1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

10 Tote bei Massenpanik auf der Loveparade

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SYS41952, 24. Juli 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Zehn Tote nach Massenpanik
    Schock beim größten Musikspektakel im Ruhrgebiet: Bei der Loveparade
    in Duisburg gab es nach Angaben der Polizei 10 Tote und 15 Verletzte
    nach einer Massenpanik.


    Bei zehn weiteren Menschen seien derzeit Wiederbelebungsmaßnahmen
    notwendig. Auslöser: Vor dem Eingang zum Gelände sei es bei den Wartenden
    in einem Tunnel zur Panik gekommen.

    Noch tanzen Hunderttausende auf dem Gelände in Duisburg, zu wenigen
    ist die Nachricht des tragischen Ereignisses erst durchgedrungen. Ein sofortiger
    Abbruch der Veranstaltung ist nicht möglich, da dieser eine noch größere Panik
    auslösen könnte.

    http://www.focus.de/panorama/welt/loveparade-zehn-tote-nach-massenpanik_aid_533916.html


    Zehn Tote bei Massenpanik auf der Loveparade

    Katastrophe auf der Loveparade: Bei einer Massenpanik sind mindestens
    zehn Menschen ums Leben gekommen. Viele weitere wurden verletzt.

    Bei einer Massenpanik während der Loveparade in Duisburg sind nach
    Angaben der Polizei mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.
    Das Unglück habe sich in einer Unterführung auf dem Weg zum
    Veranstaltungsgelände ereignet, sagte ein Polizeisprecher.

    Im Verlauf der Panik seien „Menschen überrannt“ worden. Mindestens
    zehn Menschen seien getötet und etwa 15 Menschen verletzt worden,
    „etliche“ Menschen seien reanimiert worden. "Es ist eine Katastrophe,
    bis jetzt haben wir nur diese Information", sagt der Pressesprecher ein
    Polizei. Mit Lautsprecherdurchsagen würden die nachfolgenden Besucher
    aufgefordert, umzukehren.

    Der Tunnel leerte sich nach Angaben von Augenzeugen nur langsam. Überall
    sind immer noch Rettungssanitäter im Einsatz. Immer wieder starten
    Rettungshubschrauber von er nahe gelegenen Autobahn, dort haben sich alle Kräfte gesammelt.

    Kevin Krausgartner (21) aus Wuppertal war im Tunnel und beschreibt die grauenhafte Szenerie:
    „Das hab ich noch nie erlebt. Da lagen 25 Leute auf einem Haufen. Ich hab geschrieen, die Leute
    haben keine Luft mehr bekommen. Ich hab Tote gesehen, da saß einer der war ganz blass, dem
    wollte ich Wasser geben. Aber der Sanitäter hat zu mir gesagt, das hat keinen Zweck mehr, der ist tot.“
    , sagt er. „Die Polizei stand auf der Brücke und hat nichts gemacht."

    Zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, der Verantaltungsort sei wegen Überfüllung geschlossen worden.
    An der Loveparade nahmen nach Angaben der Organisatoren über den gesamten Tag verteilt
    1,4 Millionen Menschen teil. 14 Hundertschaften der Polizei waren im Einsatz.
    Anzeige

    Die Loveparade wurde rund um das Gebiet des alten Duisburger Güterbahnhofs gefeiert.
    Die erstmals 1989 in Berlin gestartete Loveparade fand damit nach einer Pause im vergangenen
    Jahr zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder statt.

    An der Loveparade nahmen nach der Organisatoren 1,4 Millionen Menschen teil.


    http://www.welt.de/vermischtes/welt...-Tote-bei-Massenpanik-auf-der-Loveparade.html




    (RPO) Schwerer Zwischenfall bei der Loveparade in Duisburg: Im Verlauf einer
    Massen-Panik im Tunnel der Karl-Lehr-Straße sind mindestens zehn Menschen
    getötet und 15 schwer verletzt worden. Personen auf der gesperrten A59 behindern
    die Rettungsarbeiten.

    Schwerer Zwischenfall bei der Loveparade: Mindestens zehn Menschen sind nach
    Polizeiangaben ums Leben gekommen. Vor dem Eingang zu dem Gelände, auf dem
    die Loveparade stattfindet, ist es in einem Tunnel zu einer Massenpanik gekommen.
    Dort warteten Menschen darauf, auf das Partygelände vorgelassen zu werden.

    Im Verlauf der Panik seien "Menschen überrannt" worden, wie ein Polizeisprecher
    erklärte. Mindestens zehn Menschen seien getötet und etwa 15 Menschen verletzt
    worden, "etliche" Menschen seien reanimiert worden. Mit Lautsprecherdurchsagen
    würden die nachfolgenden Besucher aufgefordert, umzukehren.

    Augenzeugen berichteten, die Polizisten hätten Tausende Menschen davon abgehalten,
    auf das Gelände der Loveparade zu strömen. Viele Besucher seien bei dem Andrang umgekippt.
    Einige hätten wiederbelebt werden müssen. Rettungskräfte seien kaum durchgekommen.

    Offenbar sind Menschengruppen über die gesperrte A59 gelaufen und haben den Tunnel damit
    überfüllt, wie der "WDR" berichtet. Diese Version ist aber nicht bestätigt. Derzeit behindern
    Personen auf der Autobahn die Rettungsarbeiten.

    Zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, der Verantaltungsort sei wegen Überfüllung geschlossen
    worden. An der Loveparade nahmen nach Angaben der Organisatoren über den gesamten
    Tag verteilt 1,4 Millionen Menschen teil. 14 Hundertschaften der Polizei waren im Einsatz.

    Die Loveparade wurde rund um das Gebiet des alten Duisburger Güterbahnhofs gefeiert.
    Die erstmals 1989 in Berlin gestartete Loveparade fand damit nach einer Pause im vergangenen
    Jahr zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder statt.
    http://www.rp-online.de/niederrhein...ade/Zehn-Tote-bei-Massenpanik_aid_885732.html


    1,5 Millionen Menschen sind aktuell noch am feiern,
    weil sie noch nicht aufgeklärt wurde um eine grössere Panik zu vermeiden.
     
  2. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Aktuell ist die Zahl der Toten auf 15 gestiegen.
     
  3. Schrecklich!

    Erinnert mich daran, dass es vor 10 Jahren auch so was in Österreich gab (in sehr viel kleinerem Rahmen).
    Da waren ca. 40.000 Leute

    Im Berg-Isel-Stadion in Innsbruck gabs eine Massenpanik, 5 Tote, und viele Schwerverletzte.

    Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer.
     
  4. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19. Mai 2003
    Beiträge:
    8.038
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Thema geschlossen, da es das Thema hier schon gibt:

    http://www.esoterikforum.at/threads/136547
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen