1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2.000 Mrd. Euro Schaden durch die Wirtschaft

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Mandalay, 13. Juli 2010.

  1. Mandalay

    Mandalay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2010
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Mandalay Hill ;-))
    Werbung:
    Die 3.000 wichtigsten Unternehmen der Welt verursachen jedes Jahr Schäden an der Umwelt von fast zweitausend Milliarden Euro, kritisiert eine Studie der Vereinten Nationen. Tierarten und Ökosysteme verschwinden in einem Tempo, das es noch nie zuvor gegeben hat. Der Raubbau an der Natur wird durch die Wirtschaft seit Jahren ungebremst fortgesetzt, sagt der Umwelt-Chef der UNO, Steiner.

    Nur bei zwei von 100 größten Unternehmen der Welt haben die Erhaltung der Öko-Systeme auf ihrer Agenda.

    Quelle: ORF


    Vielleicht ist jetzt eher verständlich, warum diese Art der Wirtschaft keine Zukunft hat. Je eher sie sich ändert, desto besser. Wenn sie sich nicht ändert, dann wird sie transformiert werden oder zusammenbrechen.

    Vielleicht sollten diese Firmen langsam (oder besser schneller) daran denken, dass es ohne Öko-System auch keine Menschen gibt - und damit auch keine Firmen mehr. In ihrem Machtwahn sollten die Konzerne darauf nicht vergessen.
     
  2. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Hab mich immer schon gefragt worin man Umweltschäden misst. :D
     
  3. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    es beschelunigt sich alles - wieso das nicht?

    es muss brennen damit der neue vogel phönix aus der asche aufsteigen kann

    aber keine bange - das ende dieser rasanten entwicklung ist schon in sicht - danach ist alles gut - also so gesehen ist es das jetzt schon, denn wehen gehören nun mal zur geburt dazu

    lg
    *Keine Links innerhalb des Textes wegen Werbung in eigener Sache erlaubt - deswegwegen entfernt*
    ----------------------------------------


    .
    .
    .

    (verlinken erst ab 100 beiträge möglich - darum leider noch ohne diesen service)
     
  4. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Von selber ändert sie sich nicht.
    Transformieren lassen will sie sich auch nicht.
    Zusammen brechen ist besser als alleine brechen.

    Abwarten oder aktiv werden, das ist hier die Frage...
     
  5. Chakowatz

    Chakowatz Guest

    Kurzfristig ändert es sich von selber nicht,
    das stimmt.
    Das "aktiv werden" will bzw. fordert eine schnelle Änderung ohne Rücksicht auf die langfristigen Folgen.
    Das "aktiv werden" ist allerdings auch ein Bestandteil der langfristigen Folgen,ohne zu ahnen oder zu wissen was es für langfristige Folgen hat.

    Das Abwarten ist das erkennen der Folgen aus der Vergangenheit,ohne eine gegenwärtige Aktivität die die Folgen aus der Vergangenheit beeinflussen würden.
    Die Frage ist,meiner Ansicht nach,wollen wir beeinflussen durch Aktivität,oder warten wir das "universelle Urteil" (durch Ursache und Wirkung) ab durch Passivität,und reagieren oder besser gesagt agieren wir erst dann!?


    Gruß,Chakowatz
     
  6. Mandalay

    Mandalay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2010
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Mandalay Hill ;-))
    Werbung:

    Wieso? Weil du als Mensch eine gewisse Verantwortung hast. Das Handeln der Menschen ist momentan kaum zu begreifen und deshalb wird ihnen auch ihre Macht entzogen. Logischerweise wird dann auch der freie Wille eingeschränkt, der momentan ohnehin fast nur missbraucht wird.
     
  7. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity


    WIR sind die Wirtschaft.​




    Und wir werden uns nicht ändern, nicht wahr. Frühestens morgen.
     
  8. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    solange ich noch genug fussball im TV und billiges schwarzbrot samt schnaps vom aldi hab sowieso nicht! :party02:

    lg

    *Keine Links innerhalb des Textes wegen Werbung in eigener Sache erlaubt - deswegwegen entfernt*
    ----------------------------------------


     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    denk ich auch
     
  10. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Werbung:
    das stimmt so eben nicht mehr, gilt nur noch für einen erschreckend kleinen Anteil, wie ich schätze, vielleicht noch 20%. Und täglich schrumpft er weiter. Dass ein wesentlich größerer Teil nicht merkt, dass er bereits ausgebootet wurde, ist der Grund dafür, dass wir immer weiter in die falsche Richtung gehen.

    Jeder Möchtegern glaubt, er gehöre dazu, nur weil er noch mit einem schicken Audi durch die Gegend brausen kann. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen