1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

*1*

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Dvasia, 19. Dezember 2015.

  1. Dvasia

    Dvasia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    6.465
    Ort:
    Werbung:
    Alles eins. Das "Lesen im Umfeld" zeigt den Weg im Leben an, der bereits in einem verankert ist (was das Thema Zeit wiederum interessant macht, aber das ist jetzt OT).
    Dabei geht es nicht darum alle lichtumhüllt in die Arme zu nehmen (was gerne so verstanden wird) als viel mehr zu erkennen wie die magischen Wegweiser im Alltag und im Umfeld so funzen. Das wahre Begehren spiegelt sich im Umfeld.

    Der Alltag dürfte dabei mMn eine interessantere Rolle spielen, da eben auch die kleinen Dinge zu den Begebenheiten führen die in Folge mal als "schicksalshaft" beschrieben werden.
    Wie funktioniert das Ganze also?
    Es hat in der Tat viel mit Impulsen, Treibkräften und Widerständen zu tun. Impulse sind ein Kick und machen auf etwas Bestimmtes aufmerksam, die Treibkräfte sorgen dafür etwas zu tun, aber gar nicht genau zu verstehen warum man das jetzt tun oder nicht tun will, dem sollte einfach gefolgt werden. Und Widerstände sind eindeutige Wegweiser in Form von "hier geht es jetzt nicht lang", was nicht mit moralischen Aspekten verwechselt werden darf.
    Also eine recht intuitive und gedankenleere Arbeit die hier vollbracht wird, was wohl das grösste Hindernis für einige darstellen wird. Ein Hindernis dürfte eben auch der Akt sein, diese Praxis zu forcieren, denn sie ist so banal, dass es schon wieder zu kompliziert ist nachzuvollziehen.
     
  2. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.242
    ....ich versteh gar nicht was Du sagst, oder worum es geht, komisch....:rolleyes:
     
    trollhase gefällt das.
  3. Lise`allraune

    Lise`allraune Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2015
    Beiträge:
    359
    Ich hab es verstanden .
    Aber Frag mich nicht!
    so lern ich am liebsten
     
    trollhase gefällt das.
  4. Elias-Magier

    Elias-Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2015
    Beiträge:
    499
    Ort:
    das Ländle
    Alles was zu einfach ist steht der Mensch skeptisch gegenüber weil er es nicht glauben kann warum das einfache nicht schon längst erledigt ist.

    Die Treibkräfte und Wiederstände wie Dvasia es bezeichnet ist nichts anderes als die Eigene Seele.
    Alles ganz einfach wenn man es nicht doppelt sieht :D.


    Wer den Mut hat aus der Herde auszuscheren um sich selbst fühlen zu können, hat die Stärke in Sein Bewusstsein zu kommen.

    LG Elias
     
    Miramoni, Fee777 und Moondance gefällt das.
  5. kona

    kona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    5.254
    der erste impuls ist jeweils der richtige; "darum gehts"
    nicht nur widerstände sind hinweise, auch offene türen sind hinweise.
    die landkarte
    - lesen lernen
    - auch die eigenen reaktionen darauf lesen lernen
    - dann zeigt sich der weg
     
    Moondance gefällt das.
  6. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.156
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Werbung:
    Ein schönes thema.:)
    Als ich deine zeilen schon vor ein paar tagen las, wollte ich bereits was dazu schreiben, weil sie mir direkt aus dem herzen sprachen und mich diese 'wegweiser' - vor allem dieses jahr speziell - nicht nur gewiesen, sondern geradezu überrollt haben.
    Irgendwo schrieb ich mal etwas dazu. Es ist tatsächlich das umfeld, das das begehren zurückwirft in kleinen nuancen oder als erlebnisse, die von unglaublicher triebkraft sind, dass es nichts mehr zu ignorieren oder verneinen gibt und man nur noch staunend dasteht und folgen muss.

    Genau.
    Ich stelle fest, dass es vor allem dann funktioniert, wenn man sich ganz im 'ist' oder 'jetzt' befindet und nur daraus agiert, weil keine ablenkung vorhanden ist. Es stehen mir dann alle ressourcen/kanäle zur verfügung, das leben/schicksal 'zu lesen'.

    Schön beschrieben.
    Es ist bewusst leben. Ich betrachte impulse, Triebkräfte und widerstände als eine art eigenständige 'wesen', die mit mir sprechen, mich leiten, bremsen oder auffordern, etc..

    Ich wurde dieses jahr auf diese banalität auf recht brutale weise hingewiesen, mir scheint auch mit allen möglichkeiten und mächten, die dem universum so zur verfügung stehen.

    Mir fällt immer deine sig ein, die du mal hattest...du weisst schon. Sie triffts.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2015
    Miramoni, Fee777 und Dvasia gefällt das.
  7. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Eher Synchronizität?

    zeitlich korrelierende Ereignisse, die nicht über eine Kausalbeziehung verknüpft sind (die also akausal sind), jedoch als miteinander verbunden, aufeinander bezogen wahrgenommen und gedeutet werden.


    Alles eins ist eine Theorie. Eine zeitgeistige Eso-Romantik. Bestenfalls kann man sagen, es gibt transpersonale Erfahrungen, die einen singulären Charakter haben.


    Ein Beispiel?


    Ist das eine Vermutung, das es ein wahres Begehren gibt?

    Kardinal Ratzinger nannte mal die Inquisition in Südamerika "die stille Sehnsucht der Indios nach der Botschaft des Herrn Jesus", ich glaube seitdem, das es ein sehr heikler Begriff ist.


    Letztendlich - man folgt und geht vor wie ein Jäger, wartet, macht sich unsichtbar, wartet, agiert, usw usf.

    Wunschmagie?
     
    Moondance gefällt das.
  8. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.242
    danke, jetzt hab ich verstanden was Dvasia gesagt hat :)
     
    Tide gefällt das.
  9. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.156
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Ein kleines bsp. unter sehr, sehr vielen: Seit einiger zeit liegt eine kirchenzeitung bei mir herum, die ich von einem stapel auf den andern lege. Normalerweise wäre sie bereits im altpapier gelandet. Sie tat es nicht.
    Als sie mir wieder auf einem zeitungshaufen auffiel schaute ich kurz rein.
    Man sucht wieder jemanden, der migrantinnen bei uns in einem deutsch-kurs unterstützt.
    Vor längerem hatte ich mich dazu gemeldet, damals war aber das team komplett gewesen.:)
     
  10. Tide

    Tide Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    2.911
    Werbung:
    Ok, ich würde das den nicht zufälligen Zufall nennen.

    Und wenn wir professionell in deinem Horoskop schauen würden, stände da sicherlich etwas zu sozialen Jobs in dieser Zeit.

    Dh, ich glaube, so geht Schicksal, die Kräftekonstellation ( der Planeten oder hexagrammatischen Urkräfte) webt dir ein Muster, und der Lauf der Dinge findet irgendeine Türklinke, oder die nächste, bis es passt, damit das was sein soll sein kann.

    Dann würde ich aber nicht Begehren wahr/unwahr setzen

    sondern - was geschehen muß, wird. Und deswegen findet ES Wege, die das ermöglichen, oder erzwingen.
     
    Fee777 und judasishkeriot gefällt das.

Diese Seite empfehlen