1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2-3 Astral Reisen in EINER Nacht

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von worldpeaceJesus, 10. Oktober 2012.

  1. worldpeaceJesus

    worldpeaceJesus Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    72
    Werbung:
    Hallo Leute oder auch Friede sei mit Euch,
    Wie der Titel schon sagt hatte ich, wenn ich mich genau erinnere 2-3 Obe's in einer Nacht. Ich glaube die letzte Astralreise war über ein Jahr her. Ich bin ein wiedergeborener Christ sei letztem Jahr und habe mich mit Diesem Thema eigentlich nicht mehr weiter beschäftigt und habe auch nicht mehr versucht sie künstlich zu induzieren.

    Es war die Nacht auf den 8.-9. Oktober 2012 . Nach der Arbeit las ich noch ein wenig, ging danach aber so um halb 11 ins Bett. Ich betete wie immer zu meinem himmlischen Vater vor dem schlafen gehen.
    Ich glaube dass zwischen diesen 2-3 Astralreisen einige misslungen waren so träumte ich auch recht strange Sachen. An die erste Astralreise in dieser Nacht erinnere ich mich am besten an die Geräusche die ich hörte als ich micht vom Körper trennte schwer zu beschreiben aber es war so ähnlich wie wenn kleine messer gegeneinander prallen. Kurz danach hob ich schon ab und weiter kann ich mich leider nicht erinnern. Zweite OBe passierte am Morgen als der Wecker klingelte, da ich aber so fest schlief wachte ich nur halb auf und fiel sofort in diese Schwingungen die kurz vor der Lösung entstehen. Ich löste mich problemlos aus meinem Körper. Leider war es sehr dunkel und darum konnte ich keine Details erkennen aber ich befand mich in meinem Schlafzimmer. So flog ich gleich raus aus dem Schlafzimmer nach untern wo schon meine Mutter frühstückte. Alles befand sich so einem grauen Schleier. Ich sah meine Eltern am Tisch sitzen obwohl mein Vater zu dieser Zeit noch im Bett lag. Ich beachtete sie weiter nicht und flog schon aus unserem Haus raus, dem Sternen Himmel entgegen. Alles fühlte sich sehr real an. Ich konnte die Außen Temperatur sehr gut fühlen. Drausen war es noch dunkler als in meinem Zimmer. Ich flog weiter und weiter den Sternen entgegen aber plötzlich prallte ich an irgendetwas und fiel hart auf den Boden. Ich wachte kurz danach auf weil ich meine Mutter rufen hörte.

    So das wars.

    Ich hoffe ich konnte euch irgendwie bereichern.

    Liebe Grüße
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Ja, bei großem Interesse ist es gelegentlich ein häufiges rein-raus. Vielleicht hängt es auch mit der Ernährung zusammen.
    Ich habe dabei oft zurückhaltend formulierte Hinweise bekommen, nicht hier oder dorthin, nicht weiter als da oder dort.

    Ist es dort auch so, daß man von Erfahrenen begleitet und auf dies oder das hingewiesen wird?
     
  3. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    können sie dieses Erlebnis einordnen, ist es ein Wert für sie, den sie lieben, respektieren und um den sie sich Freuen?

    Hatte es entspannende Wirkung? Fühlten sie sich zum Beispiel sicher bei ihrem Ausflug?
     
  4. worldpeaceJesus

    worldpeaceJesus Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    72
    Ich weis es nicht, jedenfalls darf man in der Astralwelt überall hin wohin man auch möchte, da gibt es keine Grenzen.
     
  5. worldpeaceJesus

    worldpeaceJesus Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    72
    Ich fühlte mich ganz normal wie bei jeder Astralreise, nur das es bisschen überraschend kam.
    Angst hatte ich noch nie.
    Ich habe nun für mich den Handfesten Beweis das es ein Leben nach dem Tod gibt.
    Das nach dem Tod unseres fleischlichen Körpers sich die Seele oder der Geist oder was auch immer absondert.
     
  6. Anima1986

    Anima1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2012
    Beiträge:
    25
    Werbung:
    Ich glaube zwar auch an ein Leben nach dem Tod, doch Astralreisen sind für mich kein Beweis dafür. Es könnte ja auch gut möglich sein, dass man einfach in seinem Unterbewusstsein reist oder im kollektiven Bewusstsein. Man steckt also nach wie vor in seinem physischen Körper drin, befindet sich aber einfach in einem anderen Bewusstseinszustand. In Träumen ist man ja auch mit einem anderen Körper (Traumkörper) unterwegs, was jedoch nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass man sich während des Träumens vom physischen Körper trennt. Was wirklich nach dem Tod passiert bzw. ob danach überhaupt was passiert, weiß man erst, wenn man unwiederbringlich gestorben ist. Und selbst wenn sich die Seele vom Körper während des Lebens teilweise absondern kann (z. B. falls das bei Astralreisen der Fall ist), könnte es immer noch sein, dass sie dermaßen stark an den physischen Körper gebunden bzw. mit ihm verbunden ist, dass sie nach seinem Tod auch stirbt. Ich glaube zwar, wie gesagt, an ein Leben nach dem Tod, halte aber auch andere Theorien für möglich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen