1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

1.Katastrophenwarnung DE -Blackout-für Kristenfälle rüsten

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von kleinelady86, 15. August 2019.

  1. kleinelady86

    kleinelady86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    916
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Das Bundesamt ruft die Bürger dazu auf, sich für Stromausfälle zu rüsten.

    Nein das ist kein schlechter Film.

    Die Katastrophenlage ist sehr real und fatal , zeigt die Warnung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Dessen Präsident Christoph Unger hat in einem Gespräch mit der Tageszeitung „Die Welt“ am 6. August alle Bürger dazu aufgerufen, sich besser für Krisenfälle und vor allem für Stromausfälle zu rüsten. Der Ausfall von Strom sei die zentrale Herausforderung für Ungers Bundesamt. Die Bundesnetzagentur müsse immer häufiger eingreifen, um Netzschwankungen auszugleichen. Nach 24 Stunden ohne Strom gäbe es bereits katastrophale Verhältnisse. Die Gefahr eines Stromausfalls nehme hierzulande zu. Jeder Einzelne sollte sich auf Krisen und Katastrophen vorbereiten. Ein Vorrat an Lebensmitteln und Trinkwasser sowie Kerzen und Streichhölzern seien wichtig. Doch vor allem solle man ein batteriebetriebenes Radio besitzen, um auch ohne Strom Zugang zu Nachrichten zu haben.

    https://ef-magazin.de/2019/08/14/15...e-immer-groessere-gefahr-fuer-unser-stromnetz

    https://www.welt.de/politik/deutsch...e-die-Deutschen-sich-vorbereiten-sollten.html

    Tja die Gefahr scheint wohl real...es kommt ja immer öfter vor das es Stromausfälle gibt in der Welt.

    Wie ich gestern in einem anderen Threat Berichte werden für die Strombörse Stromautobahnen gebaut ...die sind digitalisiert...und dadurch soll ja eigebtlich Stromversorgung bei Schwankungen garantiert sein...aber das ist für Hacker ein schönes Spiel...

    ...meine Güte man könnte echt meinen wir befänden uns im Krieg...also weiter so...


     
    plotinus, Loop, Tiefensucher und 3 anderen gefällt das.
  2. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.373
    Und ich dachte, eine Freundin von mir, die das macht, spinnt.
    Nun, dann werden mal Wasserflaschen und ein dementsprechendes Radio geholt......Glücklich, wer einen eigenen Brunnen, eine eigene Quelle hat (haben hier in Österreich einige)
     
    Loop und kleinelady86 gefällt das.
  3. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Guest

    Super, dass diese Warnung endlich die Bevölkerung erreicht! Jahrzehntelang ging sie nämlich ins Leere...
     
  4. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.098
    Ort:
    Terra Zone
    Was für eine reisserische Threadbenennung :rolleyes:

    Das Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz in D rät seit 2004 den Bürgern, sich auf evtl Notfälle selbst vorzubereiten, weil es in D keinen einheitlichen Zivilschutz gibt.
    Jedes Jahr kommt dazu eine Meldung, in Tageszeitungen, Online, auf der BBK Seite usw.

    Und eine Katastrophenwarnung sieht anders aus.
    Weniger Panik schieben und sich nicht verrückt machen ist übrigens auch bereits Krisenvorsorge.
     
    Bukowski, *Eva*, Heather und 4 anderen gefällt das.
  5. kleinelady86

    kleinelady86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    916
    Ort:
    Chemnitz
    Nein tut sie nicht...ein kollektiver Blackout ist eine der schlimmster Kastastrophe die uns treffen könnte und dieses Szenario ist nun mal real. Könnte jeder Zeit passieren.
    Davon sollte man wissen und auch reden.

    Panikmache wäre wenn man von etwas berichtet was sehr unwahrscheinlich ist...

    Deswegen sagt der Herr Unger auch:

    "Jeder muss sich auch auf Krisen und Katastrophen einstellen und vorbereiten – das gehört zur Eigenverantwortung. Jeder muss etwas für sich, seine Familie und vielleicht auch seine Nachbarschaft tun."

    Und Panik und weitere Schlimmen Ereignisse würden erst richtig Folgen wenn man sich nicht darauf einstellt und plötzlich überrascht wird.

    Was meinst was passieren würde wenn es zum Blackout in ganz de oder gar EU über Tage kommt und die Leute das nicht erwartet haben?

    Ja dann ist nicht mal der Stromausfall das schlimme sondern wie die Leute damit umgehen.

    Wenn jeder weiß was zu tun ist...dann ist die Ruhe vorhanden.

    Im kalten Krieg wussten alle wo der nächste Bunker ist und hatten Vorräte ... nicht um sonst...da war es genauso eine Art Katastrophenwarnung...die übrigens eine Warnung ist und nicht bedeutet das es so kommen wird aber ebben das es dazu sehr wohl kommen kann.


    Gerade was das Radio betrifft...Wer hat heut zu Tage noch sowas?

    Wenn der Strom lahm liegt liegt auch das Internet lahm.

    Wenn keine Nachrichten mehr bei dir ankommen ...dann hast du Panik...Verunsicherung...Angst...

    Und das was du meinst wäre keine Katastrophenwarnung sondern ein Kastastrophe Alarm...der zu panischen Hamsterkäufen führen würde...hier geht's um Vorbereitung und Einstellung auf ein mögliches Reales Szenario
     
    Loop und Darkhorizon gefällt das.
  6. Etrazeba

    Etrazeba Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    1.098
    Ort:
    Terra Zone
    Werbung:
    Es gibt seit 2005 die vom BBK herausgegebene "Krisen bzw Katastrophenfibel", wo es genau um sowas geht.
    Und diese wird jedes Jahr gesagt, ob Du es willst oder mitbekommen hast, oder nicht, spielt keine Rolle.
    Das mögliche BlackOut Szenario ist nun auch nicht neu, Das wird seit 2012/13 immer wieder angesprochen.
     
    Bukowski, Hedonnisma, McCoy und 2 anderen gefällt das.
  7. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.373
    Naja - macht ja nix. Man kann sich ja vorbereiten, wenn nix passiert, ist auch gut. Schadet ja nicht. Und einige schlafen dann vielleicht beruhigter (also nix Panik).
    Ich empfehle nur, Wasserflaschen dunkelst zu lagern, damit das Wasser nicht "kippt".

    Edit:
    Wasser in Glasflaschen ist unbegrenzt haltbar, da kann nix kippen, hab ich grad gelesen. Also alles gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019
    skadya, Loop und kleinelady86 gefällt das.
  8. kleinelady86

    kleinelady86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2018
    Beiträge:
    916
    Ort:
    Chemnitz
    Genau weil ab da die Gefahr realer wurde und jetzt wird nun immer mehr digitalisiert...was zu viel höheren Risiken führt und zu viel flächendeckenden...und man sollte immer über Katastrophenschutz reden für die meisten Menschen ist sowas sehr Unreal...egal welche art
     
  9. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.373
    Naja, wenn sogar ich nachdenklich werde......

    Katastrophen sind ja "normal". Klima und Wetter hat so etwas immer mit sich gebracht. Wir haben nur völlig verlernt, damit zu leben!
    Sollten wir mal wieder mit anfangen......ich hab z. B. keine Ahnung, was in der Natur essbar ist und was nicht. Auf "Notzeiten" bin ich (arm wei eine Kirchenmaus) nicht vorbereitet. Sogar in meiner mageren Kammer habe ich, wenn ich sparsam lebe, Essen für sicher eine bis zwei Wochen (notfalls Brühe mit Haferflocken - macht aber satt).
    Sogar Armut bei uns birgt noch einen gewissen Luxus.....
     
    skadya, Loop und Darkhorizon gefällt das.
  10. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    4.119
    Werbung:
    Um wen geht es hier mal wieder?
    Ich,ich, ich und wie ich überlebe.
    Was ist mit den Fischen in Aquarien, z.B. in den Zoos? Die verrecken dann mal eben, aber ich habe genug? Mineralwasser und Büchsen mit Fertigfraß im Schrank.
    Schön und gut. Kann ich ja beruhigt schlafen.
    Wenn durch den Stromausfall ein AKW seinen Dreck raushaut, nützen mir meine Vorräte auch nicht mehr viel.
    Oder der berühmte Dachziegel runterfällt. Ist auch Schicht geblasen.
    Alle Jahre wieder die Panikmache "was, wenn?".
    Wenn es passiert, passiert es ohnehin. Mit etwas Pech sind die Vorräte dann abgelaufen und ungenießbar.
    Aber wir haben Vorräte.

    Gruß

    Luca
     
    *Eva* gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden