1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

100 Tage Schwarz-gelb.

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 1. Februar 2010.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Shalom,

    mich würde interessieren, wer von Euch hat diese regierung gewählt? Ich kann mich hier auf einige Bediträge erinnern, das sich machen für die FDP stark gemach haben...schauen wir mal nach, was hat bisher die Regierung "erreicht"?

    Vielen in Deutschland galt Schwarz-Gelb als das das Traumpar, die Koalition, die so gut zusammenpasst, dass sie in diesen "undurchsichgtigen" Zeiten als Einzige in der Lage ist, den durchblick zu behalten. Sie wurden von ein mehrheit gewählt. Mit Angela Merkel und Guido Wsterwelle sollte Schluss sein mit dem ewigen Rumeieren und den sehr faulen Kompüromissen der Grossen Koalition. Die Hoffnung auf ein Neuanfang war gross...doch sätetsens im Koalitionsvertrag wurde klar: Keiner von beiden Parteien hat eine gesellschaftliche Vision, keiner eine ideee wie Deutschland zukunftsfähig gemacht werden kann. Wer sich nur um die Vorteile einiger weniger kümmert, kann keine vernünftige Witschaftspolitik für die Mehrheit und für ein so komplexes land wie deutschland machen. Statt ruhig und vernünfit über Minestlöhne oder die grundsicherung zu diskutieren, wird nur über Steuersenkungen gestritten -- oder werden Erwerbslose(!) pauschal verunglimpft. Statt auf die veränderten weltweiten Machtkonstellationen zu reagieren, werden nur national Interessengruppen bedient. Weder werden bei der Finanzmarktregulierungen vernünftige Vorschläge rearbeitet, noch wird auch nur ein kleiner Versuch unternommen eien angemessene Sozial - und Bildungspolitik oder eine Zukunfsfähige Energiepolitik zu entwickeln. Zu glauben, dass Nichtstun ausreich um keine Fehler zu machen ist fahlässig, vor allem, wenn man ein Volkspartei sein möchte...



    Shimon
     
  2. Es gibt keine Regierung, die ich wählen kann, seit dem Desaster mit Schröder (Wahl 98) wähle ich grundsätzlich kleine Parteien, zu denen ich zumindest in ihren Inhalten zustimmen kann....momentan sind es die Violetten, und wenn die nicht zur Regierungswahl verfügbar sind, MUSS ich PDS wählen, weil ich nicht mehr Nichtwählen will !!!

    Somit gehör ich wohl auch dazu, dass Schwarzgelb gewählt wurde auch wenn ich sie direkt nicht wählte...... :)
     
  3. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Ich war wählen ... aber kein Kreuz bei schwarz noch bei gelb gesetzt

    :umarmen: [​IMG]
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    ..............es geht mir nicht um die wahlen...die sind gelaufen, sondern was wir in dieser stiuation machen können WIR, die sie nicht gewählt haben, aber davon wass "sie" machen betroffen sind...


    shimon
     
  5. Das meiste sind Traditionswähler.....Beispiel Oma

    Ach ich wähl schon so lange, weshalb soll ich was anders wählen.........Sie wählt ja nicht, was sie will.......(ist zwar schon länger her.....doch solche Ansichten gibt es oft)

    Es ist schwer sie zur Echtwahl zu führen, doch das wäre das Ding.....
     
  6. RosaFlummi

    RosaFlummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    22
    Ort:
    duisburg
    Werbung:
    Die sind jetzt um, und getan hat sich bis jetzt noch gar nichts .Ich finde ,Die Reichen haben Diese Partei gewählt denn bis jetzt geht es den Unteren Schichten schlechter als vorher.Selbst den Mittleren Schichten geht so langsam die puste aus .Am meisten,leiden Familien mit Kindern wo der vater arbeitslos ist ,oder alleinerzieende Mütter Diese Partei lässt unser Deutschland den Bach runterlaufen ich haabe diese Partei nicht gewählt .Ich frage mich nur, wann wird es den Deutschen endlich bewusst ,was für ein grosser Fehler hier gemacht wurde. Am besten wäre Diese Partei würde ,an Ihren Eigenen Gestzen scheitern.Viele grüsse euer Rosa Flummi
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    ich habe schwarz-gelb nicht gewählt, ich hab Die Linke gewählt, damit die SPD wieder sozialer wird...so als Denkzettel für die SPD halt.

    die FDP quatscht nur über die Verbesserung für den Mittelstand und handelt nicht...FDP hat sich mit Steuersenkungen weit aus dem Fenster gelegt und weiß nicht, wie diese Steuersenkungen finanziert werden sollen Die Mehrwertsteuersenkung im Hotelgewerbe ist ein Flop, weil diese am Verbraucher nicht weiter gegeben werden. Krankenkassen erheben eine Art Zusatzsteuer und die FDP schaut zu..Westerwelle ist ein Quatscher, aber kein Politiker mit Weitsicht.
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,

    auf jeden fall scheint auch bei schwarz - gelb angekommen sein, dass "die kacke am dapfen ist", auch einige politiker von schwarz - gelb plädieren dafür, die steurgeschänke wieder zu kippen...oder mindestens auzusetzen. die spannung wächst.


    shimon
     
  9. Nachtschwärmer

    Nachtschwärmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    1.075
    Werbung:
    Ich habe seinerzeit auch die Linke gewählt, weil mir die stark polarisierenden Forderungen Lafonaines und Gysies gefallen haben und ich keine Partei wollte, die nur um ihrer Macht und ihrer Posten Willen ihre eigentlichen Ziele hinten an stellt.

    Naja, nach 100 Tagen schwarz-gelb bin ich auch hier ernüchtert worden: Es wird über gemeinsame "Schnittmengen" gesprochen, die die Linke koalitionsfähig machen sollen.

    Ich will aber keine Schnittmengen, mir ist eine Linke in der Opposition lieber als eine regierende Linke, die sich Schnittmengen zum Programm macht...
    DAS habe ich nicht gewählt...

    LG Nachtschwärmer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen