.. und sich die Brücke wie in Etappen vor mir erstreckt.. sie ist ebenfalls gepflastert..
    Insgesamt besteht die "Brücke" aus 3 Teilen.. der Teil auf dem ich stehe.. ein Mittelteil und ein weiterer Teil, der augenscheinlich so ausschaut wie der, auf dem ich stehe.

    Auf dem mittleren Teil steht mittig eine steinerne Skulptur, die ich nicht beschreiben kann.. links und recht davon Bänke aus Stein..

    Ich stehe auf der linken Seite der Brücke.. und schaue mich weiterhin um.. hier ist es durch die hohen Bäume etwas schattiger, als in dem anderen Garten.. die Brücke die ein wenig an eine Sprungschanze erinnert ist hinterm Abgrund mit Bäumen gesäumt.. hier und da sehe ich Steinskulpturen..

    Ich habe keine angst..

    Als ich näher an den Abgrund trete um hinunter zu spähen.. erkenne ich meinen Exfreund auf dem letzten Teil der Brücke.. er steht dort und schaut mich an.. erst ernst, dann lächelt er.. schliesslich winkt er mir zu..

    Ich trete etwas von dem Abgrund weg und schaue zu ihm..
    Gehe dann aber wieder auf den Abgrund zu.. dann höre ich seine Stimmer in mir wie er sagt, dass ich auf keinen Fall rüberkommen darf..

    Ich bleibe traurig stehen..

    Er sagt mir, dass er wieder rüberkommen wird, er die Seiten wechseln würde..

    Kurze Freude macht sich in mir breit, doch dann erkenne ich für mich, dass er in einer anderen Form zurückkehrt..

    Er schaut mich an und sagt, dass ich nciht traurig sein solle, er würde wieder kommen.. als er das sagt schaut er freudig aus..

    Als ich wieder näher an den Abgrund trete, ruft er meinen Namen.. ruft mir zu, dass ich nicht hinüber darf.. als ich kurz aufblicke, sehe ich wie er springt.. dann fährt etwas durch mich durch und ich taumel nach hinten..

    Ich spüre eine unendliche Liebe und Geborgenheit.. alles ist lichtdurchflutet..
    Glück macht sich in mir breit..

    Als ich aufwache, habe ich die Zahl 84 im Kopf..

    --------TRAUMENDE---------

    Im Traum hatte ich nicht die Absicht über den Abgrund hinwegzuspringen.. eigentlich wollte ich nur sehen wie tief es hinuntergeht.. konnte ich aber nie..

    Falls ihr noch Fragen habt, fragt.. ;)

    Würde mich über eine Deutung diesen meines Traumes sehr freuen..

    Wünsche allen schöne Träume..
    SeelenStein
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Ich würde ihn so deuten:

    Der Garten im Traum steht für einen seelischen Zustand.
    Du bist von einem Zustand in einen anderen gewechselt, wahrscheinlich am Tag vor dem Traum.
    Von einem Zustand, in dem alles friedlich ist zu einem Zustand, in dem etwas 'Versteinertes', etwas
    Verhärtetes, Erstarrtes erkennbar wurde, der einen Abgrund öffnete und dich traurig werden ließ.

    Hast du im Wachleben an deinen Exfreund gedacht, hat dich etwas an ihn erinnert? Dann hat dir
    dein Traum gezeigt, wie du dich dadurch innerlich verändert hast.

    Die Warnung deines Freundes heißt soviel wie, daß du dich gedanklich nicht in diesen Zustand
    (der zweite Garten) begeben sollst, in den du dich begeben hattest.
    Bleib in dem anderen Zustand, der durch den ersten Garten im Traum dargestellt wurde.
    Laß dich nicht von diesen traurigen Gedanken überwältigen.
     
  3. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Erst einmal :danke: für deine Deutung..

    Ich habe in den letzten Tagen vor dem Traum nicht an meinen Ex gedacht..

    Momentan ruhe ich sehr in mir selbst und sehe das Leben um einiges gelassener, wie etwa vor einem halben Jahr..
    Was, wie ich finde.., die Lebensqualität um einiges steigert..
    Ich würde behaupten, dass ich momentan sehr glücklich bin..
     
  4. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Muss das gleich nochmal zitieren, weil ich deine Worte erst beim durchlesen meines Posts wirklich verstanden habe..:rolleyes:

    Natürlich habe ich oft an ihn gedacht.. und ja sein Tod hat vieles in mir verändert.. ich habe meine Gedanken "neu gemischt".. sehe vieles anders..
    Konnte mir schliesslich auch eingestehen, dass er mir immer mehr bedeutet hat.. als ich je zugab.. und auch wenn wir schon lange kein Paar mehr waren, so war dennoch, im Gegensatz zu anderen Expartnern, wichtig für mich.. sonst hätten wir ja auch keinen Kontakt mehr gehabt..

    Diese Erkenntnis und auch andere.. konnte ich leider erst erkennen, als er nicht mehr da war..
    Aber wenn er noch da wäre, dann hätte ich wahrscheinlich nie "umgedacht".. somit hatte es etwas für sich.. (auch wenn das nun vllt blöd klingt)
     
  5. johsa

    johsa Guest

    Das wurde durch den ersten Garten in deinem Traum ausgedrückt.

    Aber es gibt etwas, eine Empfindung, die mit deinem Freund in Zusammenhang steht, die dich aus
    diesem friedlichen Garten in den anderen mit dem dunklen Abgrund versetzt hat.

    Vielleicht ein schlechtes Gewissen, weil sein Tod dir wertvolle Erkenntnisse gebracht hat?
    Oder bedauerst du, daß du ihm nicht 'genug' gegeben oder gesagt hast? Jedenfalls ist es dir nicht
    bewußt. Deshalb träumst du ja davon, denn der Traum zeigt immer die unbewußten Dinge im
    Menschen und zwar deshalb, damit sie bewußt werden.

    Ich glaube doch, daß du gerade vor deinem Traum an deinen Ex-Freund gedacht hast. Hab gesehen,
    daß du gestern - am Tag vor deinem Traum - im Thread 'Wie kann man einem Geist ins Jenseits
    hinüberhelfen?' geschrieben hast. Es wäre ein Wunder, wenn du da nicht automatisch, unbewußt,
    an deinen Ex gedacht hättest. *klugschwatz* ;-)

    Hat dich dabei oder danach eine Art Traurigkeit befallen? Dann wäre es möglich, daß dein Traum sich darauf bezog.
     
  6. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Werbung:
    Eigentlich garnicht..
    Ich dachte an einen verstorbenen Klassenkameraden, der mit 18 Jahren durch einen Autounfall starb.. ich kam damals mit dem Auto dazu.. wusste aber nicht was genau vorgefallen ist, da ich den Unfallort mit einem Umweg verlies.. dennoch blieb ein "Gefühl" zurück.. als hätte ich Jemanden verloren..
    später erfuhr ich, dass ein Klassenlamerad eines der Opfer war..
    Ab da.. hatte ich ungewollt, einen sehr intensiven Kontakt mit ihm..

    Später schickte ich ihn ins Licht.. was gut geklappt hat..

    An ihn und an das "erlebte" dachte ich in diesem Moment, als ich den Thread las..
     
  7. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Ich denke, dass man generell irgendwie bedauert..

    Natürlich hatte ich kurz nach der Todesnachricht öfter den Gedanken..: was wenn..

    Kann natürlich sein, dass ich ein paar Tage weiter zuvor durch ein gemeinsames Lied aus der Zeit, erinnert wurde.., dass möchte ich garnicht absteiten.. nur eben nicht unmittelbar vor dem Traum..

    Was hat es mit der Zahl auf sich?
     
  8. johsa

    johsa Guest

    In Zahlen ist laut Swedenborg so unendlich viel verborgen, daß man kaum je
    das Richtige dazu schreiben könnte.
    Aber mir persönlich ist dazu gleich aufgefallen, daß die Quersumme von 84 = 12 ist.
    Und 12 steht nach meiner Meinung für einen vollständigen Glauben.
     
  9. SeelenStein

    SeelenStein Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2013
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Gotham City
    Werbung:
    ~✿~ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ ...∂αηкє ƒüя ∂ιє ∂єυтυηg... ƹ̵̡ӝ̵̨̄ʒ~✿~
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen